Gleisdorf knackt Kalsdorf und bleibt an Tabellenspitze dran

Am Montagnachmittag empfing der FC Gleisdorf 09 im Rahmen der zwölften Runde in der Regionalliga Mitte den SC Kalsdorf. Die Gleisdorfer gingen als Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle auch gerecht werden. Das Spiel endete mit einem wenn auch knappen 2:1-Sieg für die Gastgeber. Zwei Tore in der ersten Halbzeit ebneten den Heimsieg, der die Gleisdorfer an Leader St. Anna dranbleiben lässt. 

 

Führung für Gleisdorf

Bevor das Spiel losgeht, gibt es eine Trauerminute für den plötzlich verstorbenen langjährigen Gleisdorf-Funktionär Roland Sulzbacher. Er wurde völlig unerwartet aus dem Leben gerissen. Auch LIGAPORTAL spricht Beileid gegenüber seiner Familie aus. 

Dann beginnt das Spiel und die Gleisdorfer scheinen "Roli" drei Punkte nach oben schicken zu wollen. Flanke von der linken Seite auf die erste Stange. Ein Verteidiger rutscht rein und der Ball klatscht auf die Latte ins Tor und wieder raus, doch das Schiedsrichterteam hat alles gesehen - 1:0 für die Gleisdorfer. Mit der Führung im Rücken geben sie weiter Gas, ein Abschluss von Wotolen wird abgefälscht und geht ganz knapp am langen Eck vorbei. Dann werden auch die Kalsdorfer stärker und finden die eine oder andere Chance vor. Im Gegenzug in der 36. Minute der Angriff von Gleisdorf über die rechte Seite: Ostermann setzt sich an der Außenbahn super durch, flankt auf die zweite Stange, wo Dominik Weiss per Kopf das 2:0 erzielt. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Der Anschlusstreffer lässt aber nicht lange auf sich warten. Gleisdorf bekommt hinten den Ball nicht weg, Jelenko wird dann nicht richtig attackiert und legt den Ball zurück auf Krammer, der aus gut 18 Metern abzieht. Keine Chance für Fraiss, da der Schuss noch leicht abgefälscht und zu plaziert war. Zum Pausenpfiff dann noch Elfmeteralarm im Kalsdorfer Strafraum. Weiss wird von hinten geschupft, doch für den Schiedsrichter war es zu wenig. 

Kalsdorf bemüht

Im zweiten Durchgang startet Kalsdorf besser. Muhr überlauft in dieser Phase die gesamte Abwehr, sprintet allen davon, doch sein Abschluss geht direkt auf Goalie Fraiss. Kurz darauf ist Kalsdorfs Muhr alleine unterwegs auf Fraiss, letzterer pariert aber wieder. Die Kalsdorfer riskieren in Folge immer noch mehr und werden offensiver. Trotz Übergewicht im Mittelfeld gelingt den Kalsdorfern aber kein Treffer mehr. Man wirft alles nach vorne, doch Gleisdorf steht hinten gut. Nach etwas mehr als 90 Minuten pfeift der Schiri ab und Gleisdorf jubelt über drei Punkte. 

Jakob Färber (Spieler Gleisdorf): "So sehr wir uns über die drei Punkte freuen, die wir natürlich dem Roli schenken, ist der Verlust groß. Der Fußball kehrt da ganz schnell in den Hintergrund, wenn so etwas passiert. Roli, wir werden dich nie vergessen." 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook