Runde 6: Spieltaganalyse mit Reinhard Burits

runde rlmitte_rot06Der LASK gewinnt das erste Linzer Derby seit 18 Jahren, die Sturm Amateure bleiben erster Verfolger. Kalsdorf feiert den ersten Saisonsieg, Lafnitz fertigt Steyr ab und in Wallern gibt es hitzige Diskussionen nach dem Spielabbruch. Wie das und alle weiteren Ergebnisse passieren konnten, versuchen wir in unserer Spieltaganalyse zu klären. Unser ligaportal-Experte Reinhard Burits blickt hinter die Kulissen und nimmt die Leistungen der Teams unter die Lupe. Lesen Sie hier die ligaportal-Spieltaganalyse zum 6. Spieltag in der Regionalliga Mitte.

SK Austria Klagenfurt - RZ Pellets WAC Amateure 2:0

ligaportal: "Die Austria feiert einen 2:0-Erfolg über die WAC Amateure - ein Pflichtsieg für die Klagenfurter?" 

Reinhard Burits: "Man kann sagen, ein Sieg nach Programm. Die Klagenfurter sind gut gestartet, die WAC Amateure weniger gut. Sie sind sicher auch davon abhängig, welche Spieler sie von oben bekommen. Es hängt aber vor allem davon ab, was die jungen Spieler von ihrem Potenzial abrufen können. Für viele ist es natürlich ein ungewohntes Terrain, zwischen der Regionalliga und der Kärntner Liga ist schon ein großer Unterschied. Das dauert seine Zeit."

SC copacabana Kalsdorf - Union T.T.I. St. Florian 2:0

ligaportal: "Ein Befreiungsschlag für Kalsdorf?"  

Reinhard Burits: "Ja, für die Kalsdorfer ein wichtiger Befreiungsschlag. Sie sind sicher nicht so schlecht, wie sie jetzt dastehen. Das ist für mich schon eine große Überraschung, weil sie eine gute Mannschaft und einen guten Trainer haben. Wahrscheinlich dauert es auch hier seine Zeit, bis man sich zusammenfindet. St. Florian wollte in diesem Spiel vielleicht zu viel, die beiden Tore hat man ja erst am Schluss bekommen. Auf Grund der Starts der beiden Mannschaften ein überraschendes Ergebnis, insgesamt gesehen aber keine Überraschung." 

USV Stein Reinisch Allerheiligen - KSV 1919 Amateure 4:1

ligaportal: "Hat die Mannschaft von Allerheiligen hier ihr wahres Gesicht gezeigt?" 

Reinhard Burits: "Ja, die Allerheiligener haben jetzt endlich ihr wahres Gesicht gezeigt. Die Kapfenberger haben vermutlich wieder mit einer ganz jungen Truppe gespielt, ähnlich wie beim WAC brauchen sie einfach noch Zeit. Ich weiß nicht, wie viele Spieler zuvor überhaupt schon im Erwachsenen-Fußball gespielt haben. Wenn man die Niederlage wegsteckt, kann es aber eine gute Erfahrung sein."

SV Zaunergroup Wallern - etoxx VSV - Abbruch beim Stand von 2:0

ligaportal: "Wie sind die Vorfälle in Wallern zu beurteilen?"

Reinhard Burits: "Ich habe schon mit Harald Gschnaidtner (Wallern-Trainer, Anm.) gesprochen, er weiß es selber nicht wirklich. Der Schiedsrichter hat zwar gesagt, dass der Torwart nicht weiterspielen wollte. Man weiß aber nicht, was er tatsächlich in den Bericht hineingeschrieben hat. Wenn es wirklich so war, dass die Villacher gesagt haben, sie würden nicht weiterspielen, dann wird es in Zukunft lustig. Dann macht ab jetzt jeder, was er will. Ich habe keine Ahnung, was wirklich passiert ist, aber das Ganze hat schon eine schiefe Optik. Ich hoffe nur, dass jeder auch dazu steht, was er gemacht oder entschieden hat."

FC Blau-Weiß Linz - LASK Linz 0:2

ligaportal: "Ein Favoritensieg im Linzer Derby, allerdings war es für den LASK das erwartet harte Stück Arbeit, oder?"

Reinhard Burits: "Ich muss sagen, dass ich BW Linz nicht so stark und den LASK stärker erwartet habe. Der LASK hat aber die Klasse, eine Partie auch dann zu gewinnen, wenn es spielerisch nicht ganz so läuft. Blau-Weiß war sehr gut organisiert, hatte aber Probleme in der Offensive, die Situationen zu Ende zu spielen. Spreco ist wohl verunsichert, hat mehr Qualität, als er bisher gezeigt hat. Stimmung und Kulisse waren super, es war Werbung für den Regionalliga-Fußball. Der LASK ist wohl noch stärker als letztes Jahr. Man hatte bereits einen super Stamm, und hat sich dann nochmals sehr gut verstärkt. Alleine im Training ist durch die Neuzugänge eine Qualitätssteigerung da."   

SV Licht&Loidl Lafnitz - SK Vorwärts Steyr 5:0

ligaportal: "Im Aufsteigerduell gewinnt Lafnitz überraschend deutlich gegen Steyr. Nach dem Spiel hat Vorwärts-Coach Adam Kensy die Einstellung seiner Spieler kritisiert, davon gesprochen, dass es der eine oder andere nach den zwei Siegen zuletzt etwas zu leicht genommen habe."

Reinhard Burits: "Das ist eben die Frage, ob nicht der eine oder andere übermütig wird. Wenn man das Spiel mit Abstand betrachtet, ist es in Lafnitz ohnehin nicht leicht zu bestehen. Wenn dann noch Konzentration und Entschlossenheit hinten angestellt werden, kommt man schnell einmal unter die Räder. Die Höhe ist überraschend, aber wenn Adam Kensy schon selbst sagt, dass man zu wenig konsequent gewesen sei, dann erklärt das einiges."

FC Pasching - UVB Vöcklamarkt 2:1

ligaportal: "Für Vöcklamarkt war es das erste Spiel nach der Ära Ruttensteiner. Hat dich sein Rücktritt überrascht?"

Reinhard Burits: "Er kam nicht so überraschend, es wäre wohl sowieso zu Ende gegangen. Man hat zuletzt doch deftige Niederlagen kassiert. Zum Spiel gestern: Da hat man gesehen, dass Vöcklamarkt viel Potenzial hat. Man war gut organisiert, hat nur etwas zu wenig Mut nach vorne gezeigt. Das ist aber auch verständlich, wenn man mit so einer Serie nach Pasching fährt. Mit etwas mehr Mut wäre sogar mehr drin gewesen. Die Paschinger haben in Summe solide gespielt, ohne groß aufzuzeigen. Mit der individuellen Klasse haben sie das Spiel gewonnen. Die Auftritte im Europacup betrachte ich mit höchstem Respekt. Man hat gesehen, dass es in Portugal eine andere Fußballwelt ist. Da war man gut bedient mit dem Ergebnis. Andererseits: Wenn man zum Schluss das Auswärtstor schießt, ist auch die Frage, mit welcher Einstellung die Portugiesen ins Rückspiel gehen. Pasching hat aber gut mitgehalten, sich super verkauft. Von den Spielern habe ich gehört, dass das Zweikampfverhalten der Portugiesen unglaublich gewesen sei, sie so etwas noch nie erlebt hätten. Die Erfahrung, die man da gemacht hat, wird sicher gewinnbringend sein."

SK Puntigamer Sturm Graz Amateure - SAK Celovec /Klagenfurt 3:0

ligaportal: "Die Sturm Amateure stehen nach sechs Runden mit 14 Punkten auf Rang zwei. In erster Linie ein Verdienst von Trainer Markus Schopp?"

Reinhard Burits: "Ich war schon immer der Meinung, dass er ein sehr guter Trainer ist. Wahrscheinlich ist es ein großer Verdienst von ihm. Spielen müssen zwar die Spieler, aber er hat Konstanz in die junge Truppe gebracht. Das ist sehr viel Wert. Für einen Trainer wie Schopp freut es mich sehr. Er wurde hart kritisiert, als er bei den Profis war. Man sieht aber an der jetzigen Situation, wie schwierig es dort ist. Beim SAK sieht man einfach, wenn nicht alles perfekt läuft, ist man schnell in einer Niederlagenserie drinnen. Ich denke aber, dass man routiniert genug ist, um Ruhe zu bewahren."

Christoph Gaigg 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook