Geradlinige Gurtener schlagen Sturm Amateure

Der SV Gurten empfing am Freitagabend in der elften Runde der Regionalliga Mitte die SK Sturm Amateure. Die Gäste gingen als Favorit ins Spiel, konnten dieser Rolle aber nicht gerecht werden. Am Ende gewannen nämlich die Oberösterreicher mit 2:1. Die Gurtener schließen damit zu den Grazern in der Tabelle punktemäßig auf und stehen jetzt auch bei 20 Zählern. 

Führung für Gurten

Das Spiel ist von der ersten Minute an munter geführt mit stärkeren Grazern, die es von Beginn an versuchen, spielerisch zum Erfolg zu kommen. Der Rasen macht es ihnen aber sehr schwierig. Gurten ist da wesentlich konkreter und zielstrebiger in den Aktionen nach vorne und es sollte dann auch nicht lange dauern, ehe das 1:0 fällt. Rene Kienberger steht in der 21. Minute goldrichtig und versenkt das Leder im Kasten. Mit der Führung im Rücken wollen die Heimischen nachlegen, was auch gelingt. Kienberger wird wunderbar in Szene gesetzt und trifft zum 2:0. Damit ist fü klare Fronten gesorgt, während Sturm sich weiter schwer tut. Das Spiel plätschert dann dahin und nach etwas mehr als 45 Minuten pfeift der Schiri das Spiel ab. 

Spannung drin

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gästen, die es noch einmal wissen wollen. Plötzlich gelingt das Spile nach vorne auch besser und man findet jetzt auch Möglichkeiten vor. Prompt gelingt den Grazern auch der Anschlusstreffer. In der 68. Minute gibt es Elfmeter. Dardan Shabanhaxhaj tritt an und versenkt das Leder im Kasten. Damit ist doch wieder Spannung drin und Sturm riskiert alles, wirft alles nach vorne. Das Risiko wird am Ende aber nicht belohnt, auch wenn es einige Möglichkeiten gibt. Nach etwas mehr als 90 Minuten pfeift der Schiri das Spiel ab. 

Thomas Hösele (Trainer Sturm Amateure): "Dieses Spiel haben wir in der ersten Halbzeit verloren! Wir haben nur versucht über das Spielerische zu kommen, was auf dem schlechten Platz schwierig war, und das robuste, kampfstarke und geradlinige Spiel der Hausherren nicht angenommen, waren 0:2 hinten. Nach der Pause haben wir alles investiert, den Anschlusstreffer erzielt, leider ist der Ausgleich nicht mehr gelungen! Ich hoffe, wir können aus dieser Niederlage viel mitnehmen."


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook