BREAKING NEWS: SAK Klagenfurt nimmt Aufstiegsrecht in die Regionalliga wahr!

Wie der Kärntner Fußballverband vermeldete ist eine Entscheidung gefallen, welches Team der Kärntner Liga den Aufstieg in die Regionalliga Mitte annimmt. Dem Vernehmen nach würde der Zweitplatzierte SAK Klagenfurt den Schritt in die Drittklassigkeit wagen, vom Verband heißt es: "Der SAK Klagenfurt hat dem Kärntner Fußballverband heute, Freitag, schriftlich mitgeteilt, den Aufstieg in die Regionalliga Mitte anzunehmen." Damit ist auch ein Ligaverbleib vom SV Spittal/Drau vom Tisch, der Vorletzte steigt in die Kärntner Liga ab.

0462B0B4 D0AB 478C A155 9B6C055E0544 v0 h

SAK steigt nach Verzicht von Meister Dellach in die RLM auf

Von Seiten des Vereins heißt es: "Der SAK ist nach fünf langen Jahren zurück in der Regionalliga. Nachdem wir mit sechs Punkten Vorsprung klarer Frühjahrsmeister wurden, ist uns die Entscheidung auch sportlich leicht gefallen. Danke an alle Stakeholder, von der POSO-BANK bis zu unseren Ehrenmitgliedern, die uns bekräftigt haben wieder überregional in Österreich zu spielen." Der SAK beendete die heurige Spielzeit hinter dem souveränen Meister Dellach/Gail auf dem zweiten Tabellenplatz und ist erstmals seit der Saison 14/15 wieder drittklassig, damals stieg man als Tabellenvierzehnter ab. "Vor einigen Jahren waren wir einer von fünf Kärntner Vereinen, die durch die Finanzkontrollen in ein Loch gestoßen worden sind. Wir haben uns jetzt als erster Verein erholt und wir sind soweit wirtschaftlich und sportlich zurück. Als eine der besten fünf Vereine in Kärnten gehören wir in die Regionalliga. Wir haben bereits im Winter die Mannschaft umgestellt, wir haben gegen den überlegenen Meister Dellach einmal gewonnen und einmal Unentschieden gespielt. Sportlich sind wir reif, für den Aufstieg haben wir die Zustimmung unserer Stakeholder eingeholt", sagt SAK-Generalsekretär Silvio Kumer.

Generalsekretär Kumer: "Freuen uns auf alle Duelle"

"Die Vorbereitung laufen auf Hochtouren: Seit Tagen telefonieren und verhandeln der GF Präsident Marko Wieser und der Generalsekretär Silvo Kumer mit den Sponsoren und SAK Stakeholdern, der gesamte Vorstand versucht das Umfeld vorzubereiten, der Stadion-Platz wurde vorsorglich schon gesperrt und wird schon bearbeiten", freut sich die Verein auf die neue Aufgaben und Herausforderungen. Auf welche Duelle sich der frischgebackene Aufstieger wohl am meisten freut? "Im Prinzip freuen wir uns auf alle Duelle, in der RLM gibt es ja leider nur zwei Kärntner Derbys, deshalb hoffen wir auf einen weiteren Kärntner Verein. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass in der RLM mehr Zuseher kommen und wir hoffen, dass die Medien in Kärnten eine etwas bessere Berichterstattung zeigen, die Regionalliga befindet sich genau in der Mitte zwischen Amateur- und Profiliga", so Kumer.

Foto: Hermann Sobe

Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook