Serie prolongiert: Vöcklamarkt siegt spät gegen Treibach und geht zum sechsten Mal als Sieger vom Platz!

Am heutigen Freitagabend gastierte der SK Treibach in der 7. Runde der Regionalliga Mitte bei der UVB Vöcklamarkt. Und wie schon die Wochen zuvor war erneut das Glück auf der Seite der Vöcklamarkter, denen ein später Siegtreffer gegen den Kärntner Aufsteiger gelang. Den Treffer des Tages erzielte Shqiprim Vojvoda kurz vor Schluss, der sechste Sieg in Serie ist gleichbedeutend mit der Tabellenführung.

Wenig zwingende Chancen: Torloses Remis zur Pause

Die noch ohne Punkteverlust vor Selbstvertrauen strotzenden Hausherren kamen besser aus der Kabine, eine erste gefährliche Annäherung an den Treibacher Kasten vergab Taferner nach wenigen Sekunden. Wenig später vergeigte die UVB bei einer zweiten Großchance erneut die Führung. In der Anfangsphase waren die Vöcklamarkter das gefährlichere Team, doch danach verebbte der Spielfluss und vieles spielte sich im Mittelfeld ab. Beiden Mannschaften neutralisierten sich, keinem der beiden Teams gelang es der Partie seinen Stempel aufzudrücken. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen dann die Gäste auch mal gefährlich vor das gegnerische Gehäuse, aber auch den Kaiser-Schützlingen gelang der Führungstreffer nicht. Insgesamt sahen die Zuseher eine relativ unspektakuläre erste Halbzeit mit wenigen zwingenden Chancen auf beiden Seiten. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.

voecklamarkt uvb vs gurten union 3 130821 alois huemer

Vojvoda trifft spät und schießt die UVB an die Tabellenspitze

Kurz nach Wiederanpfiff gab es gleichen einen Aufreger im Treibacher Strafraum, die Vöcklamarkter hätten gern einen Handelfmeter gesehen, doch die Pfeife von Schiedsrichter Erwin Komornyik blieb stumm (54.). Vöcklamarkt hatte es im ersten Durchgang versäumt den Führungstreffer zu markieren und so wurde der SK Treibach langsam aber sicher mutiger, allerdings ohne zu glänzen und sich Chancen im Minutentakt herauszuarbeiten. Es entwickelte sich ein zähes Ringen, welches erst in den Schlussminuten entschieden werden sollte. In der Schlussphase mussten die Treibacher dann nur noch zu Zehnt dagegenhalten, denn Manuel Primusch wurde nach einer Notbremse gegen Shqiprim Vojvoda mit der roten Karte des Feldes verwiesen (77.). Den fälligen Freistoß aus guter Position konnte die UVB jedoch nicht im Tor unterbringen. Und so dauerte es bis vier Minuten vor Schluss, bis Shqiprim Vojvoda die Hausruckviertler aus einer unübersichtlichen Situationen heraus dann doch noch in Führung brachte (86.). Von diesem Nackenschlag erholten sich die Gäste nicht mehr, Davor Ponjavic flog nach einer rüden Aktion in der Nachspielzeit mit glatt rot vom Platz (90.+3). Kurz darauf war Schluss, Vöcklamarkt bleibt weiter ohne Punktverlust, Treibach hat nach fünf roten Karten in zwei Spielen eventuell Probleme eine Elf auf den Platz zu schicken.

Klaus Preiner (Sportlicher Leiter UVB Vöcklamarkt): ''Wir hatten gleich zu Beginn zwei Top-Chancen. Wenn man gegen so einen Gegner die Tore nicht macht, wird es zach. Treibach hätte sich heute einen Punkt verdient, sie haben sich gut präsentiert. Wir konnten dennoch unseren Lauf weiterführen.''

Beste/r Spieler: Pauschallob UVB Vöcklamarkt

 

UVB Vöcklamarkt - SK Treibach 1:0 (0:0)

BLACK CREVICE-Stadion Vöcklamarkt, SR Erwin Komornyik, 500 Zuseher

UVB Vöcklamarkt: Mair, Eberl, Rohrstorfer, Pointner, Vojvoda, Taferner (84. Senkyu), Lipczinski (62. L. Würtinger), Cirkic, Knez, Ljubicic (62. Purkrabek), S. Würtinger

SK Treibach: Böck, Ponjavic, Wieser (88. Kozelsky), Salentinig, Pippan, Grilz, Wachernig, Muharemovic, Leitner, Hude (89. Kerhe), Primusch

Torfolge: 1:0 Shqiprim Vojvoda (86.)

Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Manuel Primusch (77., SK Treibach, Torraub), Rote Karte für Davor Ponjavic (90.+3., SK Treibach, schweres Foul)

 

Foto: Alois Huemer

Bericht: Pascal Stegemann 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook