Vereinsbetreuer werden

SPG Wallern/St. Marienkirchen rüstet weiter auf – die Neuen im Check

Anspruch und Realität klafften dann doch ein Stück weit auseinander in der vergangenen Saison bei der SPG SV Wallern/St. Marienkirchen. Der sechste Endrang in der Oberösterreich-Liga zeigt, dass man etwas hinter den Möglichkeiten geblieben ist. Durch gezielte Transfers erhöhte man nun noch einmal die Qualität eines ohnehin schon richtig namhaften Kaders. Während die Verpflichtungen von Oliver Pollak und Philipp Huspek bereits länger feststehen, kamen jetzt weitere drei interessante Neuzugänge dazu – Zwei davon spielten zuletzt bei der Konkurrenz.

 

Verteidiger mit Erfahrung aus 2. Liga

Der auf der linken Verteidigerposition beheimatete Emmanuel Acheampong soll fortan für noch mehr Stabilität in der Defensive der Zaunerboys sorgen. Der 20-Jährige kommt von Blau-Weiß Linz, wo er vorrangig für die Amateure aktiv war. Er kann aber auch schon Minuten in der 2. Liga vorweisen. Zu vier Einsätzen reichte es für die Profis der Linzer. Acheampong, der eine Top-Ausbildung in der Linzer Fußballakademie genoss, gilt als technisch versiert, zweikampfstark und mit dem nötigen Offensivdrang ausgestattet.

acheampong wallern

Die Tinte ist trocken: Emmanuel Acheampong verstärkt künftig die Defensive der SPG.

 

Brüderpaar vereint

Aufgrund der familiären Verbundenheit besonders gut auf dem Platz verstehen werden sich in Zukunft wohl die Brüder Philipp und Mario Mitter. Während erstgenannter Akteur in seine vierte Saison für die SPG gehen wird, sucht sein älterer Bruder Mario nun eine neue Herausforderung im Trattnachtal. Der 29-Jährige war zuletzt fünf Jahre lang für die SU St. Martin/M., mit welcher er in der Vorsaison sensationell den Cup-Titel holte, aktiv. Fünf Tore gelangen dem physisch enorm präsenten, wuchtigen, durchsetzungsstarken Stürmer, der zudem Erfahrung und Flexibilität mitbringt, in der OÖ-Liga-Saison 2021/22.

mitter wallern

Mario Mitter mit den beiden sportlichen Leitern Thomas Weissenböck (l.) und Albert Huspek (r.)

 

Vom Absteiger zur SPG Wallern/St. Marienkirchen

Die Reihen der Haidacher-Truppe verstärkt außerdem Offensivakteur Daniel Steinmayr, der nach einer fordernden, komplizierten Saison vor wenigen Wochen mit seinem nunmehrigen Ex-Verein SV Grieskirchen aus der Oberösterreich-Liga abgestiegen war. Nun bleibt der 23-Jährige, dem 2021/22 gute sieben Ligatore gelangen, genannter Spielklasse erhalten. Steinmayr kann in der Offensive gleich mehrere Positionen besetzen und gilt als technisch versiert, dynamisch und dribbelstark.

steinmayr wallern

Daniel Steinmayr mit Neo-Coach Horst Haidacher 

 

Fotocredit: SPG Wallern/St. Marienkirchen


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter