SV Bad Schallerbach wird Favoritenrolle gerecht – Heimerfolg gegen Union Mondsee

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Spektakulärer hätte das erste Aufsteigerduell der Oberösterreich-Liga in der Vorwoche zwischen der Union Raiffeisen Mondsee und der SPG Friedburg/Pöndorf kaum verlaufen können. Heute stand umgehend das nächste Kräftemessen zweier Liganeulinge auf dem Programm, als erstgenanntes Team die Reise zum SV sedda Bad Schallerbach antreten musste. Dort gab es aber rein gar nichts zu holen für die Mamoser-Truppe. Der amtierende Meister der Landesliga Ost fuhr einen glatten 3:0-Heimsieg ein, erstickte die aufkommende Euphorie des Kontrahenten umgehend im Keim und kletterte vorübergehend auf den starken dritten Tabellenrang.

 

Guerrib-Doppelschlag schockt Gäste

Vor in etwa 150 Zuschauern fand die Union Mondsee gut in die Partie, zeigte wenig Respekt vor dem Favoriten und ließ gleichzeitig erkennen, dass man nach angesprochenem Kantersieg der Vorwoche mit einem gesunden Selbstvertrauen ausgestattet war. Man zog über weite Strecken der ersten Hälfte das bekannte wie technisch versierte Kombinationsspiel auf und setzte so den Hausherren zu. Prompt fand man aussichtsreiche Einschussgelegenheiten vor. Sommerneuzugang Ilija Ivic konnte aber aus zwei Chanen kein Kapital schlagen. In den Minuten 34 und 37 machte es der SV Bad Schallerbach dann besser, weil genauer, und trat gleichzeitig den Beweis an, dass man nicht immer das bessere Team sein muss, um mit einer komfortablen Führung in die Pause zu gehen. Zunächst stellte Stürmer Miliam Guerrib nach einem perfekten Stangler von Oliver Sieberer aus kurzer Distanz auf 1:0. Nur Augenblicke später erhöhte der Kapitän der Brandstätter-Truppe auf 2:0 mit einer Einzelaktion, die erahnen lässt, mit welcher Selbstverständlichkeit und Gelassenheit Miliam Guerrib in diesen Tagen agiert. Aus in etwa 20 Metern hielt er drauf und setzte die Kugel mit einem Halbvolley-Schuss satt unter die Latte – Prädikat Traumtor.

 

Union Mondsee findet kein Mittel

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste das aktivere Team und hielten weiterhin an ihrer spielerischen Linie fest. „Wir waren dominant“, erinnert sich Trainer Christoph Mamoser. Mehr als eine Top-Chance des eingewechselten Tobias Freinberger sprang jedoch nicht heraus. „Von uns war das nicht der beste Auftritt, aber am Ende zählen nur die drei Punkte“, sagt der sportliche Leiter des SV Bad Schallerbach Harald Ruckendorfer. Tatsächlich konnten die Heimischen kaum an die tollen Leistungen der Vorwochen anknüpfen, zeigten sich aber enorm effizient. In der 88. Minute fixierte Ralph Scharschinger den 3:0-Endstand. Er war mit einem trockenen Schuss ins lange Eck erfolgreich.

 

Stimmen zum Spiel:

Harald Ruckendorfer (sportlicher Leiter SV Bad Schallerbach):

„Es war ein verdienter Sieg. Der Gegner hat gut gespielt, agierte vor dem Tor aber unglücklich. Mit Miliam Guerrib haben wir einfach einen echten Torgaranten, der in absoluter Topform ist.“

Der Beste: Miliam Guerrib (ST), Pauschallob

 

Christoph Mamoser (Trainer Union Mondsee):

“Wir waren die bessere Mannschaft. Bad Schallerbach war sehr effizient. Mit der Leistung meiner Truppe bin ich einverstanden. So einfache Gegentore dürfen aber nicht passieren. Das müssen wir dringend abstellen.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter