Union St. Florian dreht Spiel gegen SC Marchtrenk und sichert Klassenerhalt

Mode und Sport Stöcker aus Eferding präsentiert:

Beim Aufeinandertreffen von Union St. Florian und dem SC Marchtrenk stand für beide Mannschaften einiges am Spiel. Die Hausherren wollten mit einem vollen Erfolg den Verbleib in der OÖ-Liga absichern, die Gäste aus Marchtrenk benötigten ebenso einen Sieg um die Chancen auf den Klassenerhalt am Leben zu erhalten. Nach einer torreichen zweiten Halbzeit entschieden die Heimischen die Partie mit 4:2 für sich und gingen als verdienter Sieger vom Platz.

 

Marchtrenk nützt einzige Torchance

Man merkte beiden Mannschaften die Wichtigkeit dieser Begegnung an. Dementsprechend nervös agierten die Akteure am Feld. Union St. Florian übernahm mit Fortdauer der Partie das Kommando und kontrollierte das Geschehen am Platz. Mit deutlich mehr Ballbesitz tat sich die Gruber-Elf aber dennoch schwer, zwingende Torchancen zu erspielen. Die Marchtrenker machten hinten den Laden dicht und versuchten mit schnellen Konterangriffen Nadelstiche zu setzen. Mit der ersten schönen Offensivaktion ging die Hamader-Elf auch gleich in Führung. Nach einer punktgenauen Flanke aus dem rechten Halbfeld setzte Agron Daka mit einem wunderschönen Kopfball aus 7 Metern den Ball ins Netz. Die Florianer versuchten vergeblich noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen, jedoch zu dicht stand der Abwehrriegel der Marchtrenker rund um den eigenen Strafraum.

 

St. Florian dreht das Spiel

In der zweiten Halbzeit zeigten die Sängerknaben ein völlig anderes Gesicht. „Da muss Trainer Gruber die richtigen Worte gefunden haben in der Pause“, war Florian-Sportchef Gerhard Lindinger von der Leistungssteigerung entzückt. Mit viel Tempo und Dynamik rissen nun die Sängerknaben Lücken in die Defensive der Gäste und belohnten sich in der 64. Minute mit dem verdienten Ausgleich. Wieder einmal war es Stürmer Gernot Falkner, der im Mittelpunkt des Geschehens stehen sollte. Nach einer Hereingabe konnte die Gäste-Abwehr den Ball nur bis zum Sechzehner klären. Falkner lauerte genau dort und zog direkt ab. Sein Volleyschuss zischte durch mehrere Gegenspieler hindurch und schlug im linken Eck ein – ein schöner Treffer. Nicht weniger sehenswert dann das 2:1 für die Hausherren. Wieder war es Falkner, der sich den Ball rund 40 Meter vor dem Tor schnappte und mit einem unwiderstehlichen Tempodribbling einen Marchtrenker nach dem anderen stehen ließ. Staubtrocken sein Abschluss von der Strafraumgrenze zur verdienten Führung. In der 77. Minute besorgten die nun befreit aufspielenden Florianer das 3:1. Teodor Brankovic nützte einen Pass in die Tiefe und behielt alleine vor Keeper David Plavac die Nerven. Der SC Marchtrenk probierte nun alles um das Spiel nochmals spannend zu machen. Mit hohen Bällen versuchte man die Florianer Abwehr in Verlegenheit zu bringen – was auch gelang. In der 87. Minute verkürzte Stefan Milojevic und sorgte damit für heiße Schlussminuten. In der Nachspielzeit lagen die Nerven blank – Schiedsrichter Barucic zückte in dieser vier Mal Gelb und schickte Florians Amir Kadic wegen unsportlichen Verhaltens mit Gelb-Rot vom Platz. In der 95. Minute machte die Heim-Elf endgültig den Deckel drauf. Christoph Prandstätter vollendete einen Konter zum 4:2-Endstand. Mit diesem Erfolg haben die Florianer den Ligaerhalt endgültig abgesichert, während für den SC Marchtrenk die Luft immer dünner wird.

 

Stimme zum Spiel:

Gerhard Lindinger (Sportlicher Leiter Union St. Florian): Das war heute ein hartes Stück Arbeit. Marchtrenk hat sich hinten reingestellt und tat kaum etwas für die Offensive. Umso erfreulicher unsere Reaktion in der zweiten Halbzeit, da haben wir tollen Fußball gezeigt und mit viel Tempo und Dynamik dem Gegner Schwierigkeiten bereitet. Jetzt sind wir alle erleichtert – die Mannschaft hat sich das verdient.

Die Besten:

Union St. Florian: Teodor Brankovic (LM), Gernot Falkner (ST)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter