OÖ-Liga 19/20: Vorschau Runde 3

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Am Wochenende geht die dritte Runde der Oberösterreich-Liga über die Bühne. Ein Match findet bereits am Freitagabend statt. Sechs Partien folgen dann am Samstag. Den Abschluss des Spieltags bildet das Kräftemessen zwischen dem ASK St. Valentin und dem SV Grieskirchen am Sonntag. Ligaportal.at liefert vorab wichtige Facts zu allen acht Duellen.

 

Fr, 16.08.2019, 19:00 Uhr

Union T.T.I. St. Florian - ASKÖ Donau Linz

Live-Ticker

Union T.T.I. St. Florian ASKÖ Donau Linz

Nach dem etwas überraschenden Auftaktsieg gegen die SPG Pregarten landete die Union St. Florian unter der Woche auf dem knallharten Boden der Tatsachen, als man gegen die SPG SV Wallern/St. Marienkirchen im Prinzip chancenlos war. Man bot eine auffällig schwache Leistung, agierte zudem bei den wenigen eigenen Torchancen nicht konsequent genug. Nun empfängt man auf eigener Anlage ASKÖ Donau Linz, welche in den bisherigen zwei Partien satte sechs Treffer markierte. Eine derartige Durchschlagskraft im vordersten Drittel war nicht unbedingt zu erwarten, nachdem wichtige Offensivakteure den Verein im Sommer verlassen hatten. Die Gschnaidtner-Truppe ist noch ungeschlagen, hält aktuell bei guten vier Zählern.

Sa, 17.08.2019, 17:00 Uhr

SU mind.capital St. Martin/M. - SPG Weißkirchen/Allhaming

Live-Ticker

SU mind.capital St. Martin/M. SPG Weißkirchen/Allhaming

Die Union St. Martin ist noch ungeschlagen. Zwei Remis in den bisherigen zwei Runden sorgen aber dafür, dass die Mühlviertler etwas auf der Stelle treten. Coach Dominik Nimmervoll trauert daher eher verlorenen Punkten nach. Die Leistung seiner Schützlinge stimmte zumeist bislang, insbesondere beim überraschend starken Auftakt gegen ASKÖ Donau Linz. Dennoch mangelt es der SU St. Martin 2019/20 noch etwas an der offensiven Durchschlagskraft – ein Umstand, der schon in der Vorsaison ein Manko war. Die SPG Weißkirchen/Allhaming befindet sich in einer ausgezeichneten Frühform, ist gegenwärtiger Spitzenreiter der Oberösterreich-Liga und hält beim Punktemaximum von sechs Zählern. Man gilt als heißer Titelanwärter und verfügt über ein tolles Kollektiv. Außerdem hat man ein brandgefährliches Sturmduo, bestehend aus Mario Müller und Florian Templ. Gemeinsam haben sie schon sechs Saisontore auf dem Konto.

Sa, 17.08.2019, 17:00 Uhr

Union Edelweiß Linz - SV Grün-Weiß Micheldorf

Live-Ticker

Union Edelweiß Linz SV Grün-Weiß Micheldorf

Die Union Edelweiß legte einen enttäuschenden Saisonstart hin, hat noch null Punkte nach zwei Partien. Außerdem gelang bislang lediglich ein einziges Tor, aus dem Spiel heraus noch gar keines. Gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf muss man nun eine Reaktion zeigen. Die Kablar-Truppe legte einen erschreckend schwachen Auftakt hin, als man gegen den SV Bad Schallerbach im Grunde chancenlos war. Coach Davorin Kablar sprach danach sogar davon, dass man nicht das Niveau für die Oberösterreich-Liga besitze. In der Folge fing man sich aber verhältnismäßig schnell und überraschte mit dem Sieg in Runde zwei gegen den ASK St. Valentin.

Sa, 17.08.2019, 17:00 Uhr

SV Zebau Bad Ischl - Union Raiffeisen Mondsee

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

SV Zebau Bad Ischl Union Raiffeisen Mondsee

Der SV Bad Ischl steht nach zwei Matches mit null Punkten da, kassierte bereits satte sieben Gegentore. Die im Sommer neu formierte Defensive präsentiert sich noch nicht stabil genug. Man kann sich aber auf eine gewisse Heimstärke verlassen. Auf eigenem Rasen setzte man vor knapp einer Woche schon dem Topteam aus Wallern enorm zu. Die Union Mondsee schrieb in der zweiten Runde mit dem 0:0 gegen die SU St. Martin erstmals in der neuen sportlichen Umgebung an. Man zeigt regelmäßig einen gepflegten Fußball. Es ist jedoch fraglich, ob man in Bad Ischl diesen Trumpf ausspielen kann, wenn es auf dem engen Platz hektisch, körperbetont, ungemütlich wird.

Sa, 17.08.2019, 18:00 Uhr

SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf - SPG Algenmax Pregarten

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf SPG Algenmax Pregarten

Die SPG Friedburg/Pöndorf ist der einzige Aufsteiger, der noch ohne Punktgewinn dasteht. Mit dem SV Grieskirchen und der ASKÖ Oedt hatte man aber auch ein forderndes Auftaktprogramm. Der Meister der Landesliga West bewies dabei, dass man immer für ein Tor gut ist. Ein Vorteil ist sicherlich der enge Platz, mit dem viele Konkurrenten nicht unbedingt zurechtkommen werden. Die SPG Pregarten verfügt über eine hohe individuelle Klasse. Der überraschenden Auftaktniederlage gegen die Union St. Florian ließ man einen Heimsieg gegen die DSG Union Perg folgen. Offensivmann Sebastian Schröger befindet sich in Topform, überzeugte gegen die Perger mit einem Tor und einer Vorlage.

Sa, 17.08.2019, 18:30 Uhr

DSG Union HABAU Perg - SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen

Live-Ticker

DSG Union HABAU Perg SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen

Für die DSG Union Perg setzte es bislang zwei Niederlagen, den Topteams ASKÖ Oedt und SPG Pregarten konnte man aber durchaus zusetzen. Man zeigte über weite Strecken eine Leistung, auf die man aufbauen kann. Die Mühlviertler holten im Sommer einige neue Akteure, insbesondere im Offensivbereich. Man merkt, dass noch nicht alle Abläufe sitzen. Die SPG SV Wallern/St. Marienkirchen konnte nach dem Cup-Aus gegen den Landesligisten aus Esternberg und dem schwierigen Spiel in Bad Ischl mit dem jüngsten Heimerfolg gegen die Union St. Florian endlich so richtig überzeugen. Man zeigte über weite Strecken einen enorm dominanten Fußball. Vieles erinnerte dabei an die so starke Hinserie der Vorsaison. Schon jetzt darf davon gesprochen werden, dass der prominente Sommerneuzugang Yusuf Efendioglu eine absolute Bereicherung für das Offensivspiel Wallerns ist.

Sa, 17.08.2019, 19:00 Uhr

SV sedda Bad Schallerbach - ASKÖ Oedt

Live-Ticker

SV sedda Bad Schallerbach ASKÖ Oedt

Der SV Bad Schallerbach gilt als starker Aufsteiger. Nach dem mitreißenden Auftakt gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf musste man im Derby gegen den SV Grieskirchen zwar den Rasen als Verlierer verlassen, war aber die bessere Mannschaft. Stürmer Miliam Guerrib befindet sich in einer tollen Verfassung, schoss schon drei Saisontore. Die ASKÖ Oedt sammelte bereits sechs Punkte und ist damit absolut auf Tuchfühlung mit dem Spitzenreiter aus Weißkirchen. Trotzdem konnte man bei beiden bisherigen Auftritten nicht vollends überzeugen. Nach turbulenten Wochen samt Trainerwechsel braucht es jetzt wohl Ruhe und etwas Zeit, um sich noch besser einzuspielen. Erst dann wird man das komplette Potential abrufen können, und das ist extrem hoch.

So, 18.08.2019, 17:00 Uhr

ASK Case IH Steyr St. Valentin - SV Pöttinger Grieskirchen

Werde Live-Ticker-Reporter und gewinne Traumurlaube sowie 3 brandneue iPads!

ASK Case IH Steyr St. Valentin SV Pöttinger Grieskirchen

Überraschender Sieg, unerwartete Niederlage: Nach dem Auftakttriumph gegen die Union Edelweiß zog der ASK St. Valentin zuletzt gegen den SV Grün-Weiß Micheldorf mit 2:3 den Kürzeren. Man agierte dabei nicht clever genug, legte mit Fortdauer der Partie wohl den Fokus zu sehr auf die Offensive und vernachlässigte die Defensive. Dadurch entstanden teils wilde Szenen ohne die nötige Zuordnung. Genau da muss man nun den Hebel ansetzen. Es gilt, ein stimmiges Gleichgewicht herzustellen. Der SV Grieskirchen hält aktuell bei sechs Zählern und ist damit absolut auf Tuchfühlung mit den Topteams aus Weißkirchen, Oedt und Wallern. Man ist eine eingespielte, homogene Truppe mit einem großartigen Teamgeist und riesen Engagement. Außerdem verfügt man mit Christian Heinle über einen wahren Taktikfuchs als Trainer.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter