SK Sturm Graz Amateure: Die ''Jungblackys'' wollen auch 20/21 wieder eine gute Rolle spielen!

Einer der sportlichen Leidtragenden der Corona-Krise waren zweifelsfrei die SK Sturm Graz Amateure. Die aufstiegswilligen ''Jungblackys'' waren bis zum Abbruch der Regionalliga Mitte auf Aufstiegskurs und konnten bis zuletzt den ersten Platz verteidigen. Nun wollen die Grazer einen neuen Anlauf wagen und stehen ebenso vor der schwierigen Aufgabe mit der Corona-Krise umzugehen und wirtschaftliche und sportliche Problemstellungen erfolgreich zu lösen. Ligaportal sprach mit Robert Jerovsek, Sektionsleiter bei den SK Sturm Graz Amateuren, über die kommende und die vergangene Spielzeit sowie über Kaderplanung und Zielsetzungen.

Zielsetzung: Die Sturm Amateure wollen im oberen Drittel landen

Dass die Saison aufgrund von Corona abgebrochen wurde, ist für die Sturm Graz Amateure natürlich bitter, wie auch Sektionsleiter Robert Jerovsek betont: ''Wir haben eine super Saison gespielt. Wir haben gezeigt, dass wir mit dieser jungen Mannschaft im Erwachsenenfußball bestehen können. Es war natürlich sehr schade, denn ich glaube, wir hätten den Aufstieg geschafft.'' Doch nun richten die Sturm-Verantwortlichen ihre Augen nach vorne auf die in gut zwei Wochen startende Saison 20/21, die Zielsetzung fällt bewusst bescheiden aus: ''Unser Ziel ist es, wieder eine gute Rolle zu spielen und im besten Fall wieder im oberen Drittel zu landen'', so Jerovsek. Ein wichtiger Baustein ist die Kooperation mit dem KSV 1919, welche den schwarz-weißen Ausbildungsweg auf breitere Beine stellt. So ist eine Entwicklung von jungen Talenten in drei verschiedenen Leistungsstufen im Erwachsenenfußball möglich: Bei den SK Sturm Graz Amateuren in der Regionalliga Mitte, beim KSV 1919 in der 2. Liga und in der schwarz-weißen Kampfmannschaft in der höchsten Österreichischen Spielklasse. Allerdings haben die ''Jungblackys'' auch einige schmerzhafte Abgänge zu vermelden: Mit Jan Ostermann (Ilzer SV) und Christoph Urdl (DSC Deutschlandsberg) verlassen zwei absolute Stammspieler der letzten Saison den Verein. Auch die Ergänzungsspieler David Temmel (SV Allerheiligen), Alexander Strametz (USV Mettersdorf) und Ammar Parlic (SV Lebring) kehren den Sturm Amateuren den Rücken. Viel Erfahrung geht außerdem flöten durch den Abgang von Routinier Martin Ehrenreich, der zum SU Hof wechselt. Der einzige externe Neuzugang ist der 20-jährige Drini Halili, der in der Jugend des GAK ausgebildet wurde und nun vom SC Kalsdorf zu den Grazern stößt. Für den SCK absolvierte der Mittelfeldmann 19/20 bereits sechs RLM-Partien.

ripu 190802 111 ID57002 534x800

Foto: Eine erneut sehr junge Mannschaft steht Amateure-Coach Hösele zur Verfügung.

Zehn Talente werden von der Grazer U18 zu den Amateuren befördert

Ansonsten kompensiert der Club die Abgänge wie gewohnt mit Talenten aus der eigenen Akademie: Maximilian Siebe, Nils Ostermann, Christoph Lang, Leon Grube, Jonas Veit, Clemens Seifried, Fabian Lenhart, Florian Weiler, Denin Begic und Niki Maslowski werden von der Grazer U18 zu den Amateuren befördert. Mit den Stützen Paul Komposch, Daniel Saurer, Felix Schlemmer, Samuel Stückler, Tobias Strahlhofer, Moritz Wels und Florian Wiegele wurden die Verträge verlängert. Derzeit befindet sich die Amateure auf einem Team-Building-Wochenende in Loipersdorf, noch zwei Testspiele stehen vor dem Liga-Auftakt auf dem Plan: Am gestrigen Samstag stand der vorletzte Test gegen die Admira Juniors auf dem Programm, am 7. August steigt die Generalprobe gegen die Mattersburg Amateure. Zum Liga-Auftakt empfangen die Hösele-Youngsters dann am 14. August den DSC Deutschlandsberg. Jerovsek glaubt an einen heißen Kampf um die vordersten Plätze: ''Die steirischen Mannschaften sind durch die Bank gut, aber ich tue mich schwer einen Favoriten hervorzuheben, da sich durch Corona alles sehr verändert hat. Hertha Wels ist sicher auch zu nennen. Insgesamt sehe ich die Liga relativ ausgeglichen, uns schätze ich im obersten Drittel ein. Ich hoffe, dass die Saison komplett gespielt werden kann. Aber am wichtigsten ist, dass alle gesund bleiben'', fasst der Sturm-Sektionsleiter zusammen.

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook