Team der Runde 4


3-4-3 – „Offensive Variante mit drei Stürmern“ (Einzelkommentare siehe unten)

 Team der Runde 4
 

TOR – „Mit Glanzparaden ins Team der Runde“

Mario Turner (Sattledt): Vom Buhmann zum Helden. Turner ließ einen Eschlböck-Freistoß ins Tor durchrutschen, rettete dann aber den 2:1-Sieg gegen Blau-Weiß Linz. Ervin Ramakic und Ertan Göksin verzweifelten in den Schlussminuten gleich drei Mal an Turners Glanzparaden.


VERTEIDIGUNG – „drei Innenverteidiger als Dreierkette"

Christian Eisschiel (Rohrbach): Kopfballstark, dynamisch und abgeklärt. Der 20-Jährige war beim 0:0 gegen Mondsee wieder einer der Leistungsträger im Spiel von Rohrbach.

Venelin Petkov (Sattledt): Der wichtigste Spieler von Sattledt-Coach Fredi Olzinger. Immer hellwach, räumt ab, wenn seine beiden Verteidiger einmal zu spät kommen und es richtig brenzlig wird.

Valentine Duru (Blau-Weiß Linz): „Black and Blue, Valentine Duru.” So feierten knapp 500 Blau-Weiß-Fans beim 1:2 in Sattledt ihre neue Entdeckung in der Innenverteidigung. Erneut starke Leistung, dieses Mal lieferte er sich ein tolles Duell mit Stürmer Alex Bauer.

 

MITTELFELD – „Zweikampfstark dank „Ranzi“ und „Eschi“

Gerhard Eschlböck (Blau-Weiß Linz): Ein Wackelkandidat für das Team der Runde, weil er mit Gelb-Rot vom Platz flog. Zuvor war „Eschi“ aber einer der Besten gegen die Ex-Kollegen. Gewann  viele Zweikämpfe, zeigte vor, was wichtig ist, um in dieser Liga erfolgreich sein zu können.

Denis Hodzic (Donau): Der Routinier ist der verlängerte Arm von Trainer Gerhard Waldner am Spielfeld. Hilft den Jungen und kann der Mannschaft immer einen Ruck geben. Mit einem Traumfreistoß zum 1:1 gegen Bad Schallerbach setzte er frische für den Sieg frei.

Marco Ranzenmayr (Micheldorf): Kehrte im Sommer top-fit nach Micheldorf zurück: ein Spieler, der am Platz viel Leidenschaft zeigt. So auch beim 3:0 gegen Braunau. Trainer Kabashi kann froh sein, dass „Ranzi“ wieder im Kremstal ist.

Peter Knoll (Bad Schallerbach): Großes Verletzungspech in Bad Schallerbach, nun übernehmen neue Spieler Verantwortung. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Donau gab es zumindest viel Lob vom gegnerischen Trainer. „Eine wirklich starke Mannschaft, wir hatten viel Glück. Besonders gut gefallen hat mir Knoll im Mittelfeld“, sagt Gerhard Waldner. Dafür gibt es für den Flügelflitzer die erste Einberufung in das Team der Runde.

 

ANGRIFF – „Super-Mario, knapp dahinter zwei weitere Angreifer“

Mathias Roidinger (Micheldorf): „Der grün-weiß-Express rollt immer schneller. Auch dank Kapitän Mathias „Nussi“ Roidinger. Beim 3:0 gegen Braunau stand er zwei Mal goldrichtig.“

Martin Hegedüs (Bad Schallerbach): Mittlerweile mehr als nur ein Notnagel von Schallerbach-Trainer Thomas Gerstorfer. Machte beim 1:2 gegen Donau den meisten Wirbel im Angriff und bereitete das Tor von Josef Bögl vor.

Mario Leinberger (Vöcklamarkt): „Super-Mario“ trifft auch dieses Mal. Beim 3:3 in Perg war der Knipser im Doppelpack erfolgreich. Im Team der Runde führt an ihm diese Woche kein Weg vorbei.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter