Einzug in die Top 5: Sturm Graz Amateure bezwingen den SC Weiz knapp im Nachtragsspiel!

Am heutigen Dienstagabend empfing der SC ELIN Weiz im Nachtragsspiel der 9. Runde der Regionalliga Mitte die SK Sturm Graz Amateure. In dieser historisch sehr torreichen Begegnung fielen bis dato in 20 Spielen über vier Tore pro Spiel, am heutigen Abend ließen es beide Teams bedeutend ruhiger angehen. Am Ende konnten sich die ''Jungblackys'' durch einen Strahlhofer-Treffer aus der ersten Hälfte knapp mit 1:0 durchsetzen. Im zweiten Durchgang traf Mwepu für Sturm nur den Querbalken, Weiz gelang der Ausgleich letztlich nicht mehr.  

Strahlhofer schießt Sturm in Führung

Lange brauchte dieses Steirer-Derby nicht um Fahrt aufzunehmen und es waren die Weizer Hausherren, die in den Anfangsminuten dominierten: Bereits nach 180 Sekunden zappelte die Kugel im Grazer Netz, doch der Unparteiische verweigerte dem Treffer aufgrund eines Fouls an Sturm-Keeper Maric die Anerkennung (3.). Wenig später segelte ein Kopfball von Pötz knapp am Sturm-Kasten vorbei und auch Mohr zielte bei einer Direktabnahme nicht genau genug (7./8.). Nach gut einer Viertelstunde meldeten sich die Gäste erstmalig zu Wort - ein Freistoß aus gut 20 Metern konnte von Weiz-Keeper Harrer zur Ecke abgewehrt werden (16.). Kurz darauf war der Weizer Tormann dann jedoch machtlos, nach einem schönem Angriff fand ein Stangl-Pass die Füße von Tobias Strahlhofer, der den Grazer Führungstreffer markieren konnte (18.). Nach der Führung nahmen die ''Jungblackys'' das Zepter in die Hand, die Hausherren reagierten nur noch und konnten nicht an die flotte Anfangsphase anknüpfen. Erst zehn Minuten vor der Pause meldeten sich die Heimischen wieder zu Wort, doch den Pötz-Schuss konnte Maric im Nachfassen entschärfen (34.). Kurz darauf probierte es Krapfenbauer aus der Distanz, das Leder flog jedoch über den Kasten (38.). Auf der anderen Seite kam Mwepu zwei Mal zum Abschluss, fand aber auch nicht den Weg ins Tor (41./43.). Kurz darauf ging es mit einer 1:0-Gästeführung in die Halbzeitpause. 

Sturm amateure vs sc weiz tobias koch raffael mohr purgstalller

Der Weizer Raffael Mohr (li.) und der Grazer Tobias Koch (re.) duellierten sich auch heute wieder im Mittelfeld. 

Keine weiteren Tore: Aluminium verhindert zweiten Grazer Treffer

Zu Beginn des zweiten Durchgangs testete Sturm-Akteur Tobias Koch gleich Weiz-Keeper Harrer, der jedoch hervorragend reagierte und mit einer starken Parade das 0:2 verhinderte (48.). Nach gut einer Stunde kam der kurz zuvor eingewechselte Weizer Robert Janjis mit seinem ersten Ballkontakt an den Ball, doch Maric konnte den Schuss festhalten (60.). Im Gegenzug hätten die Grazer für die Vorentscheidung sorgen können, doch die Querlatte kam bei einem Mwepu-Kopfball dem Weizer Keeper zu Hilfe (60.). Ein paar Minuten später kam auf der anderen Seite Alex Pötz nach einer Janjis-Flanke an den Ball, doch mit vereinten Kräften konnte die Sturm-Abwehr klären (66.). In der Schlussphase warfen die Weizer noch einmal alles nach vorne, doch ein Tor-Erfolg sollte den Kulmer-Schützlingen heute einfach nicht mehr gelingen. Beim Stand von 0:1 beendete der Referee das Match. Durch den fünften Saisonsieg halten die ''Jungblackys'' Einzug unter die ersten Fünf, mit 17 Zählern und nur drei Punkten Rückstand auf Tabellenführer St. Anna sind die Hösele-Youngsters in Lauerstellung. Weiz hingegen verbleibt nach der vierten Saisonpleite auf dem siebten Platz. 

Wolfgang Boschitz (Koordinator Sport SC Weiz): ''Sturm ist quasi mit der ersten Torchance in Führung gegangen. Uns haben heute vier Spieler gefehlt, wir haben uns schwer getan. In der zweiten Hälfte waren wir nicht mehr so gefährlich. Das war heute nicht notwendig.''

 

SC ELIN Weiz - SK Sturm Graz Amateure 0:1 (0:1)

Stadion Weiz, SR Markus Kouba, 250 Zuseher

SC Weiz: Harrer, Prskalo, Weinberger, Krapfenbauer (58. Janjis), Hirner, Mohr, Beutle, Durlacher, Krajcer, Pieber, Pötz (87. Rabl)

Sturm Graz Amateure: Maric, Nelson, Saurer, Strahlhofer, Schendl, Komposch, Shabanhaxhaj (88. Mujkanovic), Mwepu (62. Lang), Stückler, Koch, Zettl (83. Halili)

Torfolge: 0:1 Tobias Strahlhofer (18.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook