FC Gleisdorf: Mit drei Neuen soll die Aufholjagd starten!

Mit drei neuen Spielern will der FC Jerich International Gleisdorf 09 in der Rückserie noch einmal angreifen und Tabellenführer GAK eventuell noch abfangen. Die Moriggl-Elf beendete der Herbst auf dem vierten Saisonplatz und rangiert nach Hälfte der absolvierten Spiele in der Regionalliga Mitte satte neun Punkte hinter dem Leader. Nun justierten die Verantwortlichen ihren Kader leicht neu - ob die Neuverpflichtungen dabei helfen können, das Saisonziel zu erreichen?

Ex-''Jungblackie'' Sittsam soll die Optionen in der Offensive erhöhen

Der erste Neuzugang ist ein alter Bekannter in der Regionalliga Mitte: Philipp Sittsam (19) war bis zum Sommer bei den SK Sturm Graz Amateuren unter Vertrag und heuert nun beim FC Gleisdorf an. Bei den ''Jungblackies'' zählte der Mittelfeldspieler in den vergangenen beiden Spielzeiten zur Stammgarnitur - insgesamt 54 von 60 möglichen Ligaspielen bestritt der gebürtige Steirer. Der offensive Allrounder absolvierte im Sommer zahlreiche Probetrainings, u.a. beim englischen Zweitligisten Hull City sowie für die deutschen Zweitligisten St. Pauli und Fürth, welche für den Nachwuchskicker jedoch nicht zu einem Profi-Vertrag führten. Dass die Wahl letzten Endes auf den FC Gleisdorf fiel, hatte auch mit Chefcoach Moriggl zu tun, wie Sittsam bestätigt: ''Andreas Moriggl kenne ich schon länger. Ich habe ihn angerufen und dann ging es eigentlich relativ schnell.'' Für den Ex-Grazer waren vor allem die profesionellen Bedingungen, die in Gleisdorf herrschen, ein wichtiges Kriterium. Nun will der Mittelfeldmann dabei helfen, dass der FC Gleisdorf im Kampf um den Meistertitel noch einmal an den GAK heranrutschen kann: ''Im Sommer war ich unglücklich und unzufrieden. Ich hatte das Gefühl, dass nicht mehr auf mich gebaut wird.'' Dies soll sich jetzt ändern - für Gleisdorf's sportlichen Leiter Gerald Kainz erfüllt der Youngster alle Voraussetzungen, um dem FC Gleisdorf weiterzuhelfen: ''Mit Sittsam haben wir einen Topspieler hinzu gewonnen, der alle Jugendnationalmannschaften durchlaufen hat.''

RIP 171103 027-ID46936-800x469

Foto: Der Ex-Grazer Sittsam geht ab sofort für den FC Gleisdorf auf Torejagd.

Kapfenberger Mild und Ilzer Gratzer stoßen zum FC

Der zweite Neuling heißt Andreas Mild (18) und stößt von der zweiten Kampfmannschaft des KSV1919 zu den Gleisdorfern. Der Innenverteidiger soll langsam an die Mannschaft herangeführt werden und gilt als Perspektivspieler. Der 18-jährige durchlief das LAZ Weiz und wurde dann in die Kapfenberger Akademie aufgenommen, wo er sich im Profikader jedoch nicht ganz durchsetzen konnte. Laut Kainz soll Mild nun in Gleisdorf ''in der Regionalliga Mitte Spielpraxis sammeln.'' Die Winterneuzugänge komplettiert Manuel Gratzer (20), der vom Ilzer SV an die Raab wechselt. Der zentrale Mittelfeldspieler gilt laut Kainz als Potenzialspieler und dürfte erstmals überwiegend für die zweite Kampfmannschaft in der Oberliga eingesetzt werden. Damit sollen die Gleisdorfer Transferbemühungen noch nicht abgeschlossen sein, der Club sucht noch nach einem Routinier für das zentrale Mittelfeld, um die Jagd auf den GAK ''nicht ganz aufzugeben'', wie Kainz bestätigt. Die Wintervorbereitung lief von den Ergebnissen her bisher mäßig für den FC, von drei Testspielen verloren die Gleisdorfer zwei, im dritten wurde remisiert. Den Verein verlassen haben Dominik Weiss, den es nach Weiz zieht und vorübergehend Thomas Hopfer, dessen Pläne eventuell in Richtung Karrierepause gehen.

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers RL Mitte
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook