Halbes Dutzend: Bad Gleichenberg überrollt den FC Wels mit 6:0!

Am heutigen Freitagabend kam es in der 7. Runde der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem TuS Bad Gleichenberg und dem FC Wels. Die Bad Gleichenberger gingen als klarer Favorit in dieses Match und wurden dieser Rolle auch schnell gerecht. Am Ende fegten die Hochleitner-Männer bemitleidenswerte Welser mit 6:0 vom Platz, für den TuS trafen Krenn per Doppelpack sowie Rossmann, Köpf, Hochleitner. 

Wels hat nichts zu melden: Bad Gleichenberg schießt eine bequem Führung heraus

Lange brauchten die favorisierten Hausherren nicht, um auf Betriebstemperaturen zu kommen. Bereits nach sechs Minuten war Michael Krenn zur Stelle und netzt zur Bad Gleichenberger Führung ein (5.). Die Welser konnte nur am Anfang etwas mithalten, doch dann waren die Hochleitner-Männer das dominante und federführende Team, das auch nach dem frühen Führungstreffer nicht locker ließ. Nach gut einer halben Stunde erhöhte Daniel Rossmann auf 2:0, ein Welser Punktgewinn rückte bereits zu diesem Zeitpunkt in weite Ferne (29.). Den Welsern gelang wie in den vergangenen Wochen nur wenig Vorzeigbares und machte die TuS kurz vor der Pause mit dem 3:0 durch Nino Köpf bereits alles klar (44.). Mit diesem klaren Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause. 

ripu 200821 015 ID61499 800x534

Foto: Michael Krenn konnte sich gegen den FC Wels gleich zwei Mal in die Torjägerliste eintragen. 

Hochleitner, Krenn und Fabiani machen das halbe Dutzend perfekt

Nach Wiederanpiff dauerte es nicht lange bis die Bad Gleichenberger erneut ins Schwarze trafen und in Person von Doppelpacker Michael Krenn auf 4:0 erhöhte (47.). Der FC Wels war hier komplett indisponiert, keine zehn Minuten später gab der Schiedsrichter einen Elfmeter für Bad Gleichenberg: Michael Hochleitner übernahm Verantwortung und erhöhte auf 5:0 (55.). Weitere zehn Minuten hätten die Bad Gleichenberger beinahe das halbe Dutzend perfekt gemacht, doch beim zweiten Elfmeter des Tages scheiterte Hochleitner dieses Mal vom Punkt (68.). Den Schlusspunkt setzte kurz vor Schluss dann Nico Fabiani, der mit dem 6:0 dann doch noch das halbe Dutzend perfekt machte (84.). Kurz darauf war Schluss - Bad Gleichenberg rehabilitiert sich nach der 1:5-Derbypleite gegen St. Anna mit einem fulminanten 6:0, der FC Wels findet sich nach der nächsten Pleite am Tabellenende wieder. 

Mag. Peter Hochleitner (Trainer TuS Bad Gleichenberg): ''Der Sieg ist auch in der Höhe verdient. Am Anfang hat Wels noch gut dagegen gehalten, aber dann haben wir unsere Chancen schnell verwertet. Es war die richtige Reaktion nach der Niederlage in der letzten Woche. Man darf mit dem Ergebnis zufrieden sein.''

Beste Spieler: Leon Sres (TuS Bad Gleichenberg), Michael Hochleitner (TuS Bad Gleichenberg)

 

TuS Bad Gleichenberg - FC Wels 6:0 (3:0)

Bad Gleichenberg Arena, SR DI Thomas Wieser, Zuseher

TuS Bad Gleichenberg: Bartosch, Trummer, Zelko, Forjan (83. Fabiani), Köpf, Kaufmann (68. Stocker), Rossmann, Hochleitner, Sres, Krenn (63.Pojer), Stuber-Hamm

FC Wels: Gruber, Petrovic, Mackic (63. Eberth), Pellegrini, Gas (68. Faridonpur), Awuni, Huskic, Kaguako, Aumer (53. Jovanovic), Elgit, Bauer (63. Zümrüt)

Torfolge: 1:0 Michael Krenn (6.), 2:0 Daniel Rossmann (29.), 3:0 Nino Köpf (44.), 4:0 Michael Krenn (47.), 5:0 Michael Hochleitner (55.), 6:0 Nico Fabiani (84.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Alexander Jovanovic (67., FC Wels, Foulspiel)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook