Paukenschlag: Krisenklub ATSV Stadl-Paura meldet Konkurs an!

Der ATSV Stadl-Paura, ehemaliger Regionalligist und aktueller Tabellenletzter der Oberösterreich-Liga (1. Landesliga) mit null Punkten und null (!) Toren im Herbst, ist an einem weiteren Tiefpunkt angelangt. Nach einer historischen Talfahrt in sportlicher Hinsicht, einem Trainerrücktritt und öffentlichen Schuldzuweisungen, was angeblich ausstehende Gehälter und interne Vereinbarungen betrifft, folgt nun die nächste negative Schlagzeile. Und die hat es absolut in sich: Der Verein meldete heute Konkurs an. Ligaportal.at sprach mit Obmann Johann Stöttinger.

 insolvenz foto imago

Ligaportal: Wie beurteilen Sie die jüngsten Ereignisse?

Stöttinger: „Ich habe schon im September des Vorjahres gesagt, dass ich mit Weihnachten aufhöre. Ich bin zu alt dafür. Es gibt gesundheitliche Gründe. Ein Konsortium wollte dann übernehmen. Diese Personen sagten dann aber, das ginge nicht, weil die Schulden zu hoch sind. Heute habe ich Konkurs angemeldet. Es gibt jetzt ein Sanierungsverfahren. Die Schulden sind meines Erachtens nicht so hoch. Die tatsächlichen Verbindlichkeiten betragen keine 50.000€. Von dem Kredit für den Bau der Anlage sind noch 160 000€ offen.“

Ligaportal: Bleiben Sie weiterhin Obmann?

Stöttinger: „Für das Sanierungsverfahren bin ich noch verantwortlich. Ich werde mich bemühen, dass das reibungslos abläuft. Wie lange das dauern wird, ist offen. Wenn ich jetzt gleich aufhöre, ist der Verein kaputt. Das will ich verhindern. Ich will, dass es den ATSV Stadl-Paura weiterhin gibt.“

Ligaportal: Wird es eine Rückrunde in der OÖ-Liga mit dem ATSV Stadl-Paura geben?

Stöttinger: „Das ist angedacht. Nimmt der Verein nicht an der Rückrunde teil, muss man im Sommer in der 2. Klasse antreten. Mein Ziel ist, dass der Verein schuldenfrei wird. Dann gibt es auch keine Ausrede mehr für den neuen Vorstand.“

Ligaportal: Ist eine Mannschaft für das Frühjahr vorhanden?

Stöttinger: „Ja, es gibt eine. Diese ist aber nicht besser als jene, die im Herbst gespielt hat. Es gab schon Transfers. Damit habe ich aber nichts zu tun.“

Ligaportal: Wer ist dafür verantwortlich?

Stöttinger: „Diese Person will namentlich nicht genannt werden. Außerdem entscheidet der Masseverwalter in dieser Hinsicht mit. Alles muss ja finanzierbar sein.“

Ligaportal: Mario Wittmann, der die Mannschaft im Herbst betreut hatte, trat Ende Jänner als Trainer zurück. Gibt es einen Nachfolger?

Stöttinger: „Wenn es weitergeht, gibt es einen Nachfolger. Namen kann ich noch keinen nennen. Der Verein hat sich mit ihm aber schon geeinigt. Er ist also quasi auf Abruf und wartet auf das Okay.“

Mehr dazu:

ATSV Stadl-Paura in Konkurs: So sieht der Insolvenzantrag aus!

„Ich bin einfach nur enttäuscht!“ – Mario Wittmann tritt als Trainer des ATSV Stadl-Paura zurück

Foto: IMAGO

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter