Keine Änderungen geplant: St. Florian setzt auf Konstanz

Vor der Saison galt die Union T.T.I. St. Florian als Wundertüte, wurden doch im Sommer zahlreiche Neuerungen, Neuzugänge und Systemumstellungen präsentiert. Die bunt durchgemischte Truppe zeigte sich in der ersten Saisonhälfte der Regionalliga Mitte jedoch von ihrer besten Seite. Platz fünf nach 16 absolvierten Partien und zahlreiche Top-Ergebnisse unterstreichen die gute Zusammenarbeit. Darum ist für die Sängerknaben klar: Konstanz steht auch in der Transferperiode an oberster Stelle.

Trainer Mario Messner hat ebenso seinen Platz im Verein gefunden. Er hält gemeinsam mit dem Vorstandsteam an den zum Großteil vor der laufenden Spielzeit zu den Florianern gestoßenen Akteuren fest, die offensichtlich voll überzeugt haben. Auch die bisher absolvierten Vorbereitungsspiele lassen die Vorfreude auf das kommende Frühjahr ansteigen. Knappe Niederlagen gegen Topteams wie den SV Grödig oder Austria Salzburg wurden mit einem 1:0-Erfolg über den Erste Liga-Vertreter SKN St. Pölten noch übertroffen. Auch ansonsten läuft die Planung: "Wir halten Ausschau nach jungen Spielern und wollen diese dann entwickeln. Erst im Sommer wollen wir dann den Kader eine Spur verjüngern!", verrät Messner.

StFlorian Torjubel Dostal

Bei der Union St. Florian wird auf das bestehende Personal gesetzt (Foto: Harald Dostal)

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter