Blau-Weiß unterlag Zweitligist, Pasching schlug Mayrleb-Elf

blauweiss bigpasching bigEin Sieg, eine Niederlage - so lautet die Testspielbilanz für Oberösterreichs Regionalligisten vom gestrigen Freitag. Der FC Blau-Weiß Linz duellierte sich mit Zweitligist Vienna, musste sich trotz zwischenzeitlicher Führung geschlagen geben. Beim FC Pasching gab es das Wiedersehen mit Ex-Goalgetter Christian Mayrleb, der inzwischen Fünftligist ATSV Stadl-Paura coacht. Die Hiden-Elf gewann die Begegnung mit 2:0. 

 

First Vienna FC - FC Blau-Weiß Linz 3:1 (1:1)

Bei den Linzern stand Neuzugang Rene Kienberger in der Startformation, während die weiteren Verstärkungen Karlo Golovrski und Alexander Jovanovic noch nicht zum Einsatz kamen. Nach ausgeglichenem Beginn gelang dem Drittligisten nach 27 Minuten der Führungstreffer. Dejan Misic bezwang Vienna-Goalie Thomas Mandl nach Nikolov-Vorlage aus knapp 16 Metern. Noch vor der Pause glich die Vienna nach einer Standardsituation zum 1:1-Halbzeitstand aus. Ein Doppelschlag Mitte des zweiten Durchganges entschied schließlich die Partie zu Gunsten der Wiener. Alvaro del Moral sorgte für die 2:1-Führung, ehe Ex-LASK-Akteur Paul Bichelhuber in Minute 67 alles klar machte. 

FC Pasching - ATSV Stadl-Paura 2:0 (0:0)

Die Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten der Regionalliga und dem überlegenen Spitzenreiter der Landesliga stand ganz im Zeichen des Wiedersehens. Mit Torsten Knabel, Andreas Michl und Ersatzgoalie SImon Winkler hatten gleich drei Spieler in Diensten von Stadl-Paura ihre Schuhe bereits für Pasching geschnürt. Dazu ATSV-Trainer Christian Mayrleb, der in seiner aktiven Laufbahn 54 Pflichtspieltreffer für den FCP erzielt hatte. Der Regionalligist begann im gewohnten 4-2-3-1-System, mit Maximilian Ullmann, Lukas Gabriel und Tobias Pellegrini standen drei Neuzugänge in der Anfangsformation. Der Außenseiter konnte die Begegnung lange Zeit offen gestalten, die beiden Treffer fielen erst im zweiten Abschnitt. Ivan Jurkic, vom eigenen Nachwuchs in den Kampfmannschaftskader befördert, traf zur 1:0-Führung, den Endstand besorgte schließlich Angreifer Lukas Mössner. 

Redaktion


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook