Aufstiegseuphorie perfekt mitgenommen – SV Bad Schallerbach verpasst SV Grün-Weiß Micheldorf böse Abreibung zum Auftakt

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Nach einem zweijährigen Intermezzo in der Landesliga Ost realisierte der SV sedda Bad Schallerbach zu einem auffallend frühen Zeitpunkt der Saison 2018/19 die Rückkehr in die Oberösterreich-Liga. Insider trauen dem Aufsteiger in der neuen sportlichen Umgebung einiges zu. Zum Auftakt ging es heute auf heimischem Rasen gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf. Dabei konnte man prompt für positive Schlagzeilen sorgen. Man setzte sich klar und deutlich mit 3:0 durch.

 

Knappe Pausenführung für die Hausherren

Vor in etwa 260 Zuschauern präsentierte sich der SV Bad Schallerbach vom Start weg absolut fokussiert, taktisch perfekt eingestellt und richtig gallig im Spiel gegen den Ball. Dadurch setzte einem teilweise überforderten Kontrahenten enorm zu. „Sie waren von Anfang an das bessere Team. Sie haben die Zweikämpfe gewonnen, waren aggressiver und wollten den Sieg mehr“, informiert Gästecoach Davorin Kablar. „Wir haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht“, erinnert sich indes der sportliche Leiter der Hausherren Harald Ruckendorfer und spricht damit eine Szene in der 35. Minute an, in welcher man den Gegner ein erstes Mal an diesem Abend schockte. Nach einer Ecke von Ralph Scharschinger versenkte Oliver Sieberer das Spielgerät gekonnt – eine zweifelsfrei einstudierte Variante, mit welcher man die Micheldorfer überrumpelte. Unmittelbar vor dem Gang in die Kabinen fanden diese dann die dicke Möglichkeit auf den zwischenzeitlichen Ausgleich vor. Amer Habibovic versagten jedoch aus kürzester Distanz die Nerven.

 

Guerrib-Doppelschlag bringt Entscheidung mit sich

Auch nach Wiederanpfiff blieb der SV Bad Schallerbach das absolut spielbestimmende Team. Der SV Grün-Weiß Micheldorf konnte dem unterdessen wenig bis gar nichts entgegensetzen – ein insgesamt enttäuschender Auftritt der Kablar-Elf. Unbeirrt schraubte der Liganeuling in der Zwischenzeit das Ergebnis in die Höhe. In der 70. Minute machte der amtierende Torschützenkönig der Landesliga Ost Miliam Guerrib genau dort weiter, wo er in der Vorsaison aufgehört hatte. Durch einen direkt verwandelten Freistoß stellte er zunächst auf 2:0, um nur drei Minuten später den 3:0-Endstand zu besorgen. Dieses Mal brachte er den Ball aus spitzem Winkel sehenswert im langen Eck unter.

 

Stimmen zum Spiel:

Harald Ruckendorfer (sportlicher Leiter SV Bad Schallerbach):

„Wir sind als Aufsteiger sehr gut in die Liga reingekommen. Nach dem Match haben wir gleich in der Kabine gesagt, dass wir den Sieg heute feiern, ab morgen das aber abgehakt ist und die Vorbereitung auf Grieskirchen beginnt. Für uns ist das ein cooles Derby.“

Die Besten: Miliam Guerrib (ST), Pauschallob

 

Davorin Kablar (Trainer SV Grün-Weiß Micheldorf):

„Wir haben verdient verloren und waren überhaupt nicht vorhanden. Momentan sind wir weit weg vom Liga-Niveau. Wir brauchen eine deutliche Steigerung.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter