Süd-Ost-Steirisches Derby: St. Anna tritt mit drei Punkten im Gepäck die kurze Heimreise an!

Am heutigen Freitagabend kam es in der 12. Runde der Regionalliga Mitte zum süd-ost-steirischen Nachbarschaftsderby zwischen dem TuS Bad Gleichenberg und dem USV RB Weindorf St. Anna am Aigen. Und dabei zeigte sich der USV St. Anna mal wieder von seiner effizienten Seite, denn am Ende gingen die Kocijan-Schützlinge mit einem 2:1-Sieg als Gewinner vom Feld. Klöckl und Schleich hatten den USV in Führung gebracht, Bad Gleichenberg gelang durch Stuber-Hamm nur mehr der Anschlusstreffer.

St. Anna schlägt zwei Mal eiskalt zu

Die Derby-Gegner gingen gleich in der Anfangsphase mit offenem Visier zu Werke, dementsprechend war es keine Überraschung, dass es nicht lange dauerte bis die Kugel erstmalig im Kasten zappelte. Es waren die Gäste aus St. Anna, nach einem Eckball war Markus Klöckl zur Stelle und besorgte das 0:1 (9.). Und die Kocijan-Männer machten nahtlos weiter, ein paar Minuten später setzte sich Sandro Schleich gegen TuS-Goalie Bartosch durch und stellte auf 2:0 (16.). Nach diesem Doppelschlag wachten auch die Heimischen auf, nach einer Ecke hätte Bad Gleichenberg um ein Haar den Ausgleich erzielt, doch die Gäste konnten in höchster Not klären (22.). Ein paar Minuten später war es Nino Köpf, der das Spielgerät nur knapp am Kasten der Gäste vorbeiköpfte (29.). Doch auch St. Anna blieb bei Kontern gefährlich, zur Pause führten die Gäste aufgrund eiskalter Effizienz mit 2:0.

bad gleichenberg tus vs st anna am aigen usv 13 011021 richard purgstaller

Stuber-Hamm's Anschlusstreffer reicht nicht für Zählbares

Die Heimischen kamen mit Wut im Bauch aus dem Kabinentrakt, kurz nach Wiederanpfiff war es Leo Kaufmann, der nach einem tollen Spielzug knapp am rechten Toreck vorbei schoss (47.). Die Bad Gleichenberger waren jetzt jedoch galliger und giftiger und kamen kurz darauf tatsächlich zum Anschluss: Nach einem Eckball bekam Philipp Stuber Hamm in der Box zu viele Freiheiten und setzte die Kugel sehenswert ins Kreuzeck (53.). In der Folge drückten die Hausherren auf den Ausgleich, von St. Anna war in der Offensive kaum mehr was zu sehen. In der 67. Minute verhinderte St. Anna-Goalie Simon Donner den Ausgleich, in der Folge versuchte es Bad Gleichenberg immer wieder, doch der zweite Treffer sollte nicht gelingen. In der 83. Minute reagierte Bad Gleichenberg-Schlussmann Bartosch gut bei einem Kobald-Freistoß, auf der anderen Seite setzte Trummer einen Eckball neben das Tor (85.). Doch das sollte dann auch die letzte Chancen gewesen sein - im Süd-Ost-Steiermark-Derby verliert Bad Gleichenberg mit 1:2 und muss den Nachbarn in der Tabelle vorbeiziehen lassen.

Hannes Matheuschitz (Co-Trainer USV St. Anna): ''Der Dreier geht aufgrund der ersten Halbzeit in Ordnung. Wir hatten viele Chancen, aber haben sie nicht genutzt. Am Ende haben die Burschen dann bis zum Schluss gekämpft.''

Beste/r Spieler: Sandro Schleich, Simon Donner (USV St. Anna am Aigen)

bad gleichenberg tus vs st anna am aigen usv 28 011021 richard purgstaller

Hier trifft St. Anna's Sandro Schleich zum 2:0.

 

TuS Bad Gleichenberg - USV RB Weindorf St. Anna am Aigen 1:2 (0:2)

Bad Gleichenberg Arena, SR Andreas Kollegger, 1100 Zuseher

TuS Bad Gleichenberg: Bartosch, Jü. Trummer, Zelko, Forjan, Köpf, Rossmann, Hochleitner (46. Kaufmann), Sres, Krenn, Otter, Stuber-Hamm

USV St. Anna: Donner, Petric, Schleich (67. N. Salamun), Tieber, L. Salamun, Kobald, List, Balazic, Lackner, Klöckl, Muhr

Torfolge: 0:1 Markus Klöckl (9.), 0:2 Sandro Schleich (16.), 1:2 Philipp Stuber-Hamm (53.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook