Union Edelweiss schießt den SV Bad Schallerbach ab und übernimmt Tabellenführung – zumindest vorübergehend [Video]

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Weil das Parallelspiel zwischen der SPG Wallern/St. Marienkirchen und dem SV Bad Ischl aufgrund positiver Corona-Tests abgesagt wurde und der Tabellenführer der Oberösterreich-Liga aus St. Martin/M. erst morgen im Einsatz ist, ergab sich für die Union Edelweiss heute die große Chance, an die Spitze zu springen. Voraussetzung hierfür war ein voller Erfolg gegen den SV sedda Bad Schallerbach. Dieser gelang schließlich auf eindrucksvolle Art und Weise. Den Grundstein für einen mitreißenden Heimsieg legte man in Hälfte eins, als man binnen weniger Minuten dem Kontrahenten gleich drei Tore einschenkte.

 

Offensive Wucht der Linzer

Auf schwierigem Untergrund verdeutlichten die Heimischen vom Start weg, dass man hier nicht ansatzweise gewillt war, dem Kontrahenten den Weg aus der Ergebniskrise zu erleichtern. Man zeigte umgehend sehenswerten Fußball und überforderte mit dem nötigen Tempo und Esprit im vordersten Drittel den Gegner zuweilen. Zwischen der 15. und 21. Minute setzte dann eine Phase ein, in der man dieses vorbildhafte Auftreten auch noch mit beeindruckender Effizienz kombinierte. Zunächst staubte der umtriebige Yigit Yilmaz nach einem Kopfball an die Stange zum 1:0 ab. Kaum war die Stimme des Stadionsprechers, der jenes Erfolgserlebnis der Linzer durchsagte, verklungen, folgte der nächste Rückschlag für die Gäste. Nach einem Foul an Florian Sprinzing im Strafraum Bad Schallerbachs traf Thomas Winkler vom Kreidepunkt (16. Minute). Das 3:0 besorgte dann Florian Sprinzing selbst. Der heute ganz stark agierende Flügelspieler war per Flachschuss aus spitzem Winkel erfolgreich (21. Minute). Der SV Bad Schallerbach enttäuschte unterdessen auf ganzer Linie. Bis zur Halbzeitpause wurde man nicht einmal richtig zwingend vor dem Gehäuse der Union Edelweiss. Deutlich war erkennbar: Das heute war ein Klassenunterschied. Ab Mitte des ersten Durchgangs legten die Hausherren nicht mehr jene Intensität an den Tag, welche sie in der so mitreißenden Anfangsphase ausgezeichnet hatte. Immer wieder lässt sich in dieser Hinserie der Umstand beobachten, dass sich die Kondert-Truppe eine Schaffenspause gönnt, wenn sie komfortabel führt. Das ist aber zweifelsohne Jammern auf ganz hohem Niveau.

Tor Union Edelweiss 22

Mehr Videos von Union Edelweiss Linz

Joker setzt den Schlusspunkt

Nach dem Seitenwechsel änderte sich an der Statik der Partie wenig. Der SV Bad Schallerbach blieb weiterhin ganz viel schuldig gegen einen Kontrahenten, der absolut spielbestimmend war und es verabsäumte, das Ergebnis in schwindelerregende Höhen zu schrauben. Die Angreifer Kenan Ramic oder Manuel Pichler ließen aussichtsreiche Chancen liegen – wie schon in Durchgang eins. Mit Fortdauer der zweiten 45 Minuten kam auch der SV Bad Schallerbach etwas auf. Dies aber an einer großartigen Leistungssteigerung der Gäste festzumachen und nicht an der Tatsache, dass die Union Edelweiss angesichts der glasklaren Verhältnisse etwas nachließ, wäre zu euphemistisch formuliert. Der Keeper der Linzer Lukas Kitzmüller parierte jedenfalls zwei Mal stark. Den Schlusspunkt einer einseitigen Partie setzte der kurz zuvor eingewechselte Marin Pervan nach einer kurz abgespielten Ecke (90. Minute).  

 

Stimmen zum Spiel:

Lukas Moser (sportlicher Leiter Union Edelweiss):

„Das 4:0 ist absolut verdient und geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Dass wir jetzt kurzfristig an der Tabellenspitze sind, macht uns extrem happy. Ein Pauschallob an die Mannschaft!“

Der Beste: Florian Sprinzing (LMF/RMF)

 

Thomas Schuster (sportlicher Leiter SV Bad Schallerbach):

„Edelweiss war klar besser und das Ergebnis ist eigentlich zu niedrig ausgefallen. Sie haben dann nicht mehr alles gegeben. Gratulation an eine starke Mannschaft! Torwart Thomas Genshofer war unser bester Mann. Ohne ihn wäre es heute ganz bitter geworden.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter