Vereinsbetreuer werden

OÖ-Liga 14/15: Vorschau Runde 11

In der 11. Runde der OÖ-Liga warten gleich zwei absolute Kracher auf die Fans. Zum einen wird der heimstarke SV Bad Ischl versuchen dem ATSV Stadl-Paura die erste Saisonniederlage zuzufügen, zum anderen duellieren sich die beiden Linzer Vereine Donau und Edelweiß um die Vormachtstellung in der Landeshauptstadt. Hier geht's zur Vorschau zu allen acht Partien:

 

Fr, 17.10.2014, 19:00 Uhr

SV Gmundner Milch - SV Grün-Weiß Micheldorf

Live-Ticker

SV Gmundner Milch SV Grün-Weiß Micheldorf

Sowohl der SV Gmundner Milch als auch der SV Micheldorf zeigten sich zuletzt verbessert. Gmunden-Coach Jürgen Brandstätter kann wieder auf all seine Mannschaftsstützen bauen und hofft auf ein erfolgreiches letztes Hinrunden-Drittel. Auch bei Micheldorf ist wieder Hoffnung aufgekeimt, gegen Donau reichte es zuletzt zu einem Punkt, nun soll endlich wieder ein Dreier her, um den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze herzustellen. Derzeit fehlen noch sieben Zähler auf einen solchen, ein Dreier in Gmunden wäre also besonders wichtig. Bleibt aber abzuwarten, inwiefern sich das Fehlen vom gesperrten Tormann Bernd Schrattenecker auswirkt.

Sa, 18.10.2014, 15:30 Uhr

SU Strasser Steine St. Martin/M. - SC Marchtrenk

Live-Ticker

SU Strasser Steine St. Martin/M. SC Marchtrenk

Mit dem Erfolg gegen Bad Ischl schaffte der SC Marchtrenk den Sprung auf Tabellenrang zwei. Um dort zu bleiben, sollte auch bei der SU St. Martin/M. gepunktet werden. Durchaus möglich, denn die Hasanovic-Elf ist angeschlagen, ging in der Vorwoche mit 0:7 in Weißkirchen unter. Diese Niederlage gilt es aus den Köpfen zu löschen, ob das gelungen ist, wird man erst am kommenden Samstag sehen. Beide Trainer müssen in diesem Duell auf gesperrte Spieler verzichten, bei St. Martin fehlt Stefan Eisschiel, bei Marchtrenk Stefan Schicklberger.

Sa, 18.10.2014, 15:30 Uhr

FC Wels - SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Live-Ticker

FC Wels SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Nach einem 4:1 gegen Eferding folgte für den FC Wels zuletzt eine 1:5-Klatsche gegen Grieskirchen. Die Luksch-Elf ist in dieser Saison nicht gerade konstant, deutliche Siege und Niederlagen wechselten sich schon des Öfteren ab. Das logische Ergebnis im Match gegen den SV Bad Goisern wäre also wieder ein deutlicher Erfolg. Gar nicht so unwahrscheinlich, denn die Svalina-Elf wartet weiterhin vergeblich auf den ersten Saisonzähler. Gegen Gmunden verlor man in der Vorwoche wieder nur knapp, aber man verlor eben. Derzeit ist keine Besserung in Sicht, ein Punkt in Wels - bei den Messestädtern fehlt der gesperrte Toni Mandir - wäre eine große Überraschung.

Sa, 18.10.2014, 15:30 Uhr

UFC Eferding - SV Pöttinger Grieskirchen

Live-Ticker

UFC Eferding SV Pöttinger Grieskirchen

Nach dem Last-Minute-Erfolg in Sierning konnte der UFC Eferding zumindest einen Platz gutmachen, ist nun fünf Zähler hinter einem Nicht-Abstiegsplatz. Auch die Nachricht, dass bald Ex-Schallerbach-Coach Erich Renner das Zepter übernehmen könnte, sollte für gute Stimmung sorgen. Gut drauf sind allerdings auch die Akteure des SV Grieskirchen. Nach zahlreichen Enttäuschungen gab es zuletzt einen überzeugenden 5:1-Erfolg gegen Wels. Die Wartinger-Elf hat die Hoffnung auf einen Spitzenplatz natürlich nicht aufgegeben, Stadl-Paura dürfte mit 13 Zählern Vorsprung aber schon außer Reichweite sein. Nun gilt die volle Konzentration dem Match gegen den UFC Eferding. Bei den Heimischen wird Gerald Gansterer fehlen, der Routinier ist gesperrt.

Sa, 18.10.2014, 15:30 Uhr

SV sedda Bad Schallerbach - SV Sierning

Live-Ticker

SV sedda Bad Schallerbach SV Sierning

Im Gegenzug zum möglichen Renner-Transfer nach Eferding könnte Ex-Eferding-Coach Reinhard Klug bald beim SV Bad Schallerbach landen. Die Gespräche sind in vollem Gange, in der Zwischenzeit bereiten sich die Spieler auf eigene Faust für das Match gegen den SV Sierning vor. Das Match gegen Stadl-Paura ging knapp verloren, Schallerbach rutschte zwei Positionen zurück, nun soll die Heimstärke ein weiteres Mal demonstriert werden. Gegen einen Gegner wie den SV Sierning ist das durchaus möglich, denn die Engelmaier-Elf fing sich in der Vorwoche eine Last-Minute-Pleite gegen Eferding ein und musste sich vom eigenen Coach "Arbeitsverweigerung" vorwerfen lassen. Die Stimmung scheint im Keller zu sein, man darf auf die Reaktion gespannt sein. Klar ist nur, dass Rene Ramoser nicht reagieren wird können, er ist gesperrt.

Sa, 18.10.2014, 15:30 Uhr

SV Zebau Bad Ischl - ATSV Stadl-Paura

Live-Ticker

SV Zebau Bad Ischl ATSV Stadl-Paura

Trotz numerischer Überlegenheit setzte es für den SV Bad Ischl im Match gegen Marchtrenk die erste Saisonpleite. Prompt fiel man auch hinter Marchtrenk zurück und ist nun Dritter. Nach diesem schwierigen Match wartet nun das nächste, jenes gegen Tabellenführer ATSV Stadl-Paura. Die Mayrleb-Elf ist nun das einzig ungeschlagene Team der Liga, hat mit dem Auswärtsmatch im Salzkammergut aber eine enorm schwierige Aufgabe zu bewältigen. Die Halada-Elf ist zu Hause seit über einem Jahr ungeschlagen und brennt darauf diese Serie auch gegen das überragende Team der Liga fortzusetzen. Kann Coach Peter Halada auf all seine Spieler zurückgreifen, ist ein Ischl-Sieg durchaus im Bereich des Möglichen. Dass Stadl-Paura gegen jeden Gegner eine Lösung parat hat, wurde im Laufe der Saison aber wiederholt bewiesen. Coach Mayrleb muss in diesem Match allerdings auf den gesperrten Lukas Mayer verzichten.

So, 19.10.2014, 10:30 Uhr

ASKÖ Donau Linz - Union Edelweiss Linz

Live-Ticker

ASKÖ Donau Linz Union Edelweiss Linz

In der Vorsaison bekamen die Fans ein besonders packendes Linzer Derby in der Hinrunde zu sehen, Edelweiß setzte sich damals mit 5:4 gegen Donau durch. Im Frühjahr gab es dann ein 1:1 auf der Donau-Anlage, wo die Teams nun erneut aufeinander treffen. Die Scheiblehner-Elf hat zwei Punkte mehr am Konto als der Gegner, zeigte zuletzt stets überzeugende Leistungen und arbeitete sich bis auf Rang vier vor. Edelweiß ist Siebenter, mit einem Sieg könnte man am Lokalrivalen vorbeiziehen. Auswärts scheint die Mannschaft heuer ohnehin stärker zu sein als daheim, gut möglich also, dass man auch den Blau-Gelben ordentlich Probleme bereiten wird. Das Fehlen vom treffsicheren und diesmal gesperrten Edvin Skrgic könnte Edelweiß dabei ebenfalls entgegenkommen.

So, 19.10.2014, 11:00 Uhr

Junge Wikinger Ried - SPG Weißkirchen/Allhaming

Live-Ticker

Junge Wikinger Ried SPG Weißkirchen/Allhaming

Zum Abschluss der 11. Runde bekommt es der USV Neuhofen/SV Ried Am. mit der zuletzt furiosen Union Weißkirchen zu tun. Die Olzinger-Elf beendete eine lang anhaltende Negativserie mit einem 7:0-Feuerwerk gegen St. Martin. Nun gilt es dort anzuknüpfen und sich noch weiter weg von den Abstiegsplätzen zu bewegen. Die Innviertler haben da schon andere Ziele, sind Sechster und haben nur drei Punkte Rückstand auf den Zweiten. Im Gegensatz zum Gegner endete für die Weissenböck-Elf zuletzt eine Siegesserie, die fünf Spiele lang anhielt. Am heimischen Rasen soll der Weg zurück auf die Erfolgsspur gefunden werden.


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter