Austria Klagenfurt will Fundament stärken - weitere Neuzugänge könnten folgen

18 Feldspieler und zwei Torhüter sind bei Austria Klagenfurt für die neue Saison in der Regionalliga Mitte unter Vertrag. Sie werden am Mittwoch beim Trainingsauftakt im Sportpark Klagenfurt-Waidmannsdorf dabei sein. Der eine oder andere Spieler könnte aber noch folgen. "Wir streben einen Kader von 20 bis 22 Feldspielern und drei Torhütern an.", sagt Trainer Manfred Bender.

 

Vor allem will man noch junge Spieler holen. Diese Strategie soll auch bei den bisherigen Neuverpflichtungen verfolgt worden sein, waren die bisherigen Neuverpflichtungen nicht älter als 26 Jahre. Bender: "Bei unseren Verpflichtungen mussten wir auch auf das Gehaltsgefüge schauen. Hätte etwa Spreco seine Form von 2012 gehalten, wäre er aktuell wohl nicht leistbar gewesen für uns."

Auf den Trainingsstart ist Bender besonders gespannt. "Es freut mich dass es los geht. Die Austria kommt wieder in stabile Fahrwasser und es motiviert mich, diesen Weg mitgehen zu dürfen." Worauf er besonders Wert legt: "Dass die Aufgaben, die jeder Spieler im Training oder im Spiel bekommt, zu 100 Prozent umgesetzt werden." Besonders will Bender auf die spielerische Note achten. "Wer den Ball kontrolliert, kontrolliert auch das Spiel."

Zum Thema Saisonziel hält sich Bender, trotz der hohen Erwartungen, zurück: "Wer meine letzten Interviews oder Statements gelesen hat, weiß was mir wichtig ist: Dass die Mannschaft ein Fundament bekommt und jetzt sind wir gerade dabei, dieses Fundament auszufüllen. Dazu gehört auch der Nachwuchs, der sich hervorragend entwickelt!" Auch auf die Nachwuchs-Abschlussfeier ist in diesem Zusammenhang hinzuweisen. Diese findet am Samstag (28. Juni) um 17:00 statt. Im Beiseind von Stadtpolitikern und Wirtschaftspartnern werden die violetten Teams geehrt.

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter