Siegreiche "Gallier": Allerheiligen verpasst Spittal die nächste Pleite!

Im Zuge der 29. Runde der Regionalliga Mitte kam es am heutigen Freitagabend zum Duell zwischen dem USV Stein Reinisch Allerheiligen und dem SV Sportastic Spittal/Drau. Und dabei behielten die "Gallier" mit 3:1 die Oberhand, bereits im ersten Durchgang entschieden die Steirer die Partie. In der zweiten Hälfte wurde es nochmal spannend, doch mehr als der Anschlusstreffer gelang Spittal nicht.

Allerheiligen erlegt Spittal bereits in der ersten Hälfte

Die Hausherren legten einen Blitzstart hin, Jurica Poldrugac bekam den Ball auf dem rechten Flügel und dribbelte sich gleich an drei Mann vorbei in den Strafraum, seinen Solo-Lauf konnte er letztlich auch mit einem Tor krönen (4.). Im Anschluss kamen die Gäste besser ins Spiel, nach und nach erarbeiteten sich die Kärntner ein paar Halbchancen bzw. eine ganz dicke Gelegenheit, die aber Soldo zunichte machte (26.). Doch es waren die "Gallier", die wenig später eiskalt auf 2:0 erhöhten. Nach einem schnellen Konter kam wieder Poldrugac links außen an den Ball, sein abgefälschter Schuss ging an die Latte und von dort vor die Füße von Alexander Kager, der nur noch einschieben musste (29.). Somit waren die "Gallier" auf dem Weg zu den nächsten drei Punkten, denn mit dieser Führung ging es auch in die Pause.

Allerheiligen sv vs kalsdorf sc bernd windisch 270821 richard purgstaller

Erst Anschlusstreffer, dann zwei Ausschlüsse: Spittal verliert am Ende mit 1:3

Die Gäste kamen mutig aus der Kabine und spielten zu Beginn der zweiten Hälfte gut mit, nur mit einem Treffer belohnten sich die Rovcanin-Männer nicht, um das Spiel hier wieder offenzuhalten. Trotz beruhigender 2:0-Führung war es kein Sonntagsspaziergang für die Hausherren, denn der SVS warf alles rein und war im zweiten Durchgang das bessere Team. Doch erst in der Schlussphase belohnten sich die Gäste dann für den Aufwand, nach einer Flanke durfte Tom Zurga ungedeckt zum 1:2 einköpfeln und damit die Partie wieder scharf machen konnte (76.). Natürlich warfen die Gäste nun alles nach vorne, um noch einen Punkt zu ergattern und sie waren durchaus nahe dran, doch letztlich ging es nach hinten los. Erst sah Spittal's Dino Keric die gelb-rote Karte, ein paar Minuten später waren die Gäste nach einer roten Karte für Florian Pingist wegen Torraubs nur noch zu Neunt (85./90.+1). Den fälligen Elfmeter verwandelte Jurica Poldrugac zum 3:1 (90.+1). Die "Gallier" können ihre gute Form bestätigen, Spittal wiederum ist einen weiteren Schritt in Richtung Abstieg gegangen.

Bernd Windisch (Trainer SV Allerheiligen): "In der ersten Halbzeit waren wir klar überlegen und wir haben viele Chancen vergeben. In der zweiten Hälfte hatten wir dann keinen Zugriff mehr und wir haben uns nicht gut verhalten. Wir mussten lang zittern und am Ende ist es nochmal eng geworden."

Beste/r Spieler: Jurica Poldrugac, Bernhard Fauland (SV Allerheiligen)

 

USV Stein Reinisch Allerheiligen - SV Sportastic Spittal/Drau 3:1 (2:0)

Sportplatz USV Allerheiligen/W., SR Mag. Lino Heiduck, 210 Zuseher

SV Allerheiligen: Soldo, Puster, Poldrugac, Fauland, Bernsteiner, Kager, Bizjak, Syla (79. Pistrich), Obenaus (69. Kargl), Hajdinjak (69. Grillitsch), Duvnjak (79. Mihovilovic)

SV Spittal/Drau: Sagmeister, Stajev (83. Oswald), Graf, Pingist, Oberwinkler, Hutter, Clementschitsch (62. Keric), Vrebac, Fillafer (83. Revelant), Mrcela (62. Steurer), Zurga

Torfolge: 1:0 Jurica Poldrugac (4.), 2:0 Alexander Kager (29.), 2:1 Tom Zurga (76.), 3:1 Jurica Poldrugac (90.+1)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-rote Karte für Dino Keric (85., SV Spittal/Drau, Foulspiel), Rote Karte für Florian Pingist (90.+1, SV Spittal/Drau, Torchancenverhinderung)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook