Tolle Moral – Union St. Florian erkämpft sich in Unterzahl einen Punkt gegen die DSG Union Perg [Video]

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Die Union T.T.I. St. Florian hat fordernde Matches hinter sich. Wochenlang musste man sich in der Oberösterreich-Liga mit Teams messen, die in der Tabelle besser klassiert sind. Heute ging man wieder einmal als Favorit in ein Spiel – auf heimischer Anlage gegen die DSG Union HABAU Perg. Schlussendlich wurden die Punkte geteilt.

 

Ausschluss in Hälfte eins

Vor in etwa 180 Zuschauern begann die DSG Union Perg couragiert und erlangte mit Fortdauer der ersten 45 Minuten zusehends die Kontrolle über die Partie. Man war zweifelsfrei das dominantere Team, zeigte sich aggressiv im Spiel gegen den Ball und mit dem nötigen Esprit nach Eroberung desselben. In der 32. Minute belohnte man sich hierfür ein erstes Mal durch Zobaud Wilfried Junior Guehi, der nach einem hohen Ball in Richtung des zweiten Pfostens das Spielgerät gekonnt verarbeitete, sich in eine gute Schussposition brachte und trocken zum 0:1 einschoss. Der Defensivverbund des Gastgebers muss sich dabei den Vorwurf gefallen lassen, nicht konsequent genug agiert zu haben. Stattdessen ließ man Pergs Winterneuzugang unmittelbar vor dem eigenen Gehäuse weitestgehend gewähren. Nur acht Minuten später setzte es den nächsten Rückschlag für die Union St. Florian. Weil Tobias Hahn die Ampelkarte sah, musste man fortan einem Rückstand in Unterzahl hinterherlaufen, was die Aufgabe ungleich schwieriger machte. Nicht unerwähnt bleiben darf, dass es die DSG Union Perg schon vor dem Pausenpfiff verabsäumte, für klarere Verhältnisse zu sorgen. Gute Chancen ließ man ungenützt verstreichen.

Tor DSG Union Perg 32

Mehr Videos von DSG Union HABAU Perg

Hausherren schlagen in Unterzahl zurück

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste zunächst am Drücker. „Der Ausschluss ist uns da natürlich entgegengekommen“, berichtet der Übungsleiter der Perger Gerhard Obermüller, dessen Schützlinge aber weiterhin viel zu fahrig mit den eigenen Gelegenheiten umgingen. Stefan Graf, Zobaud Wilfried Junior Guehi oder Michael Hoislbauer fanden Top-Chancen vor, konnten diese aber nicht in Zählbares ummünzen. Die Union St. Florian strahlte indes auch dezimiert eine gewisse Torgefahr aus und schlug in der 77. Minute zurück. Der in der Halbzeit eingewechselte Teodor Brankovic überwand mit einem hohen Ball Pergs Keeper Amel Kujundzic zum 1:1-Endstand. Der Joker stach und sicherte der Gruber-Elf einen Punkt.

 

Stimme zum Spiel:

Gerhard Obermüller (Trainer DSG Union Perg):

„Wir hatten heute sehr viele Chancen. Leider ist es uns nicht gelungen, den Sieg einzufahren, den wir uns verdient gehabt hätten. Wir haben lange geführt. Jetzt trauern wir natürlich zwei verlorenen Punkten nach.“

Die Besten: Zobaud Wilfried Junior Guehi, Nenad Stankovic

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter