ASKÖ Donau Linz belohnt abgeklärten Auftritt gegen die SPG Weißkirchen/Allhaming mit Heimdreier [Video]

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Die ASKÖ Donau Linz hat in den letzten Wochen vor allem damit zu kämpfen, defensive Kompaktheit in die eigenen Reihen zu bringen. Zwar stellt die Mayrleb-Truppe mit 21 Toren eine der besten Offensivreihen der Oberösterreich-Liga dar, Abstimmungsprobleme in der Verteidigung sorgen jedoch dafür, dass die Kleinmünchner nach wie vor im unteren Tabellenmittelfeld weilen. Im heutigen Aufeinandertreffen gegen die SPG Weißkirchen/Allhaming, die zuletzt gegen den Nachzügler aus Grieskirchen einen sicher geglaubten Sieg in den Schlussminuten noch aus der Hand gab, wollten die Mannen aus der Landeshauptstadt nun den Fokus auf die Defensivarbeit legen und gleichzeitig die bis dato starke Heimbilanz weiterausbauen. Dies gelang in einer besonders intensiv geführten Partie auf abgeklärte Art und Weise, zwang man den Kontrahenten schlussendlich knapp, aber stets souverän, mit 1:0 in die Knie.

 

Ereignisarmer erster Durchgang

Vor etwa 180 Zusehern dauerte es rund zwanzig Minuten, bis die beiden Mannschaften wirklich ins Spiel fanden. Von da an war es aber eine äußerst kampfbetonte Partie, in der die Teams vor allem mit körperlichem Einsatz am Rasen überzeugen konnten. Sowohl die Kleinmünchner als auch die Zebras agierten im Angriffsdrittel allerdings sehr zaghaft und legten den Fokus zunächst auf das Verhindern von Torchancen. So kam es nur gelegentlich zu vielversprechenden Offensivaktionen, die in Halbzeit eins jedoch allesamt mit zu wenig Entschlossenheit und Präzision abgeschlossen wurden. Demzufolge ging es mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen – Leistungssteigerung beiderseits erwünscht.

Tor ASKÖ Donau Linz 48

Mehr Videos von ASKÖ Donau Linz

Blitztreffer nach wenigen Augenblicken in Halbzeit zwei ebnet Weg zum Sieg

Diese folgte nach dem Seitenwechsel umgehend, gingen die Kleinmünchner doch nach einem Sololauf über Links bereits in der 47. Minute in Führung: Youngster Jakob Winkler, der heute als linker Verteidiger im Einsatz war, tankte sich zielstrebig wie trickreich auf seiner Seite durch und bediente Roman Hintersteiner ideal, der das Leder sehenswert ins rechte Kreuzeck zur Führung für die Hausherren schlenzte. Im Anschluss waren die Gäste aus Weißkirchen gezwungen, mehr in die Offensive zu investieren. Über einen kontrollierten Spielaufbau kombinierte sich die Olzinger-Truppe immer wieder gefällig in die Nähe des gegnerischen Strafraums, wo die heute sehr kompakte Heimdefensive jedoch jegliche aufkommende Torgefahr im Keim erstickte. Selbst brachten die Kleinmünchner durch schnelles Umschaltspiel den Kontrahenten stets in Bedrängnis, konnten die Angriffe allerdings nicht mit der notwendigen Konsequenz zu Ende spielen. Die letzten Energiereserven konnten die Zebras in den Schlussminuten nicht mehr in Zählbares ummünzen, es fehlte schlichtweg die nötige Kreativität im vordersten Drittel, um die Mayrleb-Schützlinge in Verlegenheit zu bringen. Die Kleinmünchner bestätigten damit ihre starke Heimbilanz und verbessern sich vorerst in der Tabelle um einen Platz.

WK Donau Haslinger1

Stimmen zum Spiel

Kurt Baumgartner (Sportmanager ASKÖ Donau Linz):

„Wir haben heute eine perfekte Leistung abgerufen. Es war nicht nur spielerisch, sondern auch kämpferisch ein richtig starkes Spiel von uns. Der Sieg war total verdient.“

Fritz Pflug (Sektionsleiter SPG Weißkirchen/Allhaming):

„Für mich war das heute ein klares Unentschieden-Spiel. Es war eine sehr intensive Partie, in der Donau Linz das bessere Ende für sich hatte. Beim Gegentor haben wir uns nicht gut verhalten, prinzipiell kann ich der Mannschaft aber wenig Vorwurf machen. Der Fokus liegt schon bei der nächsten Partie gegen Friedburg, wo wir dann hoffentlich wieder punkten können.“

Die Besten:

ASKÖ Donau Linz: Jakob Winkler (LV), Endi Nuhanovic (ZM)

WK Donau Haslinger2

WK Donau Haslinger3

Fotocredit: Klaus Haslinger


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter