Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Impressum

Platz an der Sonne! Aufsteiger GAK 1902 stürmt in Weiz an die Tabellenspitze!

Am 9. Spieltag der Saison 18/19 kam es in der Regionalliga-Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des SC ELIN Weiz mit dem GAK 1902. Und dabei kam es zu einem sehr intensiv geführten Steirerderby. Geht es doch darum wertvolle Punkte zu vergeben. Einerseits haben die "Roten" die Tabellenführung vor den Augen, andererseits bietet sich für die Weizer die Möglichkeit, vorne in der Tabelle anzudocken. Entsprechend mit einer sehr hohen Einsatzbereitschaft von beiden Seiten wird das Spiel dann auch weitgehenst geführt. Hinzu kommt auch, dass sich da wie dort Chancen bieten sollten, so war der Unterhaltungswert dann auch ein sehr hoher. Das alles entscheidende Tor gelingt dann Dieter Elsneg in der 14. Minute. Dabei zeigte der Bundesligaerfahrene Angreifer einmal mehr was er wert ist für sein Team. Denn mit seiner Übersicht bzw. mit seiner Präzision trifft er punktgenau ins lange Eck. Daran hatten die Weizer dann ein Spiel lang zu knabbern. Man war zwar dann und wann dran am Punkt, letztlich aber blieb es dann beim knappen Erfolg des neuen Tabellenführers.

 

Weiz gibt einen ebenbürtigen Gegner ab

Bei diesem Klingenkreuzen zweier Mannschaften, die es bislang verstanden sich bestens zu verkaufen, war jede Brisanz gegeben. Denn die Weizer, die am starken 5. Tabellenplatz zu finden sind, haben es sich bei diesem „Steirerderby“ zum Ziel gesetzt, den Favoriten mehr als nur zu ärgern. Die Frage dabei wird sein, wie weit da der Aufsteiger mitspielen wird. Denn die „Roten“ mussten bislang in Deutschlandsberg erst eine Niederlage hinnehmen. Dazu kommt, dass man Stadl-Paura, tabellarisch betrachtet, weiterhin auf Augenhöhe begegnen will bzw. bei einem Sieg dann sogar überholen kann. Den Oststeirern gelingt es dann aber den Favoriten vollends zu fordern. Wenngleich aber vorerst doch die Preiß-Schützlinge die besseren Momente verzeichnen. Zweimal gelangt dabei Alex Rother zu vielversprechenden Möglichkeiten. Dann Spielminute 14: Nach einem Einwurf kommt Dieter Elsneg noch vor dem Strafraum in Schussposition, die er dann mit einem platzierten Abschluss zu nützen weiß - 0:1. In weiterer Folge kann sich dann aber auch die Hödl-Truppe entsprechend in Szene setzen. Lukas Gabbichler, der an GAK-Schlussmann Patrick Haider scheitert (29.) und ein Distanzschuss von Roman Hasenhütl, der nur knapp über die Latte streicht (37.) sind erste Weizer Aufreger. In der 40. Minute klatscht das Leder dann nach einem Schuss von Matthias Hopfer an die Torstange. So gesehen war man dann auf Grazer Seite auch froh darüber, dass der Halbzeitpfiff ertönt.

ripu 180922 065 Bildgröße ändern

Man schenkte einander nichts! Hier wird Torschütze Dieter Elsneg von Philipp Schellnegger umsorgt.

 

Die Gäste mit dem knappen Derbysieg

Im zweiten Durchgang durfte man gespannt sein, ob es den Hausherren weiterhin gelingt, der "Torfabrik" der Liga weiterhin auf Augenhöhe zu begegnen. Die Gäste ihrerseits werden mit Sicherheit auch jetzt alles in die Waagschale werfen, um erfolgreich zu sein. Denn mit einem Auswärtssieg könnte der GAK 1902 auch gleichzeitig die Tabellenführung in der Liga übernehmen. Was dann auch gelingen sollte, dafür war dann aber noch ein gehöriges Stück Arbeit vonnöten. Denn die Heimischen setzen den GAK 1902 im zweiten Durchgang streckenweise ganz gehöig unter Druck. Die Sache hatte dann von Weizer Seite her betrachtet dann aber einen Haken, nämlich den, dass man das Spielgerät nicht in des Gegners Tor unterbrachte. Möglichkeiten dafür waren einige vorhanden, Philipp Schellnegger (48.), der eingewechselte Maximilian Hopfer (62.) und Danijel Prskalo (88.) setzen vielversprechende Chancen aber in den Sand. Die Gäste gehen mit ihren Torgelegenheiten in der zweiten Spielhälfte doch sparsam um. Aber "der Zweck heiligt die Mittel" - sprich mit diesem 0:1-Auswärtsdreier katapultiert man sich an die Tabellenspitze. Für Aufsehen sorgt dann noch der Weizer Denis Kramar, der in der 92. Minute wegen einer "Schwalbe" im Strafraum mit der gelb/roten Karte frühzeitig duschen geschickt wird. In der nächsten Runde gastieren die Weizer am Freitag, 28. September um 19:00 Uhr bei den Sturm Graz Amateuren. Der GAK 1902 besitzt dann am Tag darauf mit der Startzeit um 18:30 Uhr das Heimrecht gegen Vöcklamarkt.

ripu 180922 070 Bildgröße ändern

Einsatz pur! Die beiden GAK'ler Stefan Pfeifer und Alexander Bauer beim Luftkampf mit dem Weizer Danijel Prskalo.

 

SC WEIZ - GAK 1902 0:1 (0:1)

Stadion Weiz, 2000 Zuseher, SR: Alexander Lappi

SC Weiz: Harrer, Beutle, Kramar, Matthias Hopfer (59. Maximilian Hopfer), Prskalo, Strobl, Schellnegger (78. Schloffer), Hasenhütl, Gabbichler (59. Fink), Durlacher, Krajcer

GAK 1902: Haider, Elsneg, Hackinger (84. Berger), Kozissnik, Pfeifer, Perchtold, Derrant, Graf, Prattes (73. Säumel), Rother (84. Fischer), Bauer

Tor: 0:1 (14. Elsneg)

gelbe Karten: Kramar, Matthias Hopfer, Maximilian Hopfer bzw. Hackinger, Prattes, Berger

gelb/rot: Kramar (92. Weiz)

Stimmen zum Spiel:

Sandro Derler, Sektionsleiter Weiz:

"Schade das unser betriebener Aufwand unbelohnt blieb. Waren wir doch über weite Strecken das bestimmende Team. Nur mit dem Abschluss haperte es dann doch gewaltig bzw. schafften wir es nicht für Gefahr zu sorgen. Aber trotzdem gilt es mit der bisherigen Saison-Darbietung durchaus zufrieden zu sein."

Alfred Gert Sektionsleiter GAK 1902:

"Da wurde uns alles abverlangt, um dann letztendlich die Tabellenführung zu erklimmen. Wir sind möglicherweise nicht das beste Team in der Liga, aber mit Sicherheit das tüchtigste. Die Mannschaft präsentiert sich in sich sehr gefestigt, was dann auch in einer entsprechende Konstanz rüberkommt. Die Leaderposition ist schön anzusehen, aber zu diesem Zeitpunkt nicht mehr als eine Momentaufnahme."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bilder: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook