Nullnummer: Spittal/Drau kommt gegen Stadl-Paura nicht über ein 0:0 hinaus!

Am heutigen Freitagabend trafen in der 7. Runde der Regionalliga Mitte der SV Spittal/Drau und der ATSV Stadl-Paura aufeinander. Beide Teams hatten mit den schwierigen Wetterbedingungen zu kämpfen, ein schweres Unwetter machte den Spittaler Platz schwer zu spielen. Und so gelang keines der beiden Teams nach 90 Minuten ein Treffer, am Ende stand ein 0:0 auf der Anzeigetafel. 

Keine Tore: Schweres Gewitter macht es Spittal und Stadl-Paura schwer

Ein gewaltiges Gewitter machte den Kunstrasenplatz in Spittal für beide Teams sehr schwer zu bespielen. Trotzdem kamen beide Mannschaften relativ gut ins Match. Anfangs ergaben sich auf beiden Seiten ein paar Halbchancen, während sich die beiden Kontrahenten noch an das schwer zu bespielende Geläuf gewöhnen mussten. So kam es dann auch zu je einer guten Gelegenheit auf beiden Seiten, doch den Führungstreffer konnte weder Spittal noch Stadl-Paura erzielen. Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es in die Pause. 

Skrgic

Foto: Stadl-Paura's Top-Stürmer Skrgic gelang heute kein Treffer. 

Spittal mit dem Chancenplus, aber ohne Fortune im Abschluss

Nach dem Seitenwechsel gingen nun beide Teams ins Risiko, um sich den Dreier zu sichern. Eine der besten Möglichkeiten hatten die Hausherren bei einem Freistoß, den jedoch ATSV-Keeper Sarcevic mit einer starken Parade abwehren konnte. Und auch sonst hatten die Kärntner das Chancenplus eher auf ihrer Seite, doch den Schönherr-Schützlingen gelang es nicht, die Kugel im Tor unterzubringen. Stadl-Paura hingegen fehlte heute die offensive Durchschlagskraft und so blieb es am Ende beim 0:0. Spittal muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten, Stadl-Paura nistet sich durch den Punktgewinn im Tabellenmittelfeld ein. 

Rudi Knoll (Pressesprecher ATSV Stadl-Paura): ''Im Endeffekt sind wir mit dem Punkt zufrieden. Unsere Burschen hatten auf dem Platz Schwierigkeiten und wir haben nicht den besten Tag erwischt. Spittal hatte schon ein Chancenplus, aber unser Goalie hat dies verhindert.''

Bester Spieler: Dino Medjedovic (ATSV Stadl-Paura), Armin Sarcevic (ATSV Stadl-Paura)

 

SV Spittal/Drau - ATSV Stadl-Paura 0:0 (0:0)

Goldeckstadion Spittal, SR Ing. Franz Josef Krainer, 150 Zuseher

SV Spittal/Drau: Mayerhofer, Hajdarevic, Sehic, Udikaluka (80. Hadzic), Pingist, Oberwinkler (90.+2 Rainer), Mair, Clementschitsch (90.+2 Salcher), Ortner, Ban, Tiganj (85. Revelant)

ATSV Stadl-Paura: Sarcevic, Bagrou, Medjedovic, Duvnjak (70. Joaz Lopes Da Silva Junior), Kim, Guendouze, Ljubicic, Rafajac, Seperovic, Skrgic, Lazarus

 

Foto: Harald Dostal

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook