OÖ-Liga 19/20: Vorschau Runde 9

INTERSPORT Stöcker aus Eferding präsentiert: Die neunte Runde der Oberösterreich-Liga steht an. Sie wird am kommenden Wochenende über die Bühne gehen. Vier Matches steigen dabei am Freitagabend. Die gleiche Anzahl an Spielen folgt am Samstag. Ligaportal.at liefert vorab wichtige Infos zu sämtlichen Duellen.

 

Fr, 27.09.2019, 19:00 Uhr

Union Edelweiß Linz - Union Raiffeisen Mondsee

Live-Ticker

Union Edelweiß Linz Union Raiffeisen Mondsee

Die Union Edelweiß gehört bislang zu den größten Überraschungen in negativer Hinsicht. Man findet einfach nicht in den Rhythmus, holte erst zwei Siege aus den ersten acht Partien und scheint punktegleich mit dem Tabellenletzten aus Micheldorf auf dem schwachen 14. Rang auf. Die jüngste Pleite war eine ganz bittere in mehrfacher Hinsicht: Man zog im prestigeträchtigen Linzer Derby mit der ASKÖ Donau Linz den Kürzeren und wurde dadurch vom direkten Kontrahenten im Klassement überflügelt. Zudem verletzte sich mit Philipp Frühwirth einer der wichtigsten Akteure im Kader an der Schulter. Er wird vorerst einmal fehlen. Auch der Liganeuling aus Mondsee schaffte es bislang noch nicht so richtig, über einen längeren Zeitraum konstant zu agieren. Dabei fällt auf, dass es regelmäßig die Offensive ist, die Probleme bereitet. Der 5:0-Kantersieg gegen die Kicker aus Friedburg in der sechsten Runde darf da als Ausnahme angesehen werden. Bei der Hälfte aller Partien blieb man ohne eigenen Torerfolg.

Fr, 27.09.2019, 19:00 Uhr

SV Pöttinger Grieskirchen - SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen

Live-Ticker

SV Pöttinger Grieskirchen SPG SV Zaunergroup Wallern/St. Marienkirchen

Derbytime in Grieskirchen! Die Nähe ist jedoch nur in geographischer Hinsicht gegeben, nicht in tabellarischer. Während sich die SPG SV Wallern/St. Marienkirchen seit dem vergangenen Wochenende als erster Verfolger des Spitzenreiters aus Weißkirchen bezeichnen darf, befindet sich der SV Grieskirchen in einer handfesten Krise und verliert im Klassements zusehends an Boden. Die jüngsten vier Partien verlor man allesamt. Dabei gelang nur ein einziges Tor. Verletzungsbedingte Ausfälle, insbesondere im Mittelfeld, setzen dem Kader in diesen Wochen zu. Die Neuhofer-Elf aus Wallern punktet indes mit Konstanz. Erst einmal musste man im bisherigen Saisonverlauf den Rasen als Verlierer verlassen. Die Offensive gehört zu den besten der Liga (16 Saisontore). Zudem führt man die Auswärtstabelle an, verlor noch kein Spiel in der Fremde.

Fr, 27.09.2019, 19:00 Uhr

SV Grün-Weiß Micheldorf - ASKÖ Donau Linz

Live-Ticker

SV Grün-Weiß Micheldorf ASKÖ Donau Linz

Der SV Grün-Weiß Micheldorf ist seit der Vorwoche der Inhaber der roten Laterne. Man stellt die schwächste Defensive der Liga (19 Gegentore). Auch die Offensive präsentiert sich meist zu harmlos. Nur die Union St. Florian traf bislang seltener. Bei der jüngsten Pleite gegen das Topteam aus Wallern war man in Durchgang eins absolut chancenlos. Nach dem Seitenwechsel zeigte man aber eine gute Leistung. Darauf kann man aufbauen. Zudem gilt man als heimstark. Die beiden bisherigen Siege holte man auf eigener Anlage. Bei der ASKÖ Donau Linz wird Christian Mayrleb sein Debüt als Trainer feiern. Am vergangenen Montag leitete er sein erstes Training bei den Linzern, die nach dem so wichtigen 2:1-Derbysieg gegen die Union Edelweiß nicht mehr Tabellenletzter sind. Der neue Coach will das Team bis zur Winterpause ins Tabellenmittelfeld führen. In vier Auswärtspartien gelang bislang erst ein einziger Punkt.

Fr, 27.09.2019, 20:00 Uhr

DSG Union HABAU Perg - SPG Weißkirchen/Allhaming

Live-Ticker

DSG Union HABAU Perg SPG Weißkirchen/Allhaming

Die DSG Union Perg schaffte es bislang noch nicht so richtig, für Bewegung auf dem Punktekonto zu sorgen: erst ein voller Erfolg gelang in den ersten acht Partien – schwächster Wert der Liga. Nur die Union St. Florian traf bislang seltener. Zuletzt teilte man aber zwei Mal die Punkte mit besser klassierten Mannschaften. Nun hat man eine ganz schwierige Aufgabe vor der Brust. Es geht gegen den Tabellenführer SPG Weißkirchen/Allhaming. Kein anderes Team traf öfter als die Olzinger-Truppe, kein Konkurrent kassierte weniger Gegentore. Trotzdem verlor man zuletzt den Nimbus der Unbesiegbarkeit. Nach sechs vollen Erfolgen am Stück zog man zwei Mal in Serie den Kürzeren. Dadurch stellten die Verfolger den Kontakt zum Leader wieder her. Die Mannschaft wirkte zuletzt etwas überspielt.

Sa, 28.09.2019, 16:00 Uhr

SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf - Union T.T.I. St. Florian

Live-Ticker

SPG SV Lugstein Cabs Friedburg/Pöndorf Union T.T.I. St. Florian

Der Motor des Aufsteigers aus Friedburg geriet zuletzt etwas ins Stottern. Nach drei Siegen en suite holte man nur noch einen Punkt aus den folgenden drei Matches. Dabei gelang der prominent besetzten Offensive nur ein einziges Tor, und das aus einem Elfmeter. Die Aufstiegseuphorie scheint irgendwie verflogen zu sein. Man muss höllisch aufpassen, nicht ins unterste Tabellendrittel abzurutschen. Bei der Union St. Florian ist die Situation angenehmer. Seit nunmehr drei Spielen ist man ungeschlagen. Als erstes Team schaffte man es, den Spitzenreiter aus Weißkirchen in die Knie zu zwingen. Dass man mit nur fünf erzielten Toren in der Tabelle so gut dasteht, mag verblüffen, hat aber insbesondere zwei simple Gründe: Zum einen agiert man enorm effizient, benötigte für die drei Saisonsiege jeweils nur einen Treffer. Zudem kassierte keine andere Mannschaft weniger Gegentore als die Gruber-Elf (7).

Sa, 28.09.2019, 16:00 Uhr

ASK Case IH Steyr St. Valentin - SU Strasser Steine St. Martin/M.

Live-Ticker

ASK Case IH Steyr St. Valentin SU Strasser Steine St. Martin/M.

Die Union St. Valentin gilt als absolute Heimmacht. Als einziges Team der Liga entschied man sämtliche Spiele auf eigenem Rasen für sich, schoss dabei satte elf Tore und kassierte lediglich zwei. Der Vierte des Rankings verlor insgesamt erst ein Match und kann mit einem weiteren Heimsieg Druck auf die Tabellenspitze ausüben. Nach drei ungeschlagenen Partien am Stück zog die SU St. Martin zuletzt wieder einmal den Kürzeren, als man zuhause gegen den Aufsteiger aus Bad Schallerbach knapp mit 0:1 verlor. Während es den Mühlviertlern immer wieder an der offensiven Durchschlagskraft mangelt, gehört die Defensive zu den kompaktesten der Liga (erst acht Gegentore). Auswärts ist man noch ungeschlagen. Nur der Tabellenzweite aus Wallern kann das ebenfalls von sich behaupten.

Sa, 28.09.2019, 16:00 Uhr

ASKÖ Oedt - SPG Algenmax Pregarten

Live-Ticker

ASKÖ Oedt SPG Algenmax Pregarten

Ein Duell zweier Mannschaften, die drauf und dran sind, schwierige Zeiten endgültig hinter sich zu lassen. Der Meister des Vorjahres ASKÖ Oedt ist unter dem neuen Trainer Stefan Rapp weiterhin ungeschlagen. Drei Unentschieden ließ man nun zwei Siege folgen. Die Integration der neuen Spieler schreitet voran, wichtige Mechanismen beginnen zu greifen. Zuletzt bog man den Tabellenführer aus Weißkirchen mit 2:1 und schlug dabei ein Tempo an, das der Konkurrent mit Fortdauer der Partie sichtlich nicht mehr mitgehen konnte. Nur eines der bisherigen drei Heimspiele konnte man aber für sich entscheiden. Die SPG Pregarten hat sich nach zwei vollen Erfolgen am Stück ins Ligamittelfeld vorgearbeitet. Der einstige Inhaber der roten Laterne scheint endlich in den Rhythmus gefunden zu haben. Spieler wie Angreifer Zdenek Linhart, Sommerneuzugang Michael Höbarth oder Kapitän Amer Hamidovic befinden sich in einer starken Form.

Sa, 28.09.2019, 17:00 Uhr

SV sedda Bad Schallerbach - SV Zebau Bad Ischl

Live-Ticker

SV sedda Bad Schallerbach SV Zebau Bad Ischl

Der SV Bad Schallerbach präsentiert sich in diesen Wochen extrem stabil. Mit drei vollen Erfolgen am Stück arbeitete man sich bis auf Tabellenplatz drei vor und hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf den Leader SPG Weißkirchen/Allhaming. Offensive und Defensive des Aufsteigers gehören zu den besten der Liga. Kapitän Miliam Guerrib überstrahlt zurzeit alles. Er zeigte sich für fünf der letzten sechs Treffer verantwortlich. Gemeinsam mit St. Valentins Daniel Guselbauer führt er die Torschützenliste an (9 Treffer). Bad Ischls Trainer Erich Renner bekommt es nun mit seinem Ex-Verein zu tun und will diesen natürlich ärgern. Das Selbstvertrauen bei den Kickern aus dem Salzkammergut müsste nach drei ungeschlagenen Spielen en suite stimmen. Man scheint auf dem guten sechsten Tabellenplatz auf und hat mit Rudolf Durkovic ebenfalls einen brandgefährlichen Stürmer in den eigenen Reihen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter