Vereinsbetreuer werden

OÖ-Liga 14/15: Vorschau Runde 27

Der 27. Spieltag der Oberösterreich-Liga – powered by Zwei Fach Fenster – wird am Donnerstag mit der Begegnung zwischen ASKÖ TEKAEF Donau Linz und Union Raika Weißkirchen eröffnet. Es folgen vier Freitagsmatches. Drei Begegnungen am Samstag bilden den Abschluss dieser Runde. Während  an der absoluten Spitze die Entscheidung fallen könnte, wollen die abstiegsbedrohten Teams nervenstark bleiben. Ligaportal.at nimmt im Vorfeld die einzelnen Spiele unter die Lupe.

 

Do, 28.05.2015, 19:30 Uhr

ASKÖ Donau Linz - SPG Weißkirchen/Allhaming

Live-Ticker

ASKÖ Donau Linz SPG Weißkirchen/Allhaming

Zu einem direkten Duell zweier Tabellennachbarn kommt es hier. Mit einem Sieg könnte die Union Weißkirchen nicht nur ASKÖ Donau Linz im Zwischenklassement überflügeln, sondern auch die Abstiegssorgen verringern. Der Aufsteiger fand nach einer unangenehmen Negativserie zuletzt gegen USV Neuhofen/Ried Amateure wieder in die Spur. Man feierte dabei einen enorm wichtigen 1:0-Heimsieg. Auch die Gahleitner-Elf konnte sich in der Vorwoche im Linzer Derby gegen die Union Edelweiß wieder stabilisieren, nachdem man wider Erwarten zwei Mal gegen Teams aus der untersten Tabellenregion den Kürzeren zog. Im Herbst siegte die Union Weißkirchen in diesem Duell glatt mit 3:0 auf heimischer Anlage. Um in der Tabelle nicht abzurutschen, wollen sich die Linzer nun revanchieren.

Fr, 29.05.2015, 18:00 Uhr

SU Strasser Steine St. Martin/M. - ATSV Stadl-Paura

Live-Ticker

SU Strasser Steine St. Martin/M. ATSV Stadl-Paura

Den ersten Matchball vergab der ATSV Stadl-Paura am vergangenen Wochenende, als man gegen den SV Bad Ischl den Rasen als Verlierer verlassen musste. Nun will man das nachholen, was zuletzt verabsäumt wurde. Im Kräftemessen mit SU St. Martin soll der Meistertitel fixiert werden. Man hofft dabei wieder auf ein gewohnt souveränes Agieren des Abwehrverbundes, welcher als der beste in der Rückserie gilt. Ein stabiles Defensivspiel wird gegen die Hasanovic-Truppe auch aller Voraussicht nach vonnöten sein. Die Angriffsabteilung des Teams aus der abstiegsbedrohten Zone zeigte sich in der jüngsten Vergangenheit recht treffsicher. Zwölf erzielte Tore in den letzten vier Matches unterstreichen dies. Ein intensives Duell darf erwartet werden, da beide konkurrierenden Teams mit Meistertitel und Klassenerhalt zwei sehr ambitionierte Ziele vor Augen haben.

Fr, 29.05.2015, 19:00 Uhr

FC Wels - SV Grün-Weiß Micheldorf

Live-Ticker

FC Wels SV Grün-Weiß Micheldorf

Nicht wunschgemäß punkten konnte der Cupsieger aus Wels zuletzt. Gegen den Inhaber der roten Laterne und Fixabsteiger aus Bad Goisern reichte es nur zu einem 1:1. Man musste daher die erste Verfolgerposition ATSV Stadl-Pauras an den SV Gmundner Milch abgeben. Gegen SV Grün-Weiß Micheldorf will man umgehend wieder in die Spur finden, dadurch Druck auf die Konkurrenz ausüben und die Vizemeisterschaft im Auge behalten. Eine bittere Heimniederlage im Kampf um den Klassenerhalt musste der SV Grün-Weiß Micheldorf am vergangenen Wochenende gegen den SV Gmundner Milch hinnehmen. „Uns wurde ein Tor wegen Abseits aberkannt. Das war eine Fehlentscheidung“, haderte der sportliche Leiter des Vereins Jürgen Huemer nach Abpfiff.

Fr, 29.05.2015, 19:00 Uhr

SV Gmundner Milch - Union Edelweiss Linz

Live-Ticker

SV Gmundner Milch Union Edelweiss Linz

Durch das 1:0 am vergangenen Freitag gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf schob sich der SV Gmundner Milch auf Tabellenrang zwei vor und will diesen selbstredend bis zum Saisonende nicht mehr abgeben. Der formstarke Offensivspieler Manuel Schmidl fungierte bei erwähntem Triumph wieder einmal als Matchwinner. Mit den Vorzügen des Stürmers und dessen Verhalten auf dem Rasen wird sich die Union Edelweiß im Vorfeld der Begegnung genauer beschäftigen. Der Defensivverbund der Linzer gilt aber ohnehin als stabil. In der Rückserie musste man demnach die zweitwenigsten Gegentreffer hinnehmen. In der Hinrunde behielt der SV Gmundner Milch in diesem Duell die Oberhand und siegte in der Fremde mit 2:1.

Fr, 29.05.2015, 19:00 Uhr

SV Pöttinger Grieskirchen - SV Sierning

Live-Ticker

SV Pöttinger Grieskirchen SV Sierning

Zwei Sieger der vergangenen Runde treffen hier aufeinander. Die beiden Erfolgserlebnisse verliefen aber relativ unterschiedlich. Während der SV Grieskirchen beim 5:0-Offensivspektakel gegen UFC Eferding schon früh dafür sorgte, dass keine Zweifel aufkamen, wer am Ende den Rasen als Sieger verlassen werde, fixierte der SV Sierning seinen 2:1-Heimtriumph gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf aus Bad Schallerbach äußerst spät. Pascal Stöger zeigte sich beim sehenswerten Siegtreffer in der 93. Minute durchsetzungsstark wie technisch beschlagen. In Sierning ist man sich der Tatsache jedoch bewusst, dass man nun weiter Zähler sammeln muss, um die Klasse am Ende halten zu können. Voraussetzung für einen Punktezuwachs in diesem Duell gegen einen offensivstarken Kontrahenten ist zweifelsohne ein kompaktes Agieren in der Abwehr.

Sa, 30.05.2015, 15:00 Uhr

Junge Wikinger Ried - SC Marchtrenk

Live-Ticker

Junge Wikinger Ried SC Marchtrenk

Weiterhin überhaupt nicht nach Wunsch verläuft die Rückserie für USV Neuhofen/Ried Amateure. Durch die beiden Niederlagen in den letzten zwei Runden verschärfte sich die Lage noch einmal. Gegen den SC Marchtrenk ist Punktezuwachs unbedingt vonnöten, ansonsten droht ein Abrutschen auf die Abstiegsränge. Drei Teams sitzen nämlich der Weissenböck-Truppe tief im Nacken. Der SC Marchtrenk konnte am vergangenen Wochenende durch die Spielabsage vorerst nicht in den Kampf um den Vizemeistertitel eingreifen. Großes Selbstvertrauen besitzt die Mannschaft trotzdem. Die letzte Niederlage liegt nämlich schon über zwei Monate zurück. Nach einem wahren Stotterstart in das Frühjahr konnte vorbildlich gepunktet werden. Diese Serie soll gegen USV Neuhofen/Ried Amateure prolongiert werden.

Sa, 30.05.2015, 17:00 Uhr

SV Zebau Bad Ischl - SV sedda Bad Schallerbach

Live-Ticker

SV Zebau Bad Ischl SV sedda Bad Schallerbach

Mit breiter Brust wird der SV Bad Ischl in dieses Match gehen. Zwei Mal konnte man den überlegenen Leader ATSV Stadl-Paura in dieser Saison in die Schranken weisen und musste beide Male keinen Gegentreffer hinnehmen. Außerdem ist die Chance groß, den zweiten Rang, den man in dieser Spielzeit lange innehatte, zurückerobern zu können. Mit einem Sieg würde man die Situation für den SV Bad Schallerbach noch prekärer machen. Die Luksch-Truppe befindet sich mitten im sehr dramatischen Abstiegskampf. Nach einer zwischenzeitlichen Verbesserung der Lage verlor man zuletzt wieder an Boden im Klassement. In der Hinserie brachte dieses Duell keinen Sieger hervor. Man trennte sich 1:1.

Sa, 30.05.2015, 17:00 Uhr

UFC Eferding - SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Live-Ticker

UFC Eferding SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Will der UFC Eferding die Minimalchance auf den Klassenerhalt wahren, muss ein voller Erfolg gegen den bereits als Absteiger feststehenden SV Bad Goisern her. Absoluter Einsatz gilt in derartigen alles entscheidenden Matches als unverzichtbares Element. Es handelt sich hierbei jedoch um einen Aspekt, welchen der Vorletzte am vergangenen Wochenende bei der Klatsche gegen den SV Grieskirchen schmerzlich vermissen ließ. „Wir haben es nicht geschafft, in kämpferischer Hinsicht alles zu geben. Es ist beim Versuch geblieben“, sagt der Obmann Eferdings Wolfgang Eichinger. Der SV Bad Goisern will die letzten Matches in Oberösterreichs höchster Spielklasse noch zufriedenstellend bestreiten. Dies gelang beispielsweise beim Sieg gegen ASKÖ Donau Linz oder beim Remis zuletzt gegen den FC Wels.


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter