Machtdemonstration – ASKÖ Oedt nimmt den SV Grieskirchen auseinander [Video]

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert: Nach dem unerwarteten Ausrutscher des Tabellenführers ASKÖ Oedt unter der Woche gegen den SV Bad Ischl in der Oberösterreich-Liga setzte man im heutigen Match gegen den SV Pöttinger Grieskirchen alles daran, Wiedergutmachung zu betreiben. Dies gelang auf eindrucksvolle wie mitreißende Art und Weise. Man verpasste dem Kontrahenten eine böse Abreibung.

 

Fünf Oedt-Tore in Durchgang eins

Was der Leader heute vor in etwa 200 Zuschauern in den ersten 45 Minuten abzog, war meisterlich. Man kombinierte dabei technische Klasse mit höchstem Tempo und offensiver Durchschlagskraft. Bereits in der elften Minute stellte Winterneuzugang Denis Berisha auf 1:0. Nach einer feinen Kombination zwischen Dejan Misic und Berisha drehte sich letztgenannter Akteur im Strafraum des Kontrahenten geschickt, verschaffte sich den nötigen Platz und versenkte das Leder. Ab der 28. Minute setzte dann eine Phase ein, in welcher die Panholzer-Truppe die Schlagzahl noch einmal erhöhte und somit den Gegner regelrecht überrumpelte. Zunächst erhöhte Michael Leonhartsberger mit einem Flachschuss von der Strafraumkante auf 2:0. Nur Augenblicke später schickte der sehr auffällige wie umtriebige Denis Berisha Manuel Schmidl steil, der mit einem technisch perfekten Heber Grieskirchens Keeper Marcel Hartl zum 3:0 überwand. Die Heinle-Elf wirkte überfordert, ja desillusioniert. Man muss sich zweifelsfrei den Vorwurf gefallen lassen, durch zahlreiche individuelle Fehler im Spielaufbau die Angriffsbemühungen des Gastgebers begünstigt zu haben. In Minute 39 wurde es dann eindeutig. Nach einem tollen Solo, bei welchem Denis Berisha gleich mehrere Gästeakteure düpierte, schoss der Angreifer zum 4:0 ein. Vom Defensivverbund der Grieskirchner war das bestenfalls Geleitschutz. Den Schlusspunkt einer wohl perfekten ersten Hälfte aus Sicht der ASKÖ Oedt setzte Florian Fellinger, der zwei Minuten vor dem Gang in die Kabinen nach einem Freistoß von Manuel Schmidl über Umwege an den Ball kam und diesen im Gehäuse des Kontrahenten unterbrachte. „Von uns war das wie aus einem Guss“, berichtet Oedts sportlicher Leiter Stefan Reiter. „In der ersten Hälfte war das eine desolate Vorstellung. Wir waren nicht vorhanden. Mit dem 5:0 waren wir sogar noch gut bedient. Es war ein Desaster“, so das ernüchternde Pausenfazit von Grieskirchen-Coach Christan Heinle. Nicht unerwähnt bleiben darf eine ganz dicke Möglichkeit der Gäste. Andreas König hatte es aber nicht geschafft, daraus Kapital zu schlagen. Es wäre der zwischenzeitliche Ausgleich gewesen.

Tor ASKÖ Oedt 33

Mehr Videos von ASKÖ Oedt

SV Grieskirchen kann dem nichts entgegensetzen

Nach dem Seitenwechsel blieb die ASKÖ Oedt das aktivere Team, zeigte weiterhin sehenswerten Fußball, wenngleich die letzte Konsequenz im vordersten Drittel nun fehlte. Die Heinle-Truppe nahm fortan sichtlich weniger Risiko im Spielaufbau, agierte in der Defensive kompakter und setzte somit alles daran, nicht noch schlimmer unter die Räder zu kommen. Einen Rückschlag musste man aber an diesem Nachmittag noch hinnehmen. In der 88. Minute besorgte Dejan Misic den 6:0-Endstand. Er schloss einen rasant vorgetragenen Angriff über mehrere Stationen perfekt ab.

 

Stimmen zum Spiel:

Stefan Reiter (sportlicher Leiter ASKÖ Oedt):

„Wir hatten vor dem Spiel Respekt vor Grieskirchen, weil sie ein gutes Frühjahr spielen und zuletzt gegen die Jungen Wikinger eine starke Leistung abgerufen haben. Nach der Niederlage gegen Bad Ischl war es uns wichtig, dass wir heute ordentlich auftreten. Das war eine mehr als eindeutige Partie.“

Die Besten: Denis Berisha, Marco Weber, Michael Leonhartsberger, Florian Fellinger

 

Christian Heinle (Trainer SV Grieskirchen):

„Unsere zahlreichen Fehler wurden heute sofort bestraft. Wir waren verunsichert. Wir haben uns im Vorfeld in Oedt grundsätzlich nichts ausgerechnet. Das ist wahrscheinlich das schwierigste Spiel in der Saison. Dass es aber so bitter wird, damit haben wir nicht gerechnet. Der Klassenunterschied war deutlich sichtbar. Wir müssen nun eine Reaktion zeigen.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter