Kein Sieger im Spitzenspiel - Bad Schallerbach und Weißkirchen/Allhaming teilen sich die Punkte [Video]

Intersport Stöcker aus Eferding präsentiert:

Im Spitzenspiel der 13. Runde der Oberösterreich-Liga hatte SV Bad Schallerbach die SPG Weißkirchen/Allhaming zu Gast. Der Aufsteiger zählt zu den heimstärksten Mannschaften in der Hinrunde und hat im eigenen Stadion erst ein Spiel verloren. Auch diesmal konnte man sich über einen Punktgewinn freuen. Mit dem 1:1 beweisen die Kicker aus dem Kurort, dass sie nicht zu Unrecht im Spitzenfeld der Liga sind. Gegner Weißkirchen gibt mit dem Unentschieden die Tabellenführung an SPG Wallern/St. Marienkirchen ab und wartet bereits seit drei Spielen auf einen vollen Erfolg.

 

Abwehrreihen stehen sicher

Die erste Chance im Spiel gehört den Hausherren. Nach vier Minuten bringt Ralph Scharschinger einen Freistoß aus dem Halbfeld ideal in den Strafraum. Milan Guerrib kann den Ball per Kopf gut auf die lange Ecke setzen und zwingt Lorenz Höbarth zur ersten Parade im Spiel – toll reagiert vom Weißkirchen-Keeper. In der Folge entwickelt sich ein umkämpftes Spiel mit wenigen Höhepunkten. Beide Mannschaften agieren in der Defensive sattelfest und lassen dem Gegner kaum Räume um sich offensiv in Szene setzen zu können. Nach einer halben Stunde finden die Weißkirchner die erste Gelegenheit vor. Nach einer Flanke in den Sechzehner kommt Oliver Pollak zum Abschluss, sein Schuss geht aber klar am Tor vorbei. In der 34. Minute erobern die Heimischen das Spielgerät in der gegnerischen Hälfte und spielen den Ball schnell in die Spitze zu Milan Guerrib. Der Stürmer zieht aus spitzem Winkel ab, doch ein Verteidiger kann den Ball ins Toraus ablenken. So bleibt es bei einem torlosen Unentschieden nach dem ersten Durchgang.

 

Tor Bad Schallerbach 46

Mehr Videos von SV sedda Bad Schallerbach

 

Matchball auf beiden Seiten

SV Bad Schallerbach gelingt der perfekte Start in die zweite Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff wird der Brandstätter-Elf ein Eckball zugesprochen. Der Ball wird flach vor die Strafraumgrenze gespielt, wo Belmin Cirkic heranbraust und zum 1:0 trifft. Etwas abgefälscht findet der Ball durch mehrere Spieler hindurch den Weg ins Tor. Die Gäste protestieren daraufhin lautstark bei Schiedsrichter Sebastian Aichner. „Wir haben uns sehr über diesen Treffer geärgert. Wir waren auf diese Eckballvariante eingestellt. Der zugeteilte Spieler wurde aber umgerissen und konnte so den Schuss nicht mehr verhindern“, ist Weißkirchen-Trainer Alfred Olzinger nach der Partie noch etwas zerknirscht. Die Gäste, bei denen im Spiel durchs Zentrum nur wenig gelingt, weichen nun öfter auf die Seiten aus – allerdings ohne große Wirkung. Und so braucht es eine der vielen Standardsituationen um zum Torerfolg zu kommen. Nach einem Freistoß von der linken Seite erzielt Hristo Krachanov mit einem schönen Kopfball ins rechte Eck den Ausgleich. In der Schlussphase der Partie haben beide Mannschaften die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Nach einer Balleroberung auf der Mittellinie schalten die Schallerbach blitzschnell und laufen in Überzahl auf das gegnerische Tor zu. Medi Sulimani versucht es im Alleingang und schlenzt den Ball aus guter Position am langen Eck vorbei. Bereits in der Nachspielzeit bekommen die Gäste wieder einen Freistoß zugesprochen. Der folgende Kopfball eines Weißkirchners fliegt nur ganz knapp am langen Eck vorbei ins Toraus. Danach beendet der Unparteiische die Partie, die mit einem leistungsgerechten 1:1-Remis endet.

 

Stimmen zum Spiel

Harald Ruckendorfer (Sportlicher Leiter Bad Schallerbach): Aus meiner Sicht war es ein gutes Spiel. Die Leistung unserer Mannschaft war in Ordnung und wir können mit dem Unentschieden gut leben. Man darf nicht vergessen, dass wir Aufsteiger sind. Die Herbstsaison ist auch schon fortgeschritten und vielleicht sind wir nicht mehr ganz so frisch wie zu Beginn. Nächste Woche wollen wir gegen ASK St. Valentin nachlegen.

Alfred Olzinger (Trainer Weißkirchen/Allhaming): Für mich war es kein besonders gutes Fußballspiel. Es gab viele Zweikämpfe und Geplänkel im Mittelfeld. Wir wussten, dass wir eine Standardsituation brauchen um zum Torerfolg zu kommen. So war es dann auch. Schade, dass wir aus den vielen Freistößen nur einmal Kapital daraus schlagen konnten.

Die Besten:

SV Bad Schallerbach: Pauschallob an die gesamte Mannschaft

SPG Weißkirchen/Allhaming: Hristo Krachanov (ZM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter