Punkteteilung: Kalsdorf und Vöcklamarkt trennen sich mit einem 1:1-Remis!

Am heutigen Freitagabend gastierte die UVB Vöcklamarkt in der 7. Runde der Regionalliga Mitte beim SC Copacabana Kalsdorf. Beide Teams stand vor der Partie im unteren Tabellenmittelfeld und wollten mit einem Dreier einen Sprung machen, am Ende gelang dies weder dem SCK noch der UVB so richtig. Nach 90 Minuten stand ein 1:1-Remis auf der Anzeigetafel - Andre Muhr hatte die Kalsdorfer im zweiten Durchgang mit 1:0 in Führung gebracht, doch Paul Lipczinski gelang kurz vor Schluss noch der Ausgleich. 

Torlose ersten 45 Minuten: Kalsdorf ist am Drücker

In den ersten 45 Minuten hatten eher die Kalsdorfer Hausherren mehr vom Spiel - die Schirgi-Männer hatten mehr Ballbesitz und brachten die Schatas-Elf so manches Mal in Bedrängnis. Von der UVB-Offensive kam hingegen recht wenig, die Vöcklamarkter Stürmer konnten nur wenige gefährliche Aktionen initiieren. Die Kalsdorfer waren hier das spielbestimmende Team, schafften es jedoch nicht, Kapital aus ihrer Überlegenheit zu schlagen. Mit etwas Glück rettete sich Vöcklamarkt mit einem 0:0 in die Pause. 

ripu 200821 026

Foto: Spät kam der SCK gegen Vöcklamarkt zu Fall - ein Dreier wäre Gold wert gewesen. 

Lipczinski sichert der UVB spät einen Punkt

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste nun etwas besser in die Gänge und hatten bei zwei guten Chancen die Möglichkeit, das Spiel auf den Kopf zu drehen. Doch der UVB gelang der Führungstreffer nicht und so kamen wieder die Kalsdorfer, die die Vöcklamarkter mit gefährlichen Standards unter Druck setzten. Und so blieb es ein Spiel auf Messer's Schneide, in welchem dann tatsächlich die Hausherren 20 Minuten vor dem Ende mit dem 1:0 nach einem Fehler der UVB durch Andre Muhr dem Dreier ein ganzes Stück näher kamen (68.). Doch die Gäste aus dem Hausruckviertel steckten nicht auf, intensivierten jetzt ihre Angriffsbemühungen und gingen mit offenem Visier auf den Ausgleich. Die Kalsdorfer wiederum hatten dadurch einige aussichtsreiche Umschaltmöglichkeiten, machten den Deckel aber nicht drauf. Die Belohnung für Vöcklamarkt erfolgte in der Schlussphase: Eine Taferner-Flanke aus dem linken Halbfeld fand den Kopf von Paul Lipczinski, der zum späten Ausgleich einköpfeln konnte (85.). Letztlich blieb es beim 1:1, welches keinem so richtig weiterhilft. Kalsdorf steht nach dem Punktgewinn auf dem zehnten Platz, Vöcklamarkt ist elfter. 

Klaus Preiner (Sportlicher Leiter UVB Vöcklamarkt): ''Kalsdorf hat schon mehr Spielanteile gehabt und auch die eine oder andere Torchance mehr. Für uns war der späte Punkt wichtig für die Moral. In der zweiten Hälfte haben wir durch viele Standard-Situationen das Spiel hergeben.''

 

SC Copacabana Kalsdorf - UVB Vöcklamarkt 1:1 (0:0)

Sportzentrum Kalsdorf, SR Edin Omerhodzic, 123 Zuseher

SC Kalsdorf: Waltl, Frölich, Eskinja, Ahec, Derk, Muhr, Krammer, Rober, Volmajer, Lang (77.Appiah), Mate

UVB Vöcklamarkt: Schober, Eberl, Rohrstorfer, Vojvoda (77.Streng), Taferner, Lipczinski, Johnson, Olivotto, Krempler (75.Senkyu), Preiner, Hofmeister

Torfolge: 1:0 Andre Muhr (68.), 1:1 Paul Lipczinski (85.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook