Es bleibt spannend im Keller: Kalsdorf holt Punkt gegen die Union Gurten!

Im Zuge der 32. Runde der Regionalliga Mitte empfing der SC Copacabana Kalsdorf am heutigen Freitagabend die Union Raiffeisen Gurten. Und dabei ging es für die Eskinja-Männer viel, schließlich hätte man mit einem Heimsieg gewaltig Druck auf Konkurrenz aus Treibach und Wels machen können. Am Ende gab es beim 1:1 zumindest einen Teilerfolg, Wimmleitner hatte die Union in Führung gebracht, doch ein Gurtener Eigentor von Thomas Reiter bescherte dem SCK immerhin noch einen Punkt.

Kein Torerfolg: Kalsdorf und Gurten neutralisieren sich

In den ersten 20 Minuten hatte Gurten hat etwas mehr vom Spiel, beide Seiten konnten jeweils eine vielversprechende Möglichkeit verzeichnen. In der Folge blieb Gurten spielbestimmend, Kalsdorf hingegen stand eher tief und lauerte auf Konter, welche vor allem über Smoljan durchaus nicht ungefährlich waren. Gurten hatte die Spielkontrolle inne und versuchte sich spielerisch in den Kalsdorfer Strafraum hinein zu kombinieren, doch dieser führte nicht zum Erfolg. Nach gut einer halben Stunde nahm die Partie dann richtig an Fahrt auf, sowohl Kalsdorf als auch Gurten erspielte sich einige gute Gelegenheiten. Doch weder auf der einen noch auf der anderen Seite fiel ein Tor und so ging es ohne Tore in die Kabinen, wenngleich der SCK in der ersten Hälfte dann doch einen Ticken besser war.

kalsdorf sc vs deutschlandsberg dsc 28 040921 richard purgstaller

Gurtener Eigentor egalisiert die eigene Führung

Nach dem Seitenwechsel waren es die Gäste aus Oberösterreich, die energischer und zielgerichteter zu Werke gingen, doch die Madritsch-Schützlinge ließen einige Gelegenheiten aus. Nach gut einer Stunde dürfte man beim FC Wels und in Treibach hörbar durchgeatmet werden, denn Gurten ging verdient durch Fabian Wimmleitner mit 1:0 in Führung: Nach einer Ecke stieg der Gurtener Stürmer am höchsten und nickte per Kopf zur Führung ein (64.). Doch die Kalsdorfer hatten die richtige Antwort parat bzw. half die Union knapp zehn Minuten später mit beim Ausgleich, Unglücksrabe Thomas Reiter beförderte die Kugel nach einem Freistoß aus dem Halbfeld unglücklich ins eigene Netz (74.). In der Schlussphase gingen beide Mannschaften auf Sieg, doch dieser sollte nicht gelingen. Am Ende mussten sich beide Parteien mit einem Punkt zufrieden geben, denn er ist für beide letztlich zu wenig. Kalsdorf verpasst es sich gewaltig Luft im Abstiegskampf zu machen und Gurten verspielt seine letzte Chance auf den Titel.

Peter Madritsch (Trainer Union Gurten): "Im Vorhinein hätten wir gesagt, ein Punkt ist okay. Wir müssen mit dem Unentschieden leben, weil wir aus unserer Chancenverwertung zu wenig gemacht haben. Da wäre für uns heute mehr drinnen gewesen. Kalsdorf stand tief und hat gekontert, aber das haben sie gut gemacht."

 

SC Copacabana Kalsdorf - Union Raiffeisen Gurten 1:1 (0:0)

Sportzentrum Kalsdorf, SR DI Martin Begusch, 70 Zuseher

SC Kalsdorf: Waltl, Frölich, Sarac, Derk, Smoljan, Tunst (46. Bevab), Mihelic, Rober, Wolf (75. Hodzic), Neuhold, Sunagic

Union Gurten: Wimmer, Reiter, Schott, Bauer, Kreuzer, Wimmleitner, Öhlböck (73. Kienberger), Schütz, Wirth, Schnaitter, Moser (65. Przybylko)

Torfolge: 0:1 Fabian Wimmleitner (64.), 1:1 Thomas Reiter (ET., 76.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook