Vereinsbetreuer werden

Tabellenführung futsch! ASK St. Valentin nur mit Remis gegen SPG Friedburg/Pöndorf

Keine einfache Phase durchlebt zurzeit die SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf: Nach einer atemberaubenden ersten Saisonhälfte in der Oberösterreich-Liga kam zuletzt der Motor der Pessentheiner-Elf gehörig ins Stottern. Zudem bekam man es nun in der 10. Runde mit dem Überflieger der bisherigen Spielzeit zu tun, dem ASK Case IH Steyr St. Valentin. Die bis dato – als einziges Team der Liga – noch ungeschlagenen Niederösterreicher führen das Klassement an und machen zudem kaum den Anschein, jenen Spitzenplatz in näherer Zukunft abgeben zu wollen. Heute war es jedoch so weit, als man nicht über ein Remis hinauskam und die Tabellenführung umgehend abgeben musste. 

 

Öbster-Freistoß bringt Hausherren zurück

Vor beinahe 300 Zusehern zeigten die Gäste sogleich eindrucksvoll, warum man in dieser Spielzeit noch keine einzige Partie verloren hatte. Druckvoll sowie energiegeladen setzte man den Kontrahenten von Beginn an vor gehörige Probleme und überzeugte zudem mit brutaler Effizienz. So waren keine acht Minuten verstrichen, da zappelte der Ball bereits zum ersten Mal am heutigen Nachmittag im Netz. Nach einem Foul an Kapitän Daniel Guselbauer im heimischen Strafraum verwertete Sommerneuzugang Thomas Himmelfreundpointner den fälligen Elfmeter zur frühen Führung des Leaders. In weiterer Folge verpassten es die Riedl-Schützlinge, bei aussichtsreichen Tormöglichkeiten einen Treffer nachzulegen und damit einhergehend für klare Verhältnisse auf dem Rasen zu sorgen. Umso effizienter präsentierten sich dann hingegen plötzlich die Gastgeber, als Ernst Öbster einen Freistoß aus beträchtlicher Distanz kompromisslos in die Maschen knallte – 1:1. Ein Treffer, der sich umgehend auch auf die Charakteristik der Partie auswirkte, schienen die Niederösterreicher nun doch gewissermaßen den Faden verloren zu haben. 

Keine Tore mehr in Halbzeit zwei 

Auch nach dem Seitenwechsel tat sich die Riedl-Elf zunächst weiterhin schwer, die so erfolgsbringende Intensität aus den Anfangsminuten der ersten Halbzeit wieder auf den Platz zu bringen. Zudem legte der Kontrahent aus Friedburg das Augenmerk weitestgehend auf die Defensive, stets jedoch mit dem richtigen Zeitpunkt für Gegenstöße in die gefährliche Zone des Gegners. Dabei strahlte man insbesondere durch Standards eine gewisse Gefahr aus. Doch auch die Gäste kamen im Laufe des zweiten Durchgangs zu immer besseren Tormöglichkeiten und entwickelten dahingehend vorrangig über die Flügel eine ungemeine Durchschlagskraft. Einziges Manko: Die Chancenverwertung – so vergaben beispielsweise Bogner, Bühringer oder Himmelfreundpointner aus aussichtsreichen Positionen. 

Stimmen zum Spiel

Franz Neubauer (Sportlicher Leiter SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf): 

„Es war ein gerechtes Unentschieden. Die Mannschaft hat super gefightet und gegen den Tabellenführer einen verdienten Punkt erkämpft.“ 

Der Beste: Pauschallob an die gesamte Mannschaft bzw. Ernst Öbster (ZM)

Harald Guselbauer (Sportlicher Leiter ASK Case IH Steyr St. Valentin):

„Am Ende muss man sagen, dass es heute unter dem Strich ein gerechtes Remis war. Wir haben aus unseren Möglichkeiten einfach zu wenig Tore gemacht und müssen uns folglich mit dem Punkt auch zufriedengeben. Es war dennoch eine gute Leistung der Mannschaft, wir sind weiterhin ungeschlagen. Das ist sehr positiv.“

Die Besten: Pauschallob an die gesamte Mannschaft 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter