Nicht ligatauglich: Bad Gleichenberg schießt Stadl-Paura mit 9:2 aus dem Stadion!

Am heutigen Freitagabend gastierte der ATSV Stadl-Paura in der 9. Runde der Regionalliga Mitte bei der TuS Bad Gleichenberg. Die Vujanovic-Elf wollte im neunten Versuch endlich den ersten Dreier landen, doch dieser Versuch ging zum neunten Mal in die Hose. Im Gegenteil: Am Ende holten sich die Stadlinger bei der 2:9-Niederlage eine regelrechte Klatsche ab. Bereits zur Pause führten die Bad Gleichenberger mit 4:1 und kannten auch im zweiten Durchgang keine Gnade mit heillos überforderten Stadlingern. ''Man of the Match'' war einmal mehr Mark Große, der gar einen Viererpack schnüren konnte.

Bad Gleichenberger Traumstart: Große trifft doppelt in Halbzeit eins

Die Bad Gleichenberger starteten optimal in diese Partie. Ein Blitzstart versüßte den Hausherren den Beginn, denn Mark Große war nach 180 Sekunden zur Stelle und markierte mit seinem bereits achten Saisontreffer das 1:0 (3.). Nach dem frühen Führungstreffer ließen die Hausherren keineswegs locker - im Gegenteil: Kein fünf Minuten später erhöhte Leonhard Kaufmann nach Große-Vorarbeit auf 2:0 (8.). In der Folge versuchten die Vujanovic-Männer ins Spiel zu finden, doch vergeblich: Zehn Minuten vor der Pause schnürte Leo Kaufmann den Doppelpack und besorgte damit das 3:0 (37.). Im Anschluss bewiesen die Gäste Moral und verkürzten durch David Fernandez vor der Pause zum 1:3 (42.). Doch die Hochleitner-Männer waren heute sehr torhungrig und stellten noch vor dem Pausenpfiff den alten Torabstand wieder her - das neunte Saisontor von Mark Große setzte den Schlusspunkt unter eine starke erste Hälfte der TuS (45.). Insgesamt leisteten sich die Stadlinger viel zu viele Unachtsamkeiten und liefen in zu viele Bad Gleichenberger Konter. Beim Stand von 4:1 schickte der Referee die beiden Teams in die Pause.

ripu 190830 077 ID58087 800x533

Foto: Mark Große schnürte beim 9:2-Kantersieg gegen Stadl-Paura gleich einen Viererpack.

9:2 - Bad Gleichenberg trifft noch weitere fünf Mal ins Schwarze

Die Hausherren machten im zweiten Durchgang da weiter, wo sie im ersten aufgehört hatten. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff war Daniel Rossmann zur Stelle und besorgte das 5:1 (48.). Von Gegenwehr war bei den Stadlingern jetzt nichts mehr zu spüren und so ging das muntere Toreschießen weiter: Als nächstes durfte Markus Josef Forjan ran, der mit seinem Tor das halbe Dutzend für die Kurörtler perfekt machte (62.). Danach nahmen die Bad Gleichenberger etwas den Fuß vom Gaspedal, machten mit dem Einnetzen aber weiter: Gut zehn Minuten vor dem Ende machte Mark Große den Dreierpack perfekt und traf zum 7:1 (81.). Drei Minuten später war es dann Andreas Stocker, der mit dem 8:1 zerfallende Stadlinger bestrafte (83.). Den Traunviertlern gelang durch Fernandez' zweiten Treffer noch der 2:8-Kosmetiktreffer, bevor Große mit seinem vierten Tor des Abend den 9:2-Endstand besorgte (86./88.). In einem wahnwitzigen Match geht der ATSV Stadl-Paura am Ende in Bad Gleichenberg unter und wird sich in dieser Verfassung ganz fix mit dem Abstieg auseinandersetzen müssen, die TuS wiederum darf den ersten Kantersieg der Saison feiern.

Mag. Peter Hochleitner (Trainer TuS Bad Gleichenberg): ''Wir waren heute sehr stark. Stadl-Paura war gar nicht so schlecht, allerdings waren sie bei unseren Kontern sehr zielgerichtet und sie haben taktisch oft undiszipliniert agiert. Wir waren heute sehr zielgerichtet - das haben wir in den letzten Spielen etwas vermissen lassen und konnte es heute umso mehr zeigen. Ein Pauschallob an meine Mannschaft.''

 

TuS Bad Gleichenberg - ATSV Stadl-Paura 9:2 (4:1)

Bad Gleichenberg Arena, 234 Zuseher, SR Christof Leitner

TuS Bad Gleichenberg: Memic, Trummer, Hölbling, Forjan (80. Krenn), Kaufmann (73. Polanec), Rossmann, Scheucher (65. A. Stocker), Hochleitner, Sres, Stuber-Hamm, Große

ATSV Stadl-Paura: Sarcevic, Ambrosie (40. Beglerovic), Merville, Sufaj (85. Valdes Servide), Fernandez, Zümrüt, Stajev, Kayerere, Dzelili (80. Marrero Valeron), Kolakovic, Iljazovic

Torfolge: 1:0 Mark Große (3.), 2:0 Leonhard Kaufmann (8.), 3:0 Leonhard Kaufmann (37.), 3:1 David Xerach Muro Fernandez (42.), 4:1 Mark Große (45.), 5:1 Daniel Rossmann (48.), 6:1 Markus Josef Forjan (62.), 7:1 Mark Große (81.), 8:1 Andreas Stocker (83.), 8:2 David Xerach Muro Fernandez (86.), 9:2 Mark Große (88.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook