Schlagerspiel zwischen SPG Weißkirchen/Allhaming und SPG Wallern/St. Marienkirchen endet unentschieden

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Mit Spannung wurde das Spitzenspiel der Oberösterreich-Liga zwischen Tabellenführer SPG Weißkirchen/Allhaming und Verfolger SPG Wallern/St. Marienkirchen erwartet. Beide Mannschaften stellten vor dieser Begegnung mit 25 Volltreffern die treffsichersten Sturmreihen der laufenden Saison. Das erhoffte Offensivspektakel blieb aber aus. Bei einem Spiel mit wenigen Torgelegenheiten trennten sich die Kontrahenten letztlich mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

 

Vorsichtiger Beginn

Von Beginn an merkt man beiden Teams an, dass der Respekt voreinander groß ist. Die Elf von Alfred Olzinger agiert vorsichtig, stets bemüht der Wallerner Kreativabteilung nicht zu viel Räume zu bieten. So sind es meist Standardsituationen, die den Puls auf den Betreuerbänken etwas höher treiben. Die beste Chance für die Weißkirchner findet Oliver Pollak vor. Nach einem Eckball schraubt sich der Mittelfeldmann in die Höhe, hat aber mit seinem Kopfball-Lattenpendler Pech. Auf der Gegenseite wird Yusuf Efendioglu ideal von Jakob Karlinger bedient. Der Torjäger setzt seinen Heber nur knapp am langen Eck vorbei. Nach rund 20 Minuten schlägt bei den Gästen der Verletzungsteufel zu. Edin Ibrahimovic verletzt sich ohne Fremdeinwirkung am Knie und droht länger auszufallen. Ersetzt wird der Offensivmann von Roman Eckmayr. Und der 23-jährige Einwechselspieler ist es auch, der die Führung für die Trattnachtaler besorgt. Nach einem Out-Einwurf umkurvt Stephan Dieplinger einen Weißkirchner Verteidiger und flankt den Ball in den Strafraum - Eckmayr steht goldrichtig und köpft zum 1:0 für die Gäste ein. So bleibt es auch bis zum Pausenpfiff. Eine nicht unverdiente Führung für die Wallerner. Oft spielen die Hausherren den letzten Pass zu ungenau und schaffen es daher nur selten, Gefahr im vorderen Angriffsdrittel zu erzeugen.

DSC 3812
Hausherren nützen Ballverlust

Weißkirchen/Allhaming versucht im zweiten Durchgang mit mehr Kampfkraft zurück ins Spiel zu finden. Zwingende Torchancen erspielt sich der Tabellenführer doch weiterhin keine. Es dauert bis zur 64. Minute, dass sich die 350 Zuseher im Sportpark am Weyerbach erstmals über einen Treffer der Heimmannschaft freuen dürfen. Nach einem Wallerner Ballverlust in der Vorwärtsbewegung gewinnt der starke Oliver Pollak den folgenden Zweikampf und bedient mit einem Pass in die Tiefe Mario Müller. Der Angreifer bleibt vor dem Tor eiskalt und schießt den Ball halbhoch und mit Schmackes in die Maschen. In der Schlussphase des Spiels sind beide Mannschaften bemüht, es fehlt aber meist an den zündenden Ideen um den gegnerischen Abwehrriegel zu knacken. Die besten Möglichkeiten vergeben Wallern-Kapitän Michael Schildberger mit einem Schuss aus 18 Meter und Ajas Karic im Dress der Zebras. Der Bosnier taucht in der Nachspielzeit vor Martin Haberl auf, doch der Wallern-Keeper verkürzt perfekt den Winkel und macht somit diese Gelegenheit zunichte. Damit trennen sich die beiden Top-Teams der Oberösterreich-Liga mit einem 1:1-Unentschieden, das auf beiden Seiten für zufriedene Gesichter sorgt.

 DSC 3891

Stimmen zum Spiel

Alfred Olzinger (Trainer SPG Weißkirchen/Allhaming): Wir wollten heute nicht zu offen agieren und haben versucht dem Gegner keine Räume zu bieten. Für mich ist es am Ende ein gerechtes Unentschieden, auch wenn beide Mannschaften das Spiel noch für sich entscheiden hätten können.

Albert Huspek (Trainer SPG Wallern/St. Marienkirchen): Weißkirchen ist heute nicht so souverän aufgetreten wie gewohnt. Für uns ist der Ausfall von Edin Ibrahimovic sehr schmerzhaft. Mit Erik Zachhuber hat uns heute noch ein weiterer Kreativspieler gefehlt. So haben uns ein wenig die Mittel gefehlt, um hier drei Punkte mitzunehmen. Mit dem Unentschieden kann ich insgesamt aber gut leben.

Die Besten:

SPG Weißkirchen/Allhaming: Florian Hahn (LV), Oliver Pollak (DM)

SPG Wallern/St. Marienkirchen: Philipp Mitter (IV), Michael Schildberger (DM), Roman Eckmayr (ST)

 

Fotocredit: Uwe Winter

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter