Guerrib-Show in Bad Schallerbach – Hattrick binnen acht Minuten sichert Heimsieg gegen ASK St. Valentin [Video]

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Im Verfolgerduell traf heute der Aufsteiger SV sedda Bad Schallerbach auf den ASK Case IH Steyr St. Valentin. Nur der Sieger dieses Kräftemessens durfte sich weiterhin berechtigte Hoffnungen auf den Herbstmeistertitel in der Oberösterreich-Liga machen. Schlussendlich setzte sich der Gastgeber verdient mit 4:2 durch.

 

Pausenführung für die Gäste

Vor in etwa 200 Zuschauern ließ die Brandstätter-Elf in den ersten 45 Minuten vieles von dem vermissen, was den Liganeuling in dieser insgesamt so beeindruckenden Hinserie ausgezeichnet hatte. Man war nicht aggressiv genug im Spiel gegen den Ball und nicht kreativ genug im Besitz desselben. Die Niederösterreicher zeigten indes vom Start weg eine ansprechende Leistung und belohnten sich hierfür in Minute 23. Marco Bühringer, 16-jähriges Offensivtalent, stellte mit einem feinen Heber über Bad Schallerbachs herauseilenden Keeper Manuel Hartig auf 0:1. Einziger Makel: Er tat dies aus leicht abseitsverdächtiger Position. Den Gästen war’s egal – wichtige Pausenführung!

Tor Bad Schallerbach 57

Mehr Videos von SV sedda Bad Schallerbach

Miliam Guerrib nicht zu stoppen

Nach dem Seitenwechsel zeigte der SV Bad Schallerbach ein ganz anderes Gesicht und machte endlich deutlich, warum man mit Recht zu den Topmannschaften der Oberösterreich-Liga gezählt werden darf. Man war nun extrem gallig in den Zweikämpfen, ließ dem Kontrahenten kaum Luft zum Atmen. Ab der 55. Minute setzte obendrein eine Phase ein, in welcher sich der Gastgeber richtig effizient vor dem gegnerischen Gehäuse präsentierte. Vier Volltreffer in lediglich elf Minuten bestätigen dies auf eindrucksvolle Art und Weise. Zunächst besorgte Ralph Scharschinger nach einer Flanke von der linken Seite per Kopf den zwischenzeitlichen Ausgleich (55. Minute). Nur drei Minuten später nahm die One-Man-Show der gefährlichsten Waffe im Offensivbereich des SV Bad Schallerbach seinen Anfang. Miliam Guerrib nahm sich in St. Valentins Strafraum das Leder geschickt mit dem rechten Fuß an – ein perfekter „First Touch“, der ihn in die Lage versetzte, sofort mit dem linken Fuß abzuschließen – 2:1. Wiederum nur drei Minuten später wurde der Kapitän der Heimischen mit unerlaubten Mitteln im Sechzehner des Gegners gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst zum 3:1. Doch damit nicht genug: In Minute 66 schnürte Miliam Guerrib den lupenreinen Hattrick, indem er den Ball nach einer Flanke von der linken Seite gekonnt per Kopf im Tor unterbrachte. Zuerst mit links, dann rechts, schließlich per Kopf – komplette Stürmer können das. Der ASK St. Valentin konnte dieser offensiven Wucht indes rein gar nichts entgegensetzen, zeigte sich nach einer guten ersten Halbzeit richtig überrascht, ja überfordert. Dem ersatzgeschwächten Gast gelang nur mehr der Anschlusstreffer zum 4:2 durch Felix Bogner, der per Abstauber erfolgreich war (71. Minute).

 

Stimmen zum Spiel:

Jürgen Brandstätter (Trainer SV Bad Schallerbach):

„Wir haben uns vorgenommen, dass wir das letzte Heimspiel in diesem Jahr gewinnen. In der ersten Halbzeit hat das nicht so gut funktioniert. Das 0:1 war Abseits. In Durchgang zwei hat die Mannschaft dann sehr gut umgesetzt, was wir wollten. Es war ein verdienter Sieg.“

Die Besten: Miliam Guerrib (ST), Pauschallob

 

Peter Riedl (Trainer ASK St. Valentin):

“Es war ein verdienter Sieg für Bad Schallerbach. Sie haben die Power und die Routine ausgespielt in der entscheidenden Phase der Partie. Ein Punkt wäre schön, drei Punkte wären extrem glücklich gewesen.“

Die Besten: Marco Bühringer (ST), Gabriel Schneider (ZDMF)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter