UVB Vöcklamarkt: Jürgen Brandstätter ist der Nachfolger von Rekord-Trainer Schatas!

Die UVB Vöcklamarkt setzt frühzeitig die Weichen für die kommende Spielzeit in der Regionalliga Mitte. Bereits im März teilte der Verein mit, dass Rekordtrainer Jürgen Schatas im Sommer aufhört, nun haben die Hausruckviertler mit Jürgen Brandtstätter einen neuen Trainer gefunden. Der 52-jährige wird in die großen Fußstapfen treten, die Schatas in fünf Jahren Amtszeit hinterlassen hat, doch die UVB-Verantwortlichen sind zuversichtlich, den richtigen Trainer gefunden zu haben. 

 

Brandstätter ist der neue Trainer: Erfolge in Gmunden und Bad Schallerbach

“Er passt optimal in das Konzept der UVB, langfristig Spieler aus dem eigenen Nachwuchs und aus der Region in die Kampfmannschaft zu integrieren!“ sagt der Sportliche Leiter Klaus Preiner nach den erfolgreichen Gesprächen. Jürgen Brandstätter war als Spieler unter anderem für Schwanenstadt, Grieskirchen, Stadl-Paura oder Attnang aktiv und startete seine Trainerlaufbahn 2007 in Attnang. Über Attergau, LASK Linz II, Schwanenstadt und Pettenbach kam er im Sommer 2014 zum SV Gmunden. Die Traunseestädter – gerade noch als Vorletzter nur mit viel Glück nicht abgestiegen – fanden unter seiner Führung den Weg in höhere Tabellengefilden. Ein dritter und ein vierter Platz sollten in den vier Jahren in Gmunden folgen (obwohl die Mannschaft eher Ligamittelmaß war), ehe Jürgen Brandstätter im Sommer 2018 nach Bad Schallerbach wechselte. Während Gmunden im ersten Jahr nach Brandstätter absteigen musste, gelang ihm in Bad Schallerbach prompt der Meistertitel und die Rückkehr in die OÖ Liga. Dort landete man als Aufsteiger am starken vierten Platz, ehe die Coronakrise über den Amateurfußball hereinbrach, der Club zu finanziellen Abstrichen gezwungen war und sich unter anderem von Jürgen Brandstätter trennte.

ripu 180929 030 ID51679 800x527

Rekordtrainer Schatas scheidet nach 5 Jahren aus dem Traineramt - sein Nachfolger heißt Jürgen Brandstätter.

Vertrag bis 2023: ''Hat uns mit klarem Plan überzeugt''

Der 52-jährige Gastronom aus Schwanenstadt gilt als Motivator und hat insbesondere bei seinen letzten beiden Stationen bewiesen, wie er mehr aus Mannschaften herausholen kann. Vöcklamarkt ist für ihn die erste Station in der Regionalliga und somit eine neue, besondere Herausforderung. „Jürgen hat uns mit einem klaren Plan absolut überzeugt und hat in den letzten Jahren bewiesen, das seine Arbeit für Kontinuität und Qualität steht“ zeigt sich Klaus Preiner – sportlicher Leiter der UVB – mit der Verpflichtung zufrieden. „Außerdem steht er zu 100% hinter dem Ziel der UVB, mit jungen, hungrigen Spielern eine schlagkräftige Truppe zu formen, welche trotz reduziertem Budgets in der kommenden Regionalliga-Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben wird.“´Jürgen Brandstätter hat einen Vertrag bis Sommer 2023 erhalten und ist ab sofort in die Kaderplanung und Zusammenstellung involviert. Derzeit geht die Tendenz stark in die Richtung, dass es keinen Absteiger aus der RLM geben wird, dementsprechend kann die UVB mit einem weiteren Jahr Drittklassigkeit planen.

Bericht: Pascal Stegemann

Foto: Richard Purgstaller

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook