Vereinsbetreuer werden

Union St. Martin/M. verlängert Eferdings Niederlagenserie

Nachdem die Union St. Martin zuletzt die erste Saisonniederlage in der Oberösterreichliga einstecken musste, wollte man beim Heimspiel gegen die noch punktelosen Eferdinger wieder zurück auf die Siegerstraße finden. Dieses Unterfangen sollte schlussendlich gelingen und die Hasanovic-Elf konnte einen 2:0 Sieg feiern. Beim UFC Eferding wird die Luft nach fünf erfolglosen Spielen und nur zwei erzielten Toren immer dünner.

 

Chancen auf beiden Seiten

Die erste Torgelegenheit in der Partie hatten die Gäste, doch St. Martin-Goalie Elmer konnte einen Freistoß mit den Fäusten parieren. Ein paar Minuten später sahen die knapp 800 Zuschauer eine ähnliche Situation ehe in Minute 14 die Hausherren die erste dicke Gelegenheit hatten. Lukas Leitner spielte Michael Eckerstorfer frei, welcher mit seinem Schuss schon den Eferdinger Schlussmann überwinden konnte, doch Gerald Gansterer rettete auf der Linie. Nur drei Minuten später hatten die Gastgeber die nächste tolle Gelegenheit. Zunächst scheiterte Katzmaier mit seinem Volley an Goalie Florian und beim Nachschuss verfehlte Lukas Leitner das Tor knapp. Die Gäste kamen immer wieder durch Standards gefährlich vor das Tor. So auch in Minute 24 als ein Hoti-Freistoß von der Mauer knapp über das Tor gelenkt wurde. Vier Minuten später gingen die Heimischen mit 1:0 in Führung. Wiedermal war der Torschütze vom Dienst Lukas Leitner zur Stelle. Nur drei Minuten später hatte Leitner die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch ein Verteidiger konnte seinen Schuss gerade noch blocken. Kurz darauf wird auch ein Wolfmayr-Schuss noch von einem Eferdinger abgelenkt. Nach sehr flotten 45 Minuten ging es mit einer 1:0 Führung der Hausherren in die Kabinen.

Gahleitner-Doppelpack bringt Entscheidung

Nach der Pause kamen die Gastgeber hellwach aus der Kabine und versuchten sofort das zweite Tor zu erzielen, doch Katzmaier, Priglinger und Leitner lassen in dieser Phase sehr gute Möglichkeiten liegen. Mit Fortdauer des Spiels machten die Gäste mehr auf, was wiederrum den St. Martinern mehr Raum für Konter gab. In Minute 63 hatten die Eferdinger ihre größte Ausgleichschance als Hodzic plötzlich alleine vor dem Tor stand. Doch anstatt zu schießen legte er für den im Abseits stehenden Roser auf. Auf der anderen Seite hatten die Mühlviertler in Minute 70 die große Möglichkeit auf die Vorentscheidung, doch ein Birdog-Schuss von der Strafraumgrenze prallte gegen die Innenstange und sprang zurück ins Feld. Sechs Minuten später sollte es dann jedcoh soweit sein, als ein Schuss von Florian Gahleitner unhaltbar zum 2:0 abgefälscht wurde. Im Anschluss kamen die Gäste zu zwei weiteren tollen Möglichkeiten nach Standardsituationen, doch abermals konnte der Ball nicht im Tor untergebracht werden. Auf der anderen Seite zeigten die Hausherren wie es richtig gemacht wird, als Florian Gahleitner einen Konter mustergültig zum 3:0 abschloss. In der Nachspielzeit gelang den Eferdinger noch durch Christoph Holzinger der Ehrentreffer.

Stimmen zum Spiel folgen


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter