Vereinsbetreuer werden

OÖ-Liga 16/17: Vorschau Runde 4

Die vierte Runde der Oberösterreich-Liga steht an. Sie geht am kommenden Wochenende über die Bühne. Gleich sechs Matches werden am Freitagabend ausgetragen. Die restlichen zwei Duelle folgen dann noch am Samstag. Ligaportal.at liefert im Vorfeld wertvolle Infos zu den einzelnen Kräftemessen und streicht wichtige Aspekte heraus. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Abgesagt Do, 01.09.2016, 00:00 Uhr

SV sedda Bad Schallerbach - ASKÖ Donau Linz

Live-Ticker

SV sedda Bad Schallerbach ASKÖ Donau Linz

Der SV Bad Schallerbach ist zurzeit Vorletzter. Nur ein Zähler sprang aus den ersten drei Runden heraus. Man setzte sich zum Ziel, nicht wieder vom Start weg der Abstiegszone anzugehören. Schafft man es aber nicht schleunigst, voll zu punkten, wird genau das abermals eintreten. Man bekommt es am Samstag mit ASKÖ Donau Linz zu tun. Die Gahleitner-Truppe scheint bislang, was die Performances auf eigener Anlage beziehungsweise in der Ferne betrifft, zwei Gesichter zu haben. Zuhause holte man zwei tolle Siege gegen enorm ambitionierte Gegner. Im einzigen Auswärtsmatch bekam man eine böse 0:5-Abreibung von der Union Weißkirchen verpasst. Nun will man den Beweis antreten, dass man auch in der Fremde gewinnbringend auftreten kann.

Fr, 02.09.2016, 19:00 Uhr

DSG Union HABAU Perg - FC Wels

Live-Ticker

DSG Union HABAU Perg FC Wels

Der FC Wels will nicht noch einmal über weite Strecken einer Saison um den Klassenerhalt kämpfen müssen und sich stattdessen in höheren Gefilden des Klassements aufhalten. In den ersten Runden wurde hierfür ein brauchbarer Grundstein gelegt. Man holte starke sechs Zähler. Zudem schlug die Neuverpflichtung im Sturm Manuel Schmidl voll ein. Genannter zeigte sich bislang für sämtliche Treffer seines Teams verantwortlich. Mit dieser Personalie wird sich die DSG Union Perg im Vorfeld genau beschäftigen. Die Obermüller-Elf weist die gleiche Anzahl an Zählern wie die Welser vor. Die Perger befinden sich in einer vorbildhaften Verfassung. Es gelang, die letzten beiden Partien für sich zu entscheiden. Dies schaffte kein anderes Team ligaweit.

Fr, 02.09.2016, 19:00 Uhr

SPG Weißkirchen/Allhaming - SU Strasser Steine St. Martin/M.

Live-Ticker

SPG Weißkirchen/Allhaming SU Strasser Steine St. Martin/M.

In der Fremde läuft es bislang für die Union Weißkirchen noch nicht richtig. Man schoss noch kein Auswärtstor und holte einen Zähler aus zwei Matches. Dankenswerterweise hat man nun ein Heimspiel vor der Brust. Und auf eigener Anlage agierte man in dieser Saison bereits vorzüglich. Man zerlegte im bislang einzigen Duell auf heimischem Rasen ASKÖ Donau Linz mit 5:0. Nun empfängt man den Inhaber der roten Laterne aus St. Martin. Es handelt sich hierbei um das einzige Team, welches bislang noch keinen einzigen Punkt holen konnte. Zentrale Gründe hierfür sind die große Anzahl an individuellen Fehlern, Leistungsschwächen von eigentlichen Stützen der Mannschaft sowie eine unvorteilhafte Staffelung im Defensivbereich.

Fr, 02.09.2016, 19:00 Uhr

Union Edelweiss Linz - SV Zebau Bad Ischl

Live-Ticker

Union Edelweiss Linz SV Zebau Bad Ischl

Die wahre Leistungsstärke der Union Edelweiß ist in diesen Tagen schwer einzuschätzen. Die Stumpf-Elf holte in den ersten beiden Runden einen Sieg und ein Remis. Zuletzt setzte es aber gegen den FC Wels eine empfindliche Pleite. Es ist jedoch unbestritten, dass die Mannschaft an guten Tagen wohl jeden Gegner ligaweit schlagen kann und zudem über tolle individuelle Klasse in den eigenen Reihen verfügt. Nun geht es gegen den SV Bad Ischl, der die gleiche Anzahl an gesammelten Punkten gegenwärtig vorweist. Das Team will zudem jenes Kräftemessen nützen, um in dieser noch jungen Saison erstmals in der Fremde anzuschreiben. Bislang punktete man nur auf eigenem Rasen.

Fr, 02.09.2016, 19:00 Uhr

WSC HOGO Hertha - SV Gmundner Milch

Live-Ticker

WSC HOGO Hertha SV Gmundner Milch

Die Mannschaft von WSC Hertha Wels hat sich den Saisonstart wohl etwas anders vorgestellt. Die Oberösterreich-Liga gestaltet sich schwieriger, als vielleicht gedacht. Nach drei absolvierten Spielen hat man nur zwei Punkte auf dem Konto. Um das erklärte Ziel, am Ende den besten fünf Teams der Liga anzugehören, erreichen zu können, sollte schnellstmöglich der erste Saisonsieg her. Ansonsten läuft man Gefahr, schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt den Kontakt zu den Spitzenmannschaften zu verlieren. In der Heimpartie gegen den SV Gmundner Milch soll es damit endlich klappen. Die Kicker aus dem Salzkammergut sammelten bislang zwei Zähler. Auffallend ist, dass man in der Defensive kompakt agiert. Nur eine Truppe kassierte bislang weniger Tore als die Brandstätter-Elf. Man stellt aber aktuell auch die harmloseste Offensive.

Fr, 02.09.2016, 19:00 Uhr

UVB Vöcklamarkt - Junge Wikinger Ried

Live-Ticker

UVB Vöcklamarkt Junge Wikinger Ried

Der Rücktritt von Karl Schweitzer ist zurzeit das bestimmende Thema in Vöcklamarkt. Von Vereinsseite heißt es, dass den Coach private Gründe zu diesem Schritt bewogen haben. Interimistisch übernimmt nun Co-Trainer Jürgen Schatas. Es wird spannend zu beobachten sein, wie die Mannschaft nach dieser folgenschweren Entscheidung des Ex-Coaches auf dem Platz agieren wird. Auf eigener Anlage empfängt man USV Neuhofen/Ried Amateure. Die junge wie talentierte Truppe kassierte zuletzt eine schmerzhafte 0:1-Niederlage gegen den SV Wallern und will dieses Duell nun nützen, um wieder in die Spur zu finden. Was Einsatz und Laufbereitschaft betrifft, konnte den Akteuren dabei aber kein Vorwurf gemacht werden. Ein unnötiges Gegentor stand einem Punktgewinn im Wege.

Fr, 02.09.2016, 19:30 Uhr

SPG ASV St. Marienkirchen/Wallern - SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen

Live-Ticker

SPG ASV St. Marienkirchen/Wallern SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen

Der ASV St. Marienkirchen ist aktuell der Tabellenführer in der höchsten Spielklasse des Bundeslandes. Man ist außerdem eine von vier Mannschaften, die bislang noch keine Niederlage einstecken mussten. Nach zwei Siegen zum Auftakt entführte man zuletzt einen Zähler aus Bad Ischl. Will man weiterhin die Leaderposition einnehmen, muss gegen den SV Wallern wohl weiterhin für Bewegung auf dem Punktekonto gesorgt werden. Man spürt den schärfsten Herausforderer aus Oedt förmlich im Nacken sitzen. Der Liganeuling aus Wallern hat zweifelsfrei eine aufsteigende Form. Nach der Auftaktniederlage klappte es in Runde zwei mit dem ersten Punktgewinn in dieser Saison. In der Vorwoche holte man dann einen Dreier gegen USV Neuhofen/Ried Amateure. Nun will man weiterhin für positive Schlagzeilen auf dem Rasen sorgen.

Sa, 03.09.2016, 17:00 Uhr

SV Grün-Weiß Micheldorf - ASKÖ Oedt

Live-Ticker

SV Grün-Weiß Micheldorf ASKÖ Oedt

Der Aufsteiger und Liganeuling aus Oedt gehört zweifelsfrei dem engsten Kreis der Titelaspiranten an. Die Mannschaft verfügt über eine für jeden Kontrahenten gefährliche Mischung aus Spielstärke sowie der nötigen Routine, ist noch ungeschlagen und darf sich in diesen Tagen als erster Verfolger des Spitzenreiters aus St. Marienkirchen bezeichnen. Im Auswärtsmatch gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf will man nun den Leader abfangen. Der Kontrahent aus Micheldorf weist gegenwärtig eine interessante Bilanz auf. Man teilte in den ersten drei Runden drei Mal die Punkte mit den jeweiligen Gegnern. Außerdem ist man das Team, welches bislang am treffsichersten agiert. Was die Lage für jeden direkten Konkurrenten äußerst unangenehm macht, ist die große Anzahl an Akteuren, welche in den Reihen Micheldorfs für Tore sorgen können.


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter