Torfestival bei Deutschlandsberg-Auswärtssieg

Der USV RB Weindorf St. Anna am Aigen  hatte nach zwei Runden in der Regionalliga Mitte  das Punkte-Maximum erspielt und traf am dritten Spieltag daheim auf den Deutschlandsberger SC . Die Weststeirer erwischten einen guten Tag und konnten nach einer bärenstarken ersten Halbzeit für eine Vorentscheidung sorgen. In der zweiten Halbzeit gelang den Hausherren nur noch Ergebniskosmetik und so konnten die Deutschlandsberger einen verdienten Auswärtssieg einfahren.

 Fünf DSC-Tore in Halbzeit eins

Nach sechs Spielminuten gelang den Gästen der Führungstreffer. Toprak Galitekin verwertet im Strafraum seinen Schuss zur Führung. Die Meier-Elf sollte in dieser Tonart weitermachen und verdoppelte ihre Führung durch Stürmer Niko Tisaj nach Assist durch Claudio Lipp. Nun hatten die Deutschlandsberger nach wenigen gespielten Minuten einen Vorsprung von zwei Treffern erspielt und konnten hiermit die Begegnung etwas ruhiger angehen. St. Anna konnte keine nennenswerten Torchancen kreieren. Zehn Minuten vor der Pause überlupfte Tisaj nach Zuspiel von Galitekin den St. Anna Keeper Donner zum 0:3. Kurze Zeit später durften die Gäste zum vierten Mal jubeln. Nach einem Lipp-Freistoß herrschte in der St. Anna Verteidigung etwas Unsicherheit. Diese nutzte Andreas Fuchs im Strafraum aus und stellte auf 0:4. Nur Augenblicke später erzielte Daniel Schroll den fünften DSC-Treffer und somit war bereits in der ersten Hälfte für die Entscheidung gesorgt. Vor dem Pausenpfiff konnte die Hödl-Elf per Elfmeter durch Christoph Kobald erstmals anschreiben.

dsc öfbcup usv

St. Anna konnte nur noch verkürzen

Nach Wiederbeginn waren die St. Anna-Kicker aktiver und konnten nach einem Schnitzer in der DSC-Abwehr durch Luka Maric ihren zweiten Treffer erzielen. Am Spielverlauf sollte diese Ergebniskosmetik jedoch nichts verändern und der DSC war weiterhin klar im Chefsessel. In der 73. Minute drang der eingewechselte Toni Mestrovic in den Strafraum der Südoststeirer ein und machte das 2:6. Die Hausherren konnten in der Schlussminute durch Sebastian Kuresch nochmals verkürzen, aber der Sieg der Gastmannschaft war durch die starke erste Halbzeit längst in trockenen Tüchern.

 

Philip Leitinger (Sportl. Leiter Deutschlandsberg): „Wir hatten einen sehr guten Tag erwischt. In der ersten Halbzeit ging uns alles auf, erzielten gleich fünf Tore. Die zweite Hälfte war aufgrund unserer hohen Führung dann etwas ausgeglichener, aber es war ein klarer, umjubelter Auswärtssieg von unserer Mannschaft“

Bester Spieler: Niko Tisaj

 

 

Bericht & Foto Credit: Andreas Neumayer


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook