Vereinsbetreuer werden

OÖ-Liga: Vorschau Runde 23

Die 23. OÖ-Liga-Runde beginnt ungewöhnlich früh, nämlich schon am morgigen Mittwochabend. Mit dem Match zwischen Donau Linz und dem SV Bad Goisern wartet gleich ein wahrer Leckerbissen auf die Fans. Am Freitag geht es mit der Partie zwischen dem FC Wels und dem SC Marchtrenk weiter, am Samstag folgen vier Spiele, am Sonntag weitere zwei. All jene, die auch sonst gerne mehreren OÖ-Liga-Partien beiwohnen, kommen diesmal so richtig auf ihre Kosten. Es geht ja auch schließlich um einiges, sowohl vorne als auch hinten. Und dazwischen ist ohnehin immer mit Rangverbesserungen und -verschlechterungen zu rechnen.

Mi, 30.04.2014, 19:30 Uhr

ASKÖ Donau Linz - SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Live-Ticker

ASKÖ Donau Linz SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Gleich zum Auftakt der 23. Runde kommt es zum Spitzenduell zwischen Donau Linz und Bad Goisern. Spitzenduell deshalb, da diese beiden Teams mit jeweils 16 Zählern die Rückrundentabelle anführen. Aufsteiger Goisern liegt auf dem sensationellen zweiten Tabellenrang, Donau räumt das Feld von hinten auf und ist bereits Achter. Den Linzern gelangen in dieser Saison allerdings erst drei Heimsiege, Bad Goisern hat hingegen eines der besten Auswärtsteams der Liga. Vorteil für die Gäste also. Bei Donau kehren dafür drei gesperrte Spieler in den Kader zurück. Ausgleich. Goisern's Spielertrainer Thomas Stadler musste in der Vorwoche aufgrund einer Verletzung passen, kann er erneut nicht antreten ist der Vorteil wieder auf Seiten der Heimischen.

Fr, 02.05.2014, 19:30 Uhr

FC Wels - SC Marchtrenk

Live-Ticker

FC Wels SC Marchtrenk

Beim Aufeinandertreffen zwischen Wels und Marchtrenk gehen die Gastgeber als klarer Favorit in die Partie. Die Messestädter sind im Frühjahr gut drauf, haben aber noch Luft nach oben. In der Vorwoche gab es ein respektables Remis bei Bad Goisern, diesmal ist ein Sieg fast schon Pflicht. Marchtrenk hat sich aber noch längst nicht geschlagen gegeben, dass sie jedem OÖ-Ligisten das Leben schwer machen kann, hat die Kartalija-Elf bei der knappen 2:3-Niederlage gegen Tabellenführer Gurten bewiesen. Der Klassenerhalt ist noch möglich, nach drei Niederlagen in Folge sollten nun aber wieder Punkte aufs Konto.

Sa, 03.05.2014, 17:00 Uhr

SV Grün-Weiß Micheldorf - SU Strasser Steine St. Martin/M.

Live-Ticker

SV Grün-Weiß Micheldorf SU Strasser Steine St. Martin/M.

Geht doch. Ausgerechnet im Mühlviertel-Derby gegen Freistadt konnte St. Martin die eigene Negativserie beenden, traf zum ersten Mal im Frühjahr ins Tor und holte drei Punkte. Die Verantwortlichen können wieder ruhiger schlafen, die Kollegen aus Micheldorf sowieso. Auch wenn man zuletzt gegen Neuhofen/Ried die siebente Saisonniederlage einstecken musste, ist die Waldhör-Elf mehr als im Soll, kann sich weiterhin im Spitzenfeld etablieren. Alles andere als ein Sieg gegen die Mühlviertler wäre eine kleine Überraschung, auch wenn Michael Halbartschlager gesperrt fehlt.

Sa, 03.05.2014, 17:00 Uhr

SV Freistädter Bier - SV Pöttinger Grieskirchen

Live-Ticker

SV Freistädter Bier SV Pöttinger Grieskirchen

Der Abstand auf den Drittletzten beträgt für Freistadt nun schon sechs Punkte. Umso wichtiger ist es, die eigene Heimstärke unter Beweis zu stellen, auch gegen Grieskirchen. Bleibt man auch hier sieglos, wird man bald nur noch auf die Regionalligisten hoffen können, von denen keiner absteigen dürfte, um Freistadt noch ein Relegationsmatch zu ermöglichen. Noch ist es nicht soweit, noch ist man rechnerisch längst nicht in der Landesliga. Rechnerisch möglich ist auch für Grieskirchen noch alles, wenn die Niederlage gegen Donau auch ein ordentlicher Dämpfer im Titelkampf war. Die Wartinger-Elf ist nun Dritte, sechs Punkte fehlen auf Gurten, das wäre noch machbar.

Sa, 03.05.2014, 17:00 Uhr

UFC Eferding - SV Sierning

Live-Ticker

UFC Eferding SV Sierning

Die Ergebnisse in der Vorrunde waren bei diesen beiden Teams die gleichen, nur ging Sierning als 5:1-Sieger und Eferding als 1:5-Verlierer hervor. Die so starke Klug-Defensive musste zum ersten Mal in dieser Saison so richtig einstecken, vor dem Bad Ischl-Match waren drei Gegentreffer das höchste der Gefühle. Sierning fand hingegen gegen Gmunden die eigene Abschlussstärke wieder, blöd nur, dass gegen Eferding ausgerechnet Torjäger Safak Ileli gesperrt ausfällt. Auf Seiten der Heimischen fehlt der junge David Haudum. Dies könnte ein ganz enges Duell werden.

Sa, 03.05.2014, 19:00 Uhr

SV Gmundner Milch - Union Edelweiss Linz

Live-Ticker

SV Gmundner Milch Union Edelweiss Linz

Das Match gegen Sierning war eigentlich kein schlechtes, nur die Tore haben gefehlt. Gmunden braucht deshalb nicht allzu verbittert sein, irgendwann kommen die Tore wieder, vielleicht schon gegen Edelweiß Linz. Die Stumpf-Elf hat einen Zähler mehr auf dem Konto als die Traunseestädter, liegt aber ganze sechs Plätze vor dem Gegner. So eng geht es in der OÖ-Liga zu. All diese Teams müssen sich hüten, nicht vor den wiedererstarkten Neuhofenern überholt zu werden und am Ende auf dem Relegationsplatz zu landen. Punkten ist also angesagt, auch für diese beiden Mannschaften. Thomas Heissl muss in diesem wichtigen Match auf Franz Promberger verzichten, Stumpf sollte aus dem Vollen schöpfen können.

So, 04.05.2014, 10:30 Uhr

SV sedda Bad Schallerbach - Junge Wikinger Ried

Live-Ticker

SV sedda Bad Schallerbach Junge Wikinger Ried

Nach vier Niederlagen in Folge konnte Bad Schallerbach zuletzt vier Punkte aus zwei Partien holen. Eine noch bessere Bilanz weist Neuhofen/Ried auf, unter Neo-Coach Thomas Weissenböck klappt es wieder besser, man arbeitet sich langsam aus dem Tabellenkeller. Im Gegensatz zur Vorwoche werden diesmal womöglich keine Profispieler zur Verfügung stehen, da die SV Ried ebenfalls am Sonntag spielt. Nichts desto trotz wird die junge Truppe alles geben, um die nächsten Punkte einzustreifen, so viel ist klar.

So, 04.05.2014, 17:00 Uhr

SV Zebau Bad Ischl - Union Raiffeisen Gurten

Live-Ticker

SV Zebau Bad Ischl Union Raiffeisen Gurten

Gegen Marchtrenk ist Tabellenführer Gurten einem Punktverlust gerade noch entronnen, die nächste schwierige Aufgabe wartet aber schon. Bad Ischl zeigte beim 5:1 gegen Eferding, dass mit dem Team wieder zu rechnen ist, auch gegen die Spitzenteams der Liga. Nun hat die Halada-Elf wieder Gelegenheit vor eigenem Publikum zu glänzen. Schon gegen Eferding kamen 350 Zuschauer ins Stadion, diesmal kann man noch mehr erwarten. Zum starken Gegner kommt für Gurten auch noch der Ausfall der beiden Routiniers Josef Feichtinger und Zoltan Toth dazu. Bleibt abzuwarten, ob die Neuhofer-Elf auch diese Herausforderung meistert.


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter