Regionalliga Mitte

Union Gurten: Mit vier neuen Perspektivspielern auf einen ÖFB-Cup-Platz?

Bei der Union Raiffeisen Gurten ist man trotz eines zwölften Tabellenplatzes zur Winterpause der Regionalliga Mitte noch nicht ganz aus dem Schneider in Sachen Abstiegskampf. Aus diesem Grund langten die Mandritsch-Männer jetzt auf dem Wintertransfermarkt gleich vier Mal zu - vor allem perspektivistisch sollen die jungen Neuzugänge dem Verein langfristig weiterhelfen. 

''Rohdiamant'' Cirkic kommt leihweise von Ried - Kreilinger-Transfer als Versprechen für die Zukunft?

Vom Landesligisten FC Braunau wechselt Tom Kreilinger (20) zur Union. Der Youngster ist für die Sechserposition angedacht und soll in den kommenden Jahren in Gurten reifen, wie auch Gurten-Coach Madritsch bestätigt: ''Bei Kreilinger war der Hintergedanke, junge Talente aus der Umgebung zu formen.'' In der Tat entwickelte sich der Mittelfeldspieler beim FC Braunau zum Stammspieler und soll nun erste Schritte in der Regionalliga Mitte gehen. Auch auf der Torwartposition rüsteten die Oberösterreicher nach: Vom deutschen Bezirksligisten FC Frittlingen kommt Goalie Marsel Caka (23). Der ehemalige U21-Keeper Albaniens soll sich vermutlich über die zweite Kampfmannschaft anbieten. Madritsch über Caka: ''Er ist uns im Sommer schon angetragen worden. Er ist ein junger Tormann mit tollen Fähigkeiten.'' Der Transfer von Belmin Cirkic (20) von den Jungen Wikingern Ried wiederum kam etwas überraschender, wie der Club bestätigt: ''Uns ehrt, dass Vereine wie Ried auf uns zukommen. Cirkic bringt alles mit und er hat auch schon gezeigt, dass er ein überragender Fußballer ist.'' Der Mittelfeldspieler kommt leihweise nach Gurten, in der abgelaufenen Hinserie zählte der ''Rohdiamant'' zur Stammgarnitur der Zweitvertretung der SV Ried, für die er in der OÖ-Liga in 15 Spielen fünf Mal einnetzen konnte.

RIP 150307 014-ID25466-800x535

Welser Radojicic soll die Offensive erweitern - ''Stillstand ist Rückstand''

Das Quartett der Neuzugänge komplettiert Marko Radojicic (20), der von Ligakonkurrent FC Wels zur Madritsch-Truppe stößt. Der Angreifer kam in der Hinserie beim FC nicht so richtig zum Zuge, nun soll der Youngster Spielpraxis in Gurten sammeln und nach den Abgängen von Kolakovic und Grabovac zu einer ''offensiven Alternative'' werden. Mit der bisherigen Frühjahrsvorbereitung zeigt man sich bei der Union durchaus zufrieden, ''die Richtung stimmt''. Zuletzt konnte man nach zwei Pleiten in den ersten beiden Tests auch ergebnistechnisch einen Zahn zulegen - am Wochenende wurde Austria Salzburg mit 2:0 bezwungen. Dennoch sieht Madritsch weiterhin Verbesserungsbedarf: ''Alle mit an Bord arbeiten sehr hart. Dennoch müssen wir unsere Hausaufgaben erledigen, um die Basis zu erarbeiten. Wir wollen unser Repertoire an System und Möglichkeiten erweitern und einen Schritt nach vorne machen. Stillstand ist Rückschritt in dieser Umbruchphase.'' Den nächsten Test absolviert die Union am kommenden Samstag (9.2.19) gegen Union Edelweiß.

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook