Pasching: Entwarnung im Fall Kablar

pasching bigGute Nachrichten für die Anhänger des FC Pasching: Nachdem Abwehrchef Davorin Kablar seit dem Trainingsstart am vergangenen Dienstag noch bei keiner Einheit mit dabei gewesen war, befürchteten die Fans des Tabellenzweiten nach Martin Grasegger und Nacho Casanova den dritten Leistungsträger zu verlieren. Wie sich nun herausstellt zu Unrecht: Der Kroate bleibt den Paschingern erhalten. 

Der FC Pasching entkräftet das Gerücht, wonach Trainer Martin Hiden im kommenden Frühjahr auch auf den 36-jährigen Innenverteidiger verzichten müsse: "Er macht gerade die UEFA-B-Lizenz in Kroatien und hat zudem in der Familie noch etwas zu klären. Daher hat er beim Verein angesucht, den Urlaub zu verlängern und zu einem späteren Zeitpunkt in die Vorbereitung einzusteigen. Da er so ein Routinier ist, kann man ihm das auch zugestehen", erklärt der Verein in einer offiziellen Stellungnahme gegenüber ligaportal. 

Noch keine Neuigkeiten gibt es im Fall Philipp Schobesberger: Der 20-jährige Mittelfeldspieler wird heiß von Bundesligist SV Grödig umworben, auch Rapid Wien soll starkes Interesse zeigen. Eine endgültige Entscheidung steht aber noch aus.

Redaktion


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook