600 Punkte geknackt: Durch einen 2:0-Sieg gegen Weiz überwintern die ''Gallier'' auf dem dritten Platz!

Im letzten Spiel vor der Winterpause empfing am heutigen Freitag Abend der USV Stein Reinisch Allerheiligen in der 16. Runde der Regionalliga Mitte den SC ELIN Weiz. Und am Ende behielten die ''Gallier'' mit einem 2:0 die Oberhand und überwintern auf einem Platz unter den erste Drei. Beide Tore erzielten Filip Skvorc.

Die Stange hilft: Keine Tore zwischen ''Galliern'' und Weiz

In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, die Zuseher sahen ein Steirer-Duell auf Augenhöhe. Es gelang keinem der beiden Teams, dem Spiel nachhaltig seinen Stempel aufzudrücken. Nach gut einer Viertelstunde die erste gefährliche Aktion der Weizer: Prskalo brach auf links durch, doch Glavas kam in der Mitte nicht ganz an den Ball (17.). Doch jetzt waren auch die ''Gallier'' im Spiel - auf der anderen Seite rauschte die Kugel knapp am rechten Pfosten vorbei (24.). Tatsächlich hatten die Eskinja-Männer etwas mehr vom Spiel: Nach gut einer halben Stunde musste Harrer mit einer starken Parade den Ball an den Pfosten lenken (31.). Bis zur Pause gab es noch die eine oder andere Halbchance, doch genutzt wurde davon keine. Mit 0:0 ging es in die Kabinen.

ripu 190913 032 ID58426 800x534

Foto: Filip Skvorc avancierte mit seinem Doppelpack zum Matchwinner.

Skvorc schießt die ''Gallier'' über die 600-Punkte-Marke

Den ersten Torversuch verzeichneten die Weizer, doch Prskalo's Schuss wurde abgeblockt (50.). Auch in der Folge lieferten sich die beiden Derby-Gegner ein rassiges Duell. Als nächstes waren wieder die ''Gallier'' dran, doch der Stangl-Pass fand keinen Abnehmer (57.). Die ''Gallier'' erarbeiteten sich jetzt ein Übergewicht, brachten jedoch auch die nächste gute Chance nicht im Tor unter. 20 Minuten vor dem Ende brachte Eskinja Puster in die Partie. Und eben jener Puster war es, der wenig später per Stangl-Pass Skvorc bediente, der zum 1:0 für die ''Gallier'' vollenden konnte (73.). Jetzt liefen die Weizer natürlich Sturm, um zumindest noch einen Punkt zu retten. Doch letztlich machte die Eskinja-Elf fünf Minuten vor dem Ende durch den zweiten Skvorc-Treffer des Abends nach einem Konter alles klar (85.). Kurz darauf war Schluss: Die ''Gallier'' durchbrechen dadurch nicht nur die 600-Punkte-Marke der RLM, sondern überwintern auf dem dritten Tabellenplatz mit nur einem Zähler Rückstand auf die Sturm Amateure.

Maurice Amtmann (Sportlicher Leiter SV Allerheiligen): ''Ein absolutes Kompliment an die Mannschaft für diese Hinrunde und was die Mannschaft geleistet hat. Vor der Saison waren wir ein Abstiegskandidat und jetzt stehen wir mit 30 Punkten da. Es war heute ein kampfbetontes und intensives Spiel, das beide gewinnen wollten. Über 90 Minuten hatten wir aber ein kleines Chancenplus und deshalb haben wir unter dem Strich verdient gewonnen.''

Bester Spieler: Filip Skvorc (SV Allerheiligen)

 

USV Stein Reinisch Allerheiligen - SC ELIN Weiz 2:0 (0:0)

Sportplatz USV Allerheiligen, 300 Zuseher, SR Bernd Eigler

USV Allerheiligen: Schögl, Polanc (82. Perger), Fauland, Koca, Kager, Bizjak, Skvorc (90.+1 Grillitsch), Pfeifer, Smoljan, Knez (69. Puster), Eskinja

SC Weiz: Harrer, Bregovina (77.Riegler), Prskalo, Weinberger, Janjis, Hirner, Hasenhütl, Ziger, Glavas (65. Hopfer), Krajcer, Pieber

Torfolge: 1:0 Filip Skvorc (73.), 2:0 Filip Skvorc (85.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook