Fette Überraschung! Weiz bezwingt auch Vöcklamarkt

Am Freitagabend kam es in der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem SC Weiz und UVB Vöcklamarkt. Die Gäste gingen als Favorit in die Partie, konnten dieser Rolle jedoch nicht gerecht werden. Das Spiel endete mit einem überraschenden 3:1-Sieg der Weizer, mit dem so wohl niemand gerechnet hat. Der Sieg ist verdient, denn die Weizer ließen nur wenig für die Gäste zu. Für die Steirer ist es der dritte Pflichtspielsieg in Folge und der vierte Sieg innerhalb der letzten fünf Spiele. 

Führung für Weiz 

Die Gäste legen direkt los wie die Feuerwehr - Lattentreffer nach nur wenigen gespielten Minuten. Aber in Führung geht der Gastgeber - Dominik Weiss vollstreckt nach einer Hereingabe per Volley. Mit der Führung im Rücken machen die Heimischen weiter, wollen nachlegen, was aber nicht gelingt. Generell flacht die Partie in Folge ab und es dauert eine Weile, bis die beiden Teams wieder Gas geben können. In der 34. Minute schrammt Weiz hauchzart am zweiten Treffer vorbei - die Heimelf scheitert bei einem Freistoß nur denkbar knapp, das Leder streift die Querlatte. Mit der knappen Führung geht es schließlich auch in die Pause.

Entscheidung fällt

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Vöcklamarktern, die jetzt mehr riskieren. Man will das Spiel herumreißen, doch Weiz macht es den Gästen schwer. In der 63. Minute folgt ein Konter der Weizer, der das 2:0 bringt. Eine Flanke verwertet Raffael Mohr eiskalt per Kopf und nickt ein. Damit ist für klare Fronten gesorgt und die Gäste müssen noch mehr riskieren. Anstatt des 1:2 fällt aber das 3:0 für die Weizer. Danijel Prskalo stellt auf 3:0 und macht den Sack wohl damit zu. In der Nachspielzeit gelingt den Gästen aus Oberösterreich zwar noch der Anschlusstreffer durch Hinata Senkyu, doch an der Punkteverteilung ändert das nichts mehr. Nach etwas mehr als 90 Minuten pfeift der Schiri ab.

Sandro Derler (Sektionsleiter Weiz): "Ich muss der Mannschaft wieder ein Kompliment aussprechen. Das war wieder eine verdammt starke Leistung des Teams. Ich denke, dass wir auch verdient gewonnen haben. Wir haben nicht aufgehört, nach vorne zu spielen und wollten unbedingt nachlegen. Das ist uns zu den richtigen Zeitpunkten gelungen. Ich bin wirklich sehr zufrieden."

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook