Halbes Dutzend: Deutschlandsberg entfernt sich mit klarem Dreier gegen FC Wels von den Abstiegsplätzen!

Am heutigen Freitagabend kam es in der 13. Runde der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem DSC WONISCH Installationen Deutschlandsberg und dem FC Wels. Dabei gelang dem DSC ein wichtiger 6:2-Sieg, der die West-Steirer ein ganzes Stück von den Abstiegsplätzen wegführte. Den Grundstein legte die Meier-Elf bereits in der ersten Hälfte. Durch Tore von Urdl, Oparenovic und Kober führte der DSC nach 45 Minuten mit 3:2, im zweiten Durchgang erhöhten Schroll, Tisaj und Weitlaner auf 6:2. 

5 Tore in Hälfte eins: Der DSC führt zur Pause mit 3:2

Die Deutschlandsberger Hausherren dominierten die Anfangsphase und erarbeiteten sich bereits in den Anfangsminuten gute Chancen zur frühen Führung, brachten das Leder aber nicht im Tor unter. Doch der Führungstreffer war nur eine Frage der Zeit, in der 18. Minute war Christopher Urdl zur Stelle und brachte den DSC mit einer Einzelaktion verdient in Front. Sonderlich lange geschockt waren die Welser jedoch nicht, Alexander Bauer traf nur fünf Minuten später zum Ausgleich und egalisierte den Spielstand (23.). Doch auch dieser hatte nur kurz Bestand, denn zwei Minuten später stellte DSC-Abwehrchef Levin Oparenovic nach einer Urdl-Hereingabe den alten Abstand wieder her (26.). Der DSC war hier unter dem Strich die gefährlichere und spielstärkere Mannschaft, deshalb war auch das 3:1 rund zehn Minuten vor dem Ende kein Zufallsprodukt, dieses Mal versenkte Roland Kober per Abstauber die Kugel in den Maschen (36.). Doch die Welser kamen mit dem Pausenpfiff ein zweites Mal zurück in diese Partie, Elvir Huskic erzielte mit seinem siebten Saisontreffer den 2:3-Anschlusstreffer (45.). Mit diesem Spielstand ging es in die Kabine. 

ripu 201002 056

Der erst dritte Sieg in dieser Saison gelang dem DSC Deutschlandsberg gegen den FC Wels. 

Schroll, Tisaj und Weitlaner machen das halbe Dutzend perfekt

Die Heimischen kamen gut aus der Kabine und sorgten wenige Minuten nach Wiederanpfiff mit dem 4:2 für die Vorentscheidung: Ein feines Solo konnte Daniel Schroll mit einem platzierten Schuss in den Welser Kasten abschließen (52.). In der Folge versuchte die Babler-Elf mit dem erneuten Anschlusstreffer ein drittes Mal zurückzukommen, doch es waren die Deutschlandsberger, die ein fünftes Mal trafen. Einen Elfmeter konnte Niko Tisaj souverän zum 5:2 verwandeln (75.). Spätestens jetzt war die Partie erledigt, in der Nachspielzeit machte die Meier-Elf sogar noch das 6:2 durch einen Abstauber von Sebastian Weitlaner, der nach einem abgewehrten Urdl-Schuss goldrichtig stand (90.+3). Der DSC dürfte aufatmen: Durch den erst dritten Saisonsieg entfernen sich die Meier-Schützlinge ein gutes Stück von der Abstiegszone, der FC Wels ist nach dem ersten Saisonsieg gegen Vöcklamarkt in der Vorwoche wieder am Boden der Tatsachen angelangt. 

Philip Leitinger (Sportlicher Leiter DSC Deutschlandsberg): ''Es war sehr deutlich, wir waren haushoch überlegen und hätten bereits zur Halbzeit früher führen müssen. In der zweiten Hälfte haben wir es dann souverän runtergespielt. Der Sieg ist sowas von verdient.'' 

Beste/r Spieler: Daniel Schroll (DSC Deutschlandsberg),Christoph Urdl (DSC Deutschlandsberg)

 

DSC WONISCH Installationen Deutschlandsberg - FC Wels 6:2 (3:2)

Stadion Weiz, SR Michael Terbul, 189 Zuseher

DSC Deutschlandsberg: Boßler, Oparenovic, Lipp, Kober (75. Oswald), Degen (88. Pauritsch), Schroll, Urdl, Tisaj (81. Weitlaner), Pistrich (88. Pllana), Kremser, Mesaric

FC Wels: Gruber, Brkanovic, Jovanovic (78. Ziric), Pellegrini, Gas (46. Mackic), Awuni, J. Bauer, Huskic, Elgit (46. Petrovic), A. Bauer, Faridonpur (71. Zümrüt)

Torfolge: 1:0 Christopher Urdl (18.), 1:1 Alexander Bauer (23.), 2:1 Levin Oparenovic (26.), 3:1 Roland Kober (36.), 3:2 Elvir Huskic (45.), 4:2 Daniel Schroll (52.), 5:2 Niko Tisaj (75.), 6:2 Sebastian Weitlaner (90.+3)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook