Tabellenführer landet Top-Transfer – ASKÖ Oedt holt ehemaligen Bundesliga-Profi

Jetzt hat auch der Herbstmeister und absolute Titelfavorit der Oberösterreich-Liga ASKÖ Oedt das erste richtige Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt gesetzt. Nach den Abgängen von Robert Matesic (zum SV Bad Schallerbach), Ivan Stjepanovic (neuer Verein unbekannt) und Dominik Balog (zum SV Windischgarsten) verkündeten die Trauner den ersten Neuzugang. Und dieser hat es absolut in sich.

 

Michael Lercher soll fortan für noch mehr Stabilität in der Defensive der ASKÖ Oedt sorgen. Der 27-jährige Linksverteidiger war im vergangenen halben Jahr vereinslos, sammelte davor aber Bundesliga-Erfahrung für den SV Mattersburg (2017-2020) und die SV Ried (2020-2022). Insgesamt brachte es der ehemalige Nachwuchsnationalspieler Österreichs für genannte Vereine auf 71 Einsätze in der höchsten Liga. „Wir hatten auf der Linksverteidigerposition Bedarf. Da waren wir im Herbst nur einfach besetzt. Wir sind froh, dass uns dieser Transfer gelungen ist“, betont Oedts Sektionsleiter Markus Müller. Lercher arbeitete zwischen 2017 und 2018 beim SV Mattersburg bereits mit Gerald Baumgartner zusammen. Der heutige Oedt-Sportchef war damals Trainer der Burgenländer. „Unser Hauptaugenmerkt lag auf der linken Verteidigerposition. Vielleicht ergibt sich noch etwas“, will Sektionsleiter Müller das Transferprogramm der ASKÖ Oedt noch nicht für beendet erklären.


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter