Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

4:1 - Micheldorf besiegt Bad Ischl, behält aber die rote Laterne

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert:

Für SV GW Micheldorf galt es im letzten Spiel vor der Winterpause endlich wieder einen Sieg einzufahren - kein leichtes Unterfangen für die seit Mitte August sieglose Kablar-Elf. Mit dem SV Bad Ischl hatte man einen unangenehmen Gegner zu Gast, der zuletzt drei Siege am Stück feiern konnte. Trotz des befreienden 4:1-Triumphs müssen die Grün-Weißen als Tabellenletzter der Oberösterreich-Liga überwintern, da die direkten Konkurrenten SV Grieskirchen und SC Marchtrenk ebenfalls siegreich blieben.

 

 

Micheldorf entschlossen

In der cool & fair Arena Micheldorf erfreuten sich rund 250 Zuschauer über einen schwungvollen Beginn beider Mannschaften. So konnten die Gäste aus dem Salzkammergut nach wenigen Minuten bei Micheldorf-Keeper Bernd Schrattenecker vorstellig werden, der Kapitän machte aber die Doppelchance der Ischler zunichte. Im Gegenzug köpfte Mario Biljesko im der Dress der Grün-Weißen das Leder zentral über das Tor. Nach 20 Minuten war es dann endlich soweit. Albin Dzafic schickte Daniel Sehr mit einem guten Pass auf die Reise, der marschierte entlang der linken Seitenlinie und bediente mit seinem Querpass Thomas Helmberger, der das Spielgerät trocken zum 1:0 für die Gastgeber einnetzte. Rund zehn Minuten später waren es wieder die Kaiserstädter, die durch Patrick Mayer für Gefahr sorgten, sein Schuss verfehlte das Ziel nur knapp. In Minute 40 gelang den Hausherren beinahe das 2:0. Nach einem ähnlichen Spielzug wie beim Führungstreffer, scheiterte Ivan Dramac an Ischl-Schlussmann Alexander Preyhaupt. So ging es mit einer verdienten Führung für die Micheldorfer in die Kabinen.

 E82B3289

Frühes 2:0 bringt Vorentscheidung

In der zweiten Hälfte gelang der Kablar-Elf ein Start nach Maß. In der 47. Minute setzte Philipp Gross einen Freistoß an die Stange, das zurückprallende Leder landete vor den Beinen von Ivan Dramac, der umkurvte clever Tormann Preyhaupt und schob zum 2:0 für die Heimischen ein - ein Treffer zu einem psychologisch wertvollen Zeitpunkt. Ab diesem Zeitpunkt beherrschten die Micheldorfer das Geschehen, die Gäste aus dem Salzkammergut waren offensiv kaum noch vorhanden und waren durchwegs mit Defensivaufgaben beschäftigt. In der 67. Minute legten die Traunviertler das 3:0 nach. Der stark aufspielende Daniel Sehr schnappte sich an der Mittelauflage den Ball, zog seinen Gegenspielern davon und ließ dabei technisch elegant zwei Ischler Verteidiger ins Leere laufen - eiskalt dann sein Abschluss ins linke Eck - ein sehenswerter Treffer. Micheldorf kontrollierte weiter das Spiel, Bad Ischl konnte dennoch in der 87. Minute durch Patrick Mayer auf 1:3 verkürzen. Als die gut gelaunten Zuschauer auf der Tribüne schon mit dem Schlusspfiff rechneten, rundete Daniel Sehr seine tolle Leistung mit dem 4:1 ab. Sein Freistoß von der rechten Seite strich an Feind und Freund vorbei und schlug im langen Eck ein - ein würdiger Schlusspunkt für ein unterhaltsames Spiel und wichtige drei Punkte für die Traunviertler im Abstiegskampf. 

 E82B3394

Stimme zum Spiel:

Jürgen Huemer (Sportlicher Leiter GW Micheldorf):

"Die Einstellung unserer Mannschaft hat immer gepasst, heute haben wir uns endlich wieder einmal für unsere Arbeit belohnt. Der Sieg tut gut und ist auch in dieser Höhe verdient, er ist auch wichtig um punktemäßig weiterhin voll im Rennen zu sein. Wir werden jetzt über den Winter konzentriert weiterarbeiten und alles geben um den Klassenerhalt zu erreichen."

Die Besten: Daniel Sehr (LM), Philipp Gross (ZM)

 E82B3905

Clemens Flecker

Fotocredit: Helmut Dietmaier 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung