UVB Vöcklamarkt: Ein neuer sportlicher Leiter ist im Anflug!

Die UVB Vöcklamarkt hat die vergangene Regionalliga Mitte - Saison auf einem starken 6. Platz beendet, einen Anteil daran hatte sicher auch Vöcklamarkt's langjähriger Sportchef Klaus Preiner, der nun aus dem Amt ausscheidet und durch Omer Tarabic ersetzt wird.

Sportlicher Leiter: Tarabic ersetzt Preiner

Die UVB stellt die Weichen für die Zukunft und fixiert einen neuen Sportlichen Leiter. Nach dem Rückzug von Klaus Preiner von der Position des sportlichen Leiters sind nun die Würfel für die Nachfolge gefallen. Omer Tarabic aus Mehrnbach bei Ried wird mit sofortiger Wirkung die bisher vakante Position des sportlichen Leiters bei den "Grün-Gelben" übernehmen. Seine aktive Karriere bestreitete er ab 1994 beim SV Pram fast durchgehend bis 2016, ehe er zur Union Gurten wechselte und dort seither als stellvertretender sportlicher Leiter bei den Innviertlern mitwirkte. Bei der UVB Vöcklamarkt macht er nun erstmals den Schritt in die erste Reihe und wird den eingeschlagenen Weg der "Grün-Gelben" weiter fortsetzen. Während der Kader zu 95% steht, wird er nun mit enger Abstimmung mit seinem Vorgänger und dem Trainerteam das restliche Transferfenster dazu nützen, der Mannschaft noch den Feinschliff für die kommende Saison zu verpassen.

foto tarabicpreiner min

Vier erfolgreiche Saisonen kann Vöcklamarkt unter Preiner vorweisen

Fix sind bisher die Neuzugänge Umberto Gruber (Austria Salzburg) und Christopher Fürstaller (Pinzgau), auf der Abgabenseite stehen die Namen Belmin Cirkic (Hertha Wels) und Simon Hitzl (Straßwalchen). Von Seiten des Vereins heißt es : "Die UVB sagt Danke Klaus Preiner für das Engagement in den in vielerlei Hinsicht nicht einfachen, letzten Jahren und wünscht alles erdenklich Gute für die Zukunft!" Preiner spielte selbst 14 Jahre lang für die „Grün-Gelben“, kam nach einigen Trainingslehrgängen in Wien als Trainer über den ÖTSU Oberhofen im Winter 2016 zur UVB Vöcklamarkt als Co-Trainer von Jürgen Schatas. Im Sommer 2018 wechselte er von der Betreuerbank ins UVB-Büro und war dort für die gesamtheitliche sportliche Weiterentwicklung der „Moaka“ zuständig. Nach vier erfolgreichen Jahren ist jetzt Schluss, Preiner erreichte drei Mal einen einstelligen Tabellenplatz, die Fußstapfen sind also einigermaßen groß, die Preiner bei den Hausruckviertlern hinterlässt.

Bericht: Pascal Stegemann

Foto: UVB Vöcklamarkt


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook